Top Social

Ein Kleiderschrank voller Lieblingsteile - mein persönlicher Plan für die Zukunft (Closet Detox Teil ll)

30. August 2021


Hey & Hallo!

Der Traum einer jeden Frau ? Ein Kleiderschrank voller Lieblingsteile. Morgens einfach irgendwas rausziehen von dem man weiß, dass es bequem ist, gut sitzt, toll aussieht, ein tolles Material hat und einfach stylisch ist. Okay "jeder Frau" ist vielleicht jetzt ein bisschen überspitzt dargestellt aber ich für meinen Teil muss sagen, dass mich das mega anspricht. Und genau aus diesem Grund befinde ich mich auch derzeit in genau dieser Planung. Ich habe lange recherchiert, mir verschiedene Artikel angeschaut und durchgelesen was den Kleiderschrank betrifft, viel mit mir selbst gebrainstormed und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass genau das man Plan ist. Ein Kleiderschrank voller Lieblingsteile. Was das konkret bedeutet: Mehr hochwertigere Teile die man viele Jahre tragen kann und weniger fast Fashion die schon nach 1-2 Jahren Löcher bekommt und die Nähte sich auflösen. Ein Kleiderschrank voller Lieblingsteile ist nicht von heute auf Morgen zusammen gestellt. Das ist ein Prozess der andauert - vor allem für die Art und Weise wie mein Traum-Kleiderschrank zusammen gestellt ist. Aber fangen wir jetzt einmal von vorne an.


Ich mag meinen Kleiderschrank grundsätzlich gern. Ich mag die Sachen die sich darin befinden. Den Kleiderschrank regelmäßig ausmisten steht eh mehrmals im Jahr auf meiner Liste und grundsätzlich bin ich zufrieden mit dem was man dort findet. Allerdings nur in der Theorie. Ja tatsächlich nur in der Theorie. Warum ? Lasst mich euch das mal erklären: Ich shoppe gerne Klamotten. Nicht übermäßig viel, aber doch gerne und auch regelmäßig. Oftmals sind viele teilweise recht günstige Produkte wie zB von SheIn dabei. Ich weiß, dass die Qualität nicht gut ist und die Produktion noch schlechter - aber mir gefallen die Teile vom Stil, sie sind günstig und man gut und schnell shoppen. Und genau das ist ja eigentlich das Problem. Und so soll es künftig nicht mehr laufen. Zumindest nicht ausnahmslos. Ich schließe nicht aus, dass das ein oder andere Teil dieser Marke oder in dieser Qualität noch in meinem Kleiderschrank landen wird bzw bleiben darf, aber das soll künftig zumindest nicht mehr den Hauptbestandteil meiner Kleidung ausmachen. Ich möchte künftig besser, nachhaltiger und vorausschauender shoppen. Lieber ein paar wenige hochwertige Teile die mir Jahrelang Freude bereiten, als viele schlecht produzierte Teile die mir meist nur eine Saison halten bevor sie kaputt gehen. 



Mein Plan für die Zukunft sieht also folgendes vor: Erst einmal meinen Kleiderschrank ausmisten. Und dieses Mal nicht so wie sonst. Dieses Mal werde ich nicht nur die Kleidungsstücke aussortieren die ich nicht mehr trage oder nicht mehr meinem Stil entsprechen, sondern werde auch die Teile aussortieren die künftig nicht in meinem Schrank voller Lieblingsteile sein soll. Also alle Teile die nicht mittlerweile nicht mehr meinem Qualitätsstandard entsprechen und von denen ich weiß, dass sie mir nicht (mehr) lange halten werden. Ich möchte mir einen Kleiderschrank voller Lieblingsteile zusammen stellen und bin mir sicher, dass ich das nach und nach auch schaffen werde. Wahrscheinlich werde ich für die Umstellung ziemlich lange brauchen und für die Umstellung auch eher Saisonbedingt vorgehen. Neue Lieblingsteile zulegen und alte Teile dafür verkaufen & spenden. Hat jemand von euch schon einmal einen kompletten Kleiderschrank umgestaltet und hat ein paar Tipps für mich ? Dann lasst es mich auf jeden Fall sehr gerne wissen.


