Top Social

95 einfache Tipps zum Geld sparen die jeder kann – Suche dir die für dich passenden Tipps raus und werde zum Sparprofi!

17. Februar 2020

Hey & Hallo!
Wer kennt es nicht ? Es ist Ende des Monats und es ist kein Geld mehr da und das obwohl man sich bemüht hat, mal einen Monat nicht so viel „unnötiges“ zu kaufen. Meiner Meinung nach ist es in der heutigen Zeit schwieriger als denn je Geld zu sparen. Warum ? Wir werden ständig und überall mit Werbungen vollgeklatscht. Bei vielem denkt man sich „ach sowas suche ich schon lange“ oder „man das hört sich aber wirklich richtig toll an“. Egal ob auf Facebook, Instagram oder sonst wo – wir werden ständig bewusst und unterbewusst der Werbung ausgesetzt und kaufen auch trotz dem Willen zu sparen oftmals Dinge die wir entweder nicht brauchen oder die letztlich einfach total unpraktikabel sind und für/bei uns nicht funktionieren. Noch dazu kommt in der heutigen Zeit, dass man ständig den Eindruck gewinnt alle anderen haben es mit dem sparen viel besser drauf als man selbst. Ich habe in nächster Zeit einige große und sehr teure Anschaffungen vor mir und dachte es ist nicht verkehrt mal explizit auf diese zu sparen. Denn ich bin kein Freund davon sich Geld von der Bank (oder jemand anderem) zu leihen und dennoch handelt es sich um Ausgaben bzw Anschaffungen die nicht einfach mal so auf die Schnelle bezahlt werden können – kennt ihr sicherlich auch. Also habe ich mal mit mir selbst Brainstorming gemacht, bin meine Finanzen durchgegangen, habe überlegt, sortiert, geordnet und recherchiert wo und wie ich meine regulären Ausgaben verringern kann und noch mehr Sparpotenzial ausschöpfen kann. 


Und da es uns allen sicherlich gut tut etwas mehr zu sparen. Egal ob nun für schlechte Zeiten, für bestimmte Anschaffungen, für den nächsten Urlaub oder meinetwegen auch um eventuell bestehende Schulden abzubezahlen geht, etwas Geldpuffer kann uns allen nicht schaden. Deswegen teile ich meine zusammen getragenen Spar-Tipps nun einmal mit euch. Und wisst ihr was ? Ihr könnt mit dem Geld sparen ganz nebenbei auch noch der Umwelt etwas Gutes tun. Denn dadurch, dass ihr zB weniger Online shoppt spart ihr zB auch entsprechende Ressourcen ein. Aber fangen wir einfach mal an mit den Tipps, damit auch du zum Sparprofi wirst!





Als kleines Vorwort noch vorweg: Es ist nie zu spät um mit dem Geld sparen anzufangen und etwas auf die Seite zu packen. Man braucht oftmals einfach nur einen kleinen Anstoß oder jemandem der einem das wieder ins Gewissen ruft. Es kann jederzeit losgehen und genau das ist ja das Schöne und Gute daran. Denn ihr werdet sehen: Je größer die Zahl auf dem Sparbuch (oder wo auch immer) wird, umso mehr Freude macht es euch und motiviert euch. Es wird Schritt für Schritt gehen und Bedarf etwas Zeit, aber das Ergebnis wird sich auszahlen, ihr werdet sehen. 


Was mir persönlich auch sehr wichtig für und bei diesem Beitrag ist, ist dass die Spartipps leicht umzusetzen sind und nicht euren Alltag bzw euer allgemeines Leben einschränken. Da besteht nämlich die Gefahr, so ist es nämlich bei mir persönlich, dass man schnell frustriert ist und den Ansporn verliert, wenn man zu oft und zu viel zurückstecken müsste. Es wird wahrscheinlich nicht jeder dieser Tipps für dich relevant sein und nicht jeder für deine Lebensbedürfnisse umsetzbar sein, aber das tolle ist, dass ich viele Tipps gesammelt habe und sich jeder die besten für sich selbst heraussuchen und umsetzen kann. Auch ich selbst wende nicht jeden einzelnen Tipp an, aber dennoch relativ viele. Denn wenn man nur 10-20 der Tipps auf Dauer konsequent anwendet, dann füllt sich das Sparbuch ganz schnell. Oftmals gilt auch: Kleinvieh macht auch Mist! Auch wenn es euch im ersten Moment vielleicht nicht rentabel vorkommt, zieht es durch und es wird Früchte tragen. Eine richtige chronologische Reihenfolge gibt es übrigens nicht wirklich. Habe die Tipps einfach nacheinander, wie sie mir in den Kopf geschossen oder zu Augen gekommen sind, aufgelistet und versucht nur grob nach Kategorien ein bisschen zu trennen um einen besseren Überblick zu schaffen.


