Top Social

Es ist so anstrengend perfekt sein zu müssen! Wir sollten uns alle mal etwas lockerer machen und relaxen

29. Juni 2020

Hey & Hallo!
Es ist so anstrengend perfekt sein zu müssen. Und sobald man in irgendeiner Art und Weise in der Öffentlichkeit steht, wird das von einem vorausgesetzt. Man muss perfekt sein, muss funktionieren und muss alles richtig machen. Fehltritte sind nicht erlaubt und werden nicht verziehen. Ich bin es leid, ich bin müde, ich bin überfordert und ich bin wütend. Immer wieder gehen mir diese Gedanken im Kopf herum und ich bekomme einen immer größer werden Groll auf Missionare, Moralapostel und Vollpfosten. Lasst mal fünfe gerade sein und kommt mal klar auf euer eigenes Leben.

Auf Instagram wünschen sich die Leute einen Food Haul. Du zeigst den Leuten was du im Supermarkt eingekauft hast und gibst ihnen das was sie wollen, was sie verlangt haben. Die Reaktion darauf: Du erhält Kritik wieso du Sache X oder Sache Y gekauft hast. Du wirst fertig gemacht dafür, dass du Gemüse in Plastik verpackt gekauft hast auch wenn es nicht anders im Supermarkt vorhanden war. Man wird kritisiert dafür, warum man mit dem Auto beim Einkaufen war und nicht zu Fuß oder mit dem Rad. Man wird verpönt dafür welche Lebensmittel man gekauft hat und welche Auswirkung dies auf die Gesundheit haben wird. Es wird automatisch vorausgesetzt, dass du ein Idiot bist und nichts richtig machen kannst. Jeder Mensch dieser Welt ist perfekt nur man selbst ist es nicht.



Niemand ist perfekt. Niemand macht alles richtig. Und niemand muss das. 



Du hast dich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt, recherchiert und versuchst nach und nach in kleinen Schritten neue Dinge in deinen Alttag zu integrieren. Schaust welchen Beitrag du selbst leisten kannst, denn es gibt keinen Planeten B. Du fängst an Glasstrohhalme zu verwenden und überdenkst dein Konsum Verhalten. Du machst dir  Gedanken über Fair Fashion und hinterfragst die aktuellen Dinge in deinem Kleiderschrank. Du versuchst Möbel und andere Gegenstände zu verkaufen und zu verschenken um ihnen ein zweites Leben schenken zu können und sie nicht wegwerfen zu müssen. Du mistest deinen Kleiderschrank aus und spendest das aussortierte um zu helfen und die Konsequenz daraus: Du wirst in Grund und Boden gestampft, denn du suggerierst mit der Verwendung von Glasstrohhalmen, dass dir die Umwelt am Herz liegst und hast trotzdem gerade einen Beauty Haul gezeigt. Du wirst dafür kritisiert wie viel Plastik du im Haushalt hast und wie ignorant du gegenüber der Umwelt bist. Es wird vorausgesetzt, dass du perfekt bist, dass du alles menschenmögliche für die Nachhaltigkeit tust.

Es wird vorausgesetzt, dass man perfekt ist. Es wird erwartet, dass man alles richtig macht. Es besteht keine Freiheit mehr in den Sozialen Medien einfach nur "Mensch" zu sein. Einfach nur man selbst zu sein. Mit allen Fehlern und auch positiven Eigenschaften die man hat. Jeder hat eine Meinung und die der anderen ist die einzig richtige. Und diese Meinung wird einem 24/7 auf alles was man sagt, schreibt oder zeigt aufs Auge gedrückt.

Macht euch locker. Lasst die Eier einfach mal baumeln und lehnt euch zurück. Packt euch an der eigenen Nasen und hinterfragt das eigene Verhalten. Verpackt boshafte Nachrichten in konstruktive Kritik und lasst den gegenüber frei entscheiden in welcher Art und Weise man diese Kritik annehmen möchte und könnte. Zwingt niemandem eure Meinung auf, wenn ihr selbst nicht besser seid. Jeder trägt seinen eigenen Teil dazu bei ein harmonisches Miteinander zu fördern.


ELLA MARIA
Lehnt euch zurück und entspannt!
Behaltet euren Scheiß für euch.  


Kommentare on "Es ist so anstrengend perfekt sein zu müssen! Wir sollten uns alle mal etwas lockerer machen und relaxen"
  1. In der Tat - dass ist sehr nervig an Social Media. Jeder weiß es besser und es gibt nur noch schwarz oder weiß. Ich persönlich finde da ja besonders Twitter sehr schlimm.

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.