Mein Plan für die kommende Zeit ist es erst einmal sukzessive vorzugehen. Wie gesagt werde ich erst einmal mit dem Ausmisten anfangen. Wenn ich damit durch bin, dann habe ich sicherlich die kommende Zeit erst mal eine Capsule Wardrobe, haha. Aber damit bin ich fein und darauf stelle ich mich ein. Für die neuen hochwertigeren Lieblingsteile gehe ich dann Schritt für Schritt vor. Muss ja auch erst mal alles gefunden und recherchiert werden und letztlich dann natürlich auch finanziert werden, ist ja klar. Ich werde mich für den Anfang jedenfalls auf absolute Basics versteifen - viele hochwertigere Basics habe ich ja auch bereits in meinem Kleiderschrank daher wird mir der Umstieg nicht all zu schwer fallen am Anfang. Wo ich aber auf jeden Fall als erstes ansetzen möchte ist zB meine Schlafkleidung. Wenn ihr wüsstet was da in meinem Schrank liegt. Denn um Schlafkleidung habe ich mich bisher absolut Null gekümmert. Die Hälfte davon ist bereits kaputt: hat Löcher oder die Nähte lösen sich auf und die andere Hälfte stammt noch aus der Zeit in der ich 50kg mehr gewogen haben. Ich lüge nicht! Meine Schlafkleidung ist echt unter aller sau, aber ich habs irgendwie nie so wirklich eingesehen mir da mal was gescheites zu holen. Aber ein paar hochwertige Basics halten einem dann ja auch viele, viele Jahre daher nehme ich das jetzt in diesem Zuge endlich mal in Angriff. Zeit wird es ja. 



Ein sehr großes Problem wird folgendes werden: Zu entscheiden ob ich ein neues Teil einziehen lasse oder nicht. Denn jetzt geht es nicht mehr nur darum zu entscheiden ob mir ein Teil passt und gut aussieht, sondern jetzt muss ich entscheiden ist das Teil so toll, dass ich es für viele Jahre tragen werde ? Passt das Material, passt die Qualität damit mir das Teil auch viele Jahrelang halten wird ? Das wird heavy werden, das sag ich euch. Und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich gespannt bin wie ich mit dem Ausmisten meiner aktuellen Teile voran komme. Ich bin zwar die Ausmist-Queen, aber diesmal muss ich ja ganz anders ausmisten und ob ich es schaffen werde mich von so manchen Sachen zu trennen wird spannend werden. Am besten ihr schaut mal bei Instagram (@Justellamaria) vorbei, da nehme ich euch auf jeden Fall bei diesem Prozess mit! Wenn ich da jetzt schon dran denke, würde ich es am liebsten gleich bleiben lassen. Das klingt alles mega anstrengend und nervenaufreibend, aber genau das habe ich jetzt schon super viele Male in den vergangenen Jahren gemacht. Ich wollte mir schon vor Jahren einen Kleiderschrank voller Lieblingsteile zusammenstellen aber daraus ist nie etwas geworden, da ich immer wieder schon allein von dem Gedanken überfordert war. Aber dieses Mal nicht - das wird nun ernsthaft in Angriff genommen und auch so durchgezogen. Dieser Post ist auf jeden Fall Part I meiner neuen Schrankliebe (siehe Tags) Reihe. Und sobald ich voran geschritten bin, wird es dann auch Part II und wahrscheinlich dann auch noch einen Part III geben. Es bleibt also spannend. 



Habt ihr viele Schrankleichen in eurem Kleiderschrank ?
Oder habt ihr den Schritt zu "nur Lieblingsteile" schon gemacht ?



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.