Top Social

Wie findet man seinen Fashion Signature Style ? Und welche Handschrift trägt mein Style eigentlich ? (Closet Detox Teil lll)

16. September 2021


Hey & Hallo!

Ich befinde mich derzeit in einer kleinen Schaffenskrise was meinen Kleiderschrank und meinen Style im Allgemeinen angeht. In der Vergangenheit habe ich gerne geshoppt. Oft, regelmäßig und viel. Und umso günstiger es war, umso mehr habe ich gekauft. Über die Jahre hinweg hat sich das Ganze schon etwas verbessert und ich habe nicht mehr so oft und auch nicht mehr so exzessiv Kleidung, Accessoires & Co gekauft. In den letzten Jahren habe ich mir tatsächlich nur dann etwas gekauft, wenn ich was neues für einen bestimmten Anlass wollte (gebraucht hätte ich es weiß Gott nicht) oder mir einfach mal was gönnen wollte. Aber die Menge der Kleidung die ich geshoppt habe, war dann doch meistens ein bisschen mehr. Ich habe öfters fast Fashion Pieces gekauft - so zB einfach besondere Teile bei SheIn. Teile die ich teilweise manchmal nur für ein Foto für den Instagram Feed anhatte und danach nie wieder. Sah cool aus, ging billig her und passt schon. Aber das ist ehrlich gesagt nicht mehr ganz die Art und Weise wie ich künftig shoppen will. Und auch schon gar nicht die Art Kleidung die in meinem Kleiderschrank sein soll. 


Viele Sachen aus den Fast Fashion Stores halten auch nicht besonders lange und nach ein paar Mal waschen lösen sich Nähte, es entstehen Löcher etc. Zumindest bei den ganz billigen! Bringt also weder der Umwelt etwas, noch mir. Daher habe ich mich nun endlich von dem Gedanken lösen können viel aber das falsche zu kaufen. Ein Schritt den ich schon lange wagen wollte, aber aus wahrscheinlich Faulheit und tränenden Augen was das notwendige "Kleingeld" dafür angeht, nie gegangen bin. Aber jetzt ist es so weit: Ich habe meinen Kleiderschrank komplett aussortiert und mich von allem getrennt (habe gespendet und verkaufe einen Teil) den ich nicht mehr drin haben will. Ich habe noch ein paar Basics übrig gelassen, damit ich was zum anziehen habe, denn einen Trash-Kleiderschrank in einen hochwertige-Teile Kleiderschrank zu verwandeln passiert nicht von heute auf Morgen. Künftig werde ich vermehrt darauf achten was ich kaufe, wie die Sachen produziert wurden und aus welchen Materialien die Dinge bestehen. Kostet im ersten Moment vielleicht mehr Geld - aber im Endeffekt wird es sich lohnen, da man die Kleidung viel länger tragen kann. 


Außerdem war das Aussortieren auch der perfekte Start in eine neue Art Garderobe. Schon länger habe ich mich gefragt was eigentlich mein Style ist, welchen Style ich haben möchte und was ich damit ausdrücken möchte. Mir hat die Kleidung die ich trage ansich zwar immer gefallen klar, aber es war einfach nicht die Art Style die mir wirklich noch gut gefallen hätte. Das meiste war sehr sportlich und casual - und das ist eigentlich nicht der Style der mir in meinem aktuellen Alter noch gefällt. Hängt wahrscheinlich auch viel mit der Pandemie und dem Home Office zusammen, denn was soll ich Zuhause schon Bundfaltenhosen und Blusen tragen ? Mach ich ab und zu fürs gute Gewissen aber i.d.R. trage ich Zuhause Leggings. Wie dem auch sei - ich möchte mehr Kleidung im Schrank die dem entspricht wie ich mich kleiden möchte, wie ich aussehen möchte. Und weniger von dem was ich vielleicht noch mit 21 Jahren getragen habe. Denn ich habe das Gefühl, dass sich mein Style seit dem kaum verändert hat. Es ist an der Zeit Veränderungen zu wagen und genau das mache ich. Ich möchte mir einen neuen Style zulegen, einen Signature Style. Das tolle an der Mode ist, dass man sich jederzeit verwandeln und neu erfinden kann. Aber wie findet man seinen Signature Style ? Und welche Handschrift soll der eigene Style tragen ? Das versuchen wir uns heute mal etwas genauer anzuschauen. 



