Top Social

Upcycling: Alte Deko mit Kreidefarbe wieder aufhübschen - so schnell & einfach wird's in 3 Schritten wieder zum Lieblings Objekt

18. März 2021

Hey & Hallo!

Seit November hieß es Zuhause bleiben. Und auch wenn ich eine Person bin die immer etwas zu tun hat - das bringt allein schon der Job als Blogger so mit sich, gibt es auch Zeiträume in denen ich mich irgendwann langweile. Irgendwann hat man einfach genug gechillt und irgendwann ist einfach mal Schluss und man hat keine Lust mehr. Daher habe ich irgendwann angefangen mit kleine Projekte zu Suchen. In diesem Blogpost möchte ich euch mal etwas genauer zeigen, wie ich meine alte Deko und alte Vasen wieder auf Vordermann gebracht habe, sodass ich sie jetzt auch wieder leiden mag und sie nicht im Keller verstauben müssen.


Es ist doch so: Man kauft sich irgendwann mal etwas, findet es auch ganz, ganz toll und irgendwann hat man sich satt gesehen. Meistens ist es die Farbe eines Stückes, dass nun nicht mehr in den Einrichtungs Stil passt oder einem einfach nicht mehr so gut gefällt. Ich hatte früher meine Deko Zuhause (was nicht viel war) hauptsächlich in silber. Ich mag silber immer noch sehr gerne - als Schmuck. Aber schon längst nicht mehr bei der Deko. Ich mag es hell, schlicht und mehr in Richtung Basic. Mein aktueller Geschmack geht dann doch mehr in die Richtung weiß, beige und Schwarz Metall. Da passt zwar silber natürlich auch sehr gut dazu, aber ich kann es einfach nach all den Jahren nicht mehr sehen.


Ich habe zB wunderschöne Kerzenständer. Die sind riesig und stehe auf dem Boden mit zwei Stumpfenkerzen drauf. Ich liebe die Form und die Aufmachung der Kerzenständer, doch das Silber auf Vintage gemacht, kann ich eigtl schon seit einigen Jahren nicht mehr sehen. Als Lockdown Projekt habe ich mir dann also endlich mal vorgenommen, dass ich meine Deko Zuhause verändern möchte. Denn wenn man Dinge hat, die man eigentlich sehr mag, muss man sie ja nicht sofort entsorgen und neues kaufen. Einfache Handgriffe, wie das aufbereiten alter Deko, reichen oftmals schon total aus um das Gefühl zu haben, alles ist anders und neu. Daher habe ich meine Deko schlichtweg einfach mit Kreidefarbe angemalt und habe so quasi ganz neue Teile daraus geschaffen, die ich jetzt wieder sehr mag!




Kreidefarbe - Ich habe die Farbe von Kreul namens "Noble Nougat" verwendet. Eine sehr schönes, kühles beige. Hat mir sehr gut gefallen und würde ich jederzeit wieder verwenden und auch empfehlen. 


Pinsel - haben die meisten ganz bestimmt zu Hause. Aber falls nicht, Pinsel sind natürlich unerlässlich. Denn mit irgendetwas muss man die Farbe ja schließlich auftragen. 


Edding - kein Muss, aber nice to have. Die meisten von euch werden sicherlich eh schon einen Silber- oder Goldstift zu Hause haben. Damit kann man Ränder nämlich super anmalen und etwas besonderes draus machen.


Wenn man die wichtigsten Sachen, also die Farbe und Pinsel am Start hat, dann kann es auch schon losgehen. Sucht euch alle Deko Artikel zusammen die ihr verändern möchtet. Vasen, Kerzenständer, Schälchen, Deko Objekte etc. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Mein persönlicher Tipp übrigens: Ich liebe ja Kerzen von Ava&May. Die kommen in super tollen Gläsern mit Holzdeckel daher. Ich liebe es! Die Gläser haben die verschiedensten Farben und nicht immer passt die Farbe zur Einrichtung zu Hause. Aber zum wegwerfen sind die Gläser einfach zu schade. Daher mein Tipp: Wachsreste entfernen, Etiketten abziehen und einfach ebenso anmalen. Ihr könnt die Gläser im Anschluss super als Aufbewahrungsdose verwenden. Egal ob im Badezimmer für Haargummis, Spangen etc oder im Wohnzimmer für Feuerzeuge für die Kerzen zB oder sonstigen Krimskrams der sonst nur rumfliegt und keinen Platz hat. 



Step 01: Bevor man anfängt alles anzupinseln, sollte man seine Deko Gegenstände erst einmal kurz reinigen. Man sollte Fett und Staub entfernen. Dafür eignet sich zB einfach Glasklar oder auch einfach Wasser. Nachdem das erledigt ist und die Gegenstände wieder trocken sind, kanns losgehen.

Step 02: Je nachdem wo ihr malt, legt euch eine Unterlage zurecht. Damit nichts den Tisch oder Boden versaut. Ich bin Meister darin unseren Parkett zu versauen (für mehr Input folgt mir auf Instagram @Justellamaria) also nehmt euch an mir ein Beispiel. 

Step 03: Einfach loslegen und lospinseln. Achtet bei der Kreidefarbe drauf, dass ihr am besten immer in eine Richtung malt. Oder zumindest zum Schluss nochmal eine Farbschicht in gerader gepinselter Linie gebt. Die Kreidefarbe trocknet unfassbar schnell an. Ihr seit also in wenigen Minuten auch mit mehreren Schichten komplett fertig. Ich empfehle 2 Schichten aufzutragen, da das Ergebnis so weitaus schöner wird.


Und das war auch schon das ganze Hexenwerk. Kinderleicht, man braucht nicht viel, es kostet nicht viel und hat einfach einen so großen Effekt! Ich liebe meine angepinselten Objekte und es hat mir so großen Spaß gemacht, dass ich direkt danach durch die Wohnung geschlendert bin und noch weitere Objekte gesucht habe, die ich anmalen kann. Aber da habe ich leider nichts mehr gefunden, da ich den Rest an Deko sehr mag. Mir persönlich gefällt die klare Linie mit einer Farbe übrigens sehr gut. Ich mag es sehr, wenn verschiedene Dinge in der Wohnung in der gleichen Farbe sind und sich das somit wieder aufgreift und ein harmonisches Farbkonzept ergibt, das sich wiederholt. Wer es aber gerne bunter haben möchte, kann die Objekte natürlich auch in mehreren bzw verschiedenen Farben anpinseln. Von meiner Kreidefarbe gibt es auch ganz viele andere Farbtöne, also tobt euch da aus und macht es ganz nach eurem Geschmack. 



Habt ihr euch auch verschiedene Lockdown Projekte gesucht ?
Was habt ihr so gemacht um euch die Zeit zu Hause zu vertreiben ?



Post Comment
Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.