Top Social

“Alles gut” – Die vielleicht größte Lüge im Alltag eines jeden Menschen ? Nehmen wir das mal unter die Lupe

22. März 2021


Hey & Hallo!

Heute geht es mir einfach nicht besonders gut. Doch oft fehlt mir der Mut. Der Mut die Wahrheit zu sagen, man will doch sein Ansehen bewahren. Oftmals will man eher imponieren, anstatt ehrlich miteinander zu kommunizieren. Doch wie lange kann man seine Gefühle verschließen, bis am Ende doch die Tränen fließen ? Wahrscheinlich kennst auch du die simple Frage "Wie gehts dir ?" - schließlich ist sie fast schon das zweite "Hallo" und dient oftmals als Gesprächseinstieg. Doch in den meisten Fällen, ist das eher eine rhetorische Frage. Man hört diese Frage fast täglich und man stellt sie selbst auch fast täglich. Eigentlich nichts besonderes und nicht weiter der Rede wert - doch Hand aufs Herz: die Antwort auf diese neben bei gestellte höflichkeits Frage ist doch in den aller meisten Fällen "alles gut". In diesem Beitrag soll es viel mehr um die Antwort auf diese Frage gehen als auf die Frage selbst. Denn unsere leichtsinnig getroffene Antwort sollte zum Denken anregen. 


Wenn ich genau dich nun fragen würde, wie es dir so geht. Was würdest du mir antworten ? Alles gut ? Ich vermute mal ganz stark, ja. Denn die Wahrscheinlichkeit ist wirklich sehr hoch, dass man genau diese Antwort erhält. Ist es weil man keine Lust hat zu reden ? Kann man vielleicht auch nicht gut über seine eigenen Gefühle reden ? Oder machte man es auch gar nicht mit der jeweiligen Person ?


Stellt euch mal vor ihr kommt Morgens ins Büro und ein Kollege begrüßt dich mit "Guten Morgen, wie gehts?" - eine offensichtlich rhetorische Frage. Doch stell dir jetzt mal vor, du würdest tatsächlich ehrlich auf diese Frage antworten, zB wie folgt: "Ach ich habe schlecht geschlafen, ich bin super traurig da ich gestern Streit mit meinem Freund hatte, meine Mama ist aktuell krank und das setzt mir zu und eigentlich fühle ich mich derzeit einfach nur überfordert, ausgelaugt und fix und fertig". Die Reaktion des jenigen Gegenüber wäre dann wohl sehr interessant. Denn auf diese Frage erwartet man auch schlicht weg keine ehrliche und vor allem keine ausführliche Antwort. Zumindest nicht wenn man mit random Leuten spricht und jetzt nicht unbedingt mit der besten Freundin, die sich tatsächlich für dein Wohlbefinden interessiert.



Doch die Antwort die 99,9% aller Menschen auf die Frage "Wie geht's ?" antworten ist doch schlichtweg einfach "alles gut". Doch das ist es ehrlicherweise doch (fast) nie. Klar gibt es diese Tage auch, aber wir alle sind Menschen und haben die verschiedensten Emotionen und Gefühle und Dinge die uns aktuell bewegen. Ich persönlich bin ein Mensch, dem es schwer fällt die Emotionen und Gefühle auf den Punkt zu bringen. Zwar mittlerweile immerhin besser als früher, aber ich verstecke sie dennoch immer noch sehr gerne. Ist ja auch einfach einfacher, oder nicht ? Letztlich ist es ja auch egal: Gut oder schlecht. Denn wenn es gerade schlecht läuft, dann spricht man ja sowieso nicht drüber, oder ? Dieses nichtssagenden "Alles gut" kann man tatsächlich wirklich überall beobachten. Egal ob es nun auf der Arbeit ist oder im Privaten bei Freunden und Familie aber auch mal eben so an der Kasse beim Einkaufen. Auch ich habe auf die "Wie geht's ?" Frage schon öfters mal mit "Alles gut" geantwortet. Auch wenn ich in diesem Moment einfach traurig oder ratlos war. Aber im Gegensatz dazu auch schon wenn ich richtig gut und euphorisch drauf war. Irgendwie macht man das halt so, oder ? Aber Sinn macht das doch nicht wirklich...


Einer der wichtigsten Punkte ist es jedoch sich selbst zu verstehen. Und auch die Beziehung zu sich selbst zu stärken. Denn wenn man sich selbst gut leiden kann und im Alltag zufrieden mit sich ist, dann kann man auch leichter zu seinen Gefühlen - egal ob nun negativ oder positiv - stehen und diese anderen gegenüber auch vertreten. Das führt nämlich auch wiederrum zu einer langfristigen Zufriedenheit im Alltag und im Leben. 



In diesem Sinne: Wie geht es dir heute denn ?
Und antworte jetzt bloß nicht mit "alles gut"




Post Comment
Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.