EINEN SIGNATURE STYLE KREIEREN

Ich sag mal so: Um einen eigenen Signature Style zu entwickeln kostet es nicht nur Zeit sondern erfordert auch so einige Versuche und damit einhergehend auch einige Fehler. Es ist ein langer Prozess seinen eigenen Stil zu entwickeln und kennen zu lernen. Einen Stil der dich repräsentiert und aussagt: Ja das ist ein Teil was ich tragen würde. Manchmal muss man aus seiner Komfort Zone ausbrechen und völlig neue Dinge wagen um festzustellen was am besten funktioniert. Du möchtest einen classy chic Look hast aber zB noch nie eine Bundfaltenhose getragen und kannst dir das gar nicht vorstellen ? Probier es aus. Einfach mal anziehen und mit teilen die du vielleicht schon Zuhause hast kombinieren. Probiere verschiedene Looks aus die du vielleicht schon mal auf Instagram gesehen hast und toll fandest. Stehen dir die Sachen auch ? Könntest du dich darin im Alltag wohlfühlen ? Oder hast du vielleicht sogar schon einen Signature Look und weißt es nur noch gar nicht ? Mal als Beispiel: Trägst du vielleicht jeden Tag den gleichen auffälligen Lippenstift ? (zB knallrote Lippen wie Gwen Stefani eine Zeit lang ?) oder bist du der Typ der zu jedem Look immer Sneaker kombiniert, da hohe Schuhe nicht dein Ding sind ? 


Definiere deinen aktuellen Style

Es ist hilfreich zu Beginn einfach mal alles aufzuschreiben was einem so über den eigenen Stil einfällt. Gehe mal Schritt für Schritt durch wie du dich i.d.R. so fertig machst. Anhand welcher Kriterien du dein Outfit für den Tag wählst, was vielleicht davon immer gleichbleibend ist etc. Was macht deinen aktuellen Stil aus ? Falls du der Meinung bist, dass du noch keinen eigenen Style hast und in deinem Kleiderschrank alles bunt gemischt ist, dann fange vielleicht direkt mit dem nächsten Punkt an. 


Suche nach Inspirationen für den künftigen Style

Hast du auf Pinterest vielleicht schon ein Style Mood Board ? Oder folgst du auf Instagram schon ein paar Accounts deren Style du super findest ? Schreibe dir auf oder speichere die in einem extra Ordner auf dem Handy verschiedene Styles die dir gut gefallen und die du für deinen ganz eigenen Look gerne verwenden würdest. Speichere dir ab womit du dich identifizieren könntest, was du gerne tragen wollen würdest, wie dein Look sein soll... aber bleibe dabei realistisch, denn der Look sollte künftig natürlich auch in deinen Alltag passen. 



Durchforste deinen Kleiderschrank

Das habe ich im ersten Schritt natürlich auch gemacht. Eine kleine Art Bestandsaufnahme. Was hast du alles im Kleiderschrank ? Sind das (noch) Teile die du gerne und öfters trägst ? Sind das Teile die sich mit dem Look kombinieren lassen, den du künftig anstreben willst ? Sortiere rigoros aus! Aber behalte im Hinterkopf, dass sich ein Kleiderschrank voller Lieblingsteile nicht von heute auf Morgen zusammen stellt und du für die Übergangszeit ja natürlich auch noch etwas zum Anziehen brauchst. Lasse dir also genug Basics im Schrank die du dann ja auch nach und nach austauschen kannst. 


Das sollte man beachten

Wenn es im nächsten Punkt daran geht neue Teile zu shoppen sollte man sich dem folgenden bewusst sein. Bevor du etwas kaufst frage dich immer: passt das zu dem Style den ich kreieren möchte ? Fühle ich mich in diesem Style wohl ? Unterstreicht der Style meine Persönlichkeit ? Welches Image möchte ich kreieren ? Habe ich eine bestimmte Version im Kopf von einem Look ? Welche Art Style möchte ich haben ? Welche Teile brauche ich dafür ? Welche Farben & Stoffe passen zu meiner Haarfarbe, Augenfarbe, meinem Teint ? Schmeichelt ein bestimmter Schnitt der mir gefällt überhaupt meiner Figur ? Bestimmter Style schön und gut, aber wenn du der Meinung bist es steht dir einfach nicht, dann schaue dich nach Alternativen um. Denn wenn du dich mit bestimmten Sachen einfach nicht anfreunden kannst, dann brauchst du sie auch nicht kaufen bzw behalten, denn dann trägst du sie auch nicht. Dann lieber nach ähnlichen Sachen die anders geschnitten sind Ausschau halten, die vielleicht eher dem Geschmack entsprechen. 


Signature Teile shoppen

Ein spaßiger Teil, denn nun kannst du die Teile shoppen die du für deinen neuen signature Style brauchst und möchtest. Ein kleiner Tipp: Setze auf hochwertige Teile und weniger auf die klassische Massenware. Hochwertige Pieces halten dir länger und sind meist auch angenehmer zum Tragen. Wenn du in den Läden oder online shoppst, dann habe stets deinen Look vor Augen. Denke an das was du sein möchtest, was du tragen möchtest und shoppe nicht rein intuitiv das, was dir gefällt. Mag sein, dass dir zB das Top XY super gut gefällt, es nicht mit dem Look den du anstreben möchtest zusammen passt. Überlege dir ob das Teil das dir gut gefällt auch kompatibel ist, wie du es stylen würdest etc. Denn das wahllose "nach Geschmack" shoppen lässt dich wahrscheinlich wieder schnell in alte Muster verfallen und genau diese möchtest du ja wahrscheinlich ablegen, oder ? Mal als Beispiel: Du möchtest einen sportlichen Look ? Dann passt der hübsche Blazer vielleicht gerade eher weniger dazu. Oder möchtest du einen classy chic Look ? Dann ist vielleicht der oversized Hoodie gerade nicht das richtige. Was "richtig" und was "falsch" ist bestimmst natürlich ausschließlich du selbst - aber wenn du versucht einen Style zu ändern, solltest du dem was du dir in deinem Kopf festgesetzt hast auch beim Shoppen treu bleiben und Teile die dazu nicht mehr passen, auch nicht mehr kaufen. 



Inspo Ja, kopieren Nein

Eine Sache lass dir gesagt sein: Kreiere deinen eigenen Signature Style - denn den Style von jemand anderes gibt es schließlich schon. Klar, Inspo ist absolut in Ordnung. Mal ein besonders cooles Teil nachshoppen: ja klar! Es gibt einfach diese Stylo-Queens auf Insta deren Look, Style & Auftreten man einfach feiert. Da ist man dann ja auch sehr geneigt auch mal was nachzushoppen. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Aber dennoch sollte man eher im Auge behalten seinen eigenen Style zu kreieren und auszubauen und nicht den Style von jemand anderem Piece für Piece nachstellen. Behalte deinen persönlichen Signature Style im Auge aber variiere auch mal von Zeit zu Zeit. Trau dich neue Dinge auszuprobieren die sich vielleicht sogar perfekt ergänzen lassen. Finde einen eigenen Stil, der deine Schokoladenseite hervorbringt, der deine Vorzüge hervorhebt und perfekt zu dir passt. Du solltest dich in deinen Outfits immer absolut wohlfühlen und auch selbstbewusst sein.



Weitere Beiträge aus der Closet Detox Reihe: 

Ein Kleiderschrank voller Lieblingsteile

10 Tipps für mehr Ordnung im Kleiderschrank



Hast du bereits einen eigenen Signature Style ?

Wie würdest du deinen derzeitigen Style beschreiben ?



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.