Auf ein erfolgreiches Sparen!






FINANZEN ALLGEMEIN

Um optimal sparen zu können und heraus zu finden, welche Art und Weise für dich selbst hier am besten ist, sollte man sich erst einmal einen Überblick über seine allgemeinen Finanzen machen und diese etwas strukturieren.

SPARBUCH / TAGESGELDKONTO
Solltest du noch kein Sparbuch, Tagesgeldkonto oder eine andere Möglichkeit bei deinem Finanzinstitut haben auf welches du flexibel sparen kannst, eröffne dir eines. Ggf kannst du dir auch direkt Gedanken über zB einen Fondssparplan oder ähnliches machen. Am besten du lässt dich einmal von deinem Bankbetreuer beraten.

FESTER SPARBEITRAG

Lege direkt nach Gehaltseingang jeden Monat einen festen Betrag auf dein Sparbuch. Je nachdem wie viel du verdienst, überlege dir einen realistischen (nicht zu hohen) Betrag, welcher jeden Monat auf dein Sparbuch geht. Am besten du richtest auch gleich einen Dauerauftrag ein, sodass du dich nicht selbstständig darum kümmern musst.

BANK GEBÜHREN

Überprüfe die Gebühren deiner Hausbank. Zahlst du Kontoführungsgebühr und etwaige extra Kosten on top. Wechsel ggf deine Bankverbindung falls es wo anders günstiger ist. Habe keine Scheu davor, deine Bankverbindung zu wechseln. Es gibt sicher tolle Services bei deiner neuen Bank, die dir das erleichtern werden. Einfach erkundigen.

VERSICHERUNGS CHECK

Überprüfe deine Versicherungen und vergleiche diese mit anderen Anbietern. Bist du ggf doppelt versichert oder bekommst die gleiche (oder sogar mehr) Leistung bei einem anderen Anbieter ? Dann kündige und Wechsel ganz einfach deinen aktuellen Versicherungsanbieter.

ONLINE KONTODATEN
Sobald all unsere Kontodaten in verschiedenen Shops oder zB PayPal hinterlegt sind, shoppt es sich blitzschnell und oft unüberlegt. Sobald man aber seine Daten erst einmal händisch eingeben muss und dafür ggf sogar erst noch seine ec- bzw Kreditkarte holen muss, überlegt man es sich schon 2x ob der Kauf nun sein muss. Noch dazu ist es viel sicherer nicht alles online zu speichern.

STEUERERKLÄRUNG
Macht unbedingt eure Steuererklärung und holt zurück, was man zurück holen kann. Je nachdem welches Jobprofil ihr habt, findet ihr ganz tolle Infos und Anleitungen auch bei YouTube und im Internet. Es ist leichter als man denkt und mit dem zurückholen von Steuern spart man auch automatisch Geld.

SCHULDEN BEGLEICHEN
Solltet ihr alte Schulden haben, d.h. zB noch einen Kredit abbezahlen oder ihr müsst noch Geld an Freunde/Verwandte zurück zahlen, dann begleicht erst diese Schulden bevor ihr euch neue bzw weitere auf die Schultern ladet. Überlegt doppelt und dreifach ob es sich lohnt einen Kredit aufzustocken, in den meisten Fällen tut es das nämlich nicht.

SCHULDEN AUFSTELLUNG

Für die jenigen die eventuell ein paar Schulden haben die sie noch abbezahlen müssen: Es ist super wichtig sich einen Überblick zu schaffen wie hoch diese wahren, wie hoch der aktuelle Saldo ist und wie lange ihr noch abbezahlen müsst. Man sollte stets alles im Blick haben und sich dessen bewusst sein wie lange man noch abbezahlt. Nur wer sich Schulden regelmäßig vor Augen führt, wird sich auch beim nächsten „Vielleicht Kauf“ überlegen ob das nun zwingend sein muss und es das wert ist. Wer Schulden in den Hintergrund drängt und so tut als wären sie nicht da, ist immer schlecht bedient.

KEINE KREDITKARTEN ZAHLUNGEN
Eines der größten Fallen wenn es um das Bezahlen geht. Eine Kreditkarte sammelt alle Bezahlvorgänge und bucht diese Anfang des Monats gesammelt ab. Wenn ihr nicht den Luxus habt, dass jemand anderes eure Kreditkarten Salden bezahlt, dann zahlt am besten nichts hiermit. Denn wer nicht alle Ausgaben akribisch prüft und notiert, der kann hier ganz schnell den Überblick verlieren und das kann böse enden. Damit ist natürlich jetzt nicht zwangsläufig das Bezahlen im Urlaub etc gedacht, für die eine Kreditkarte sehr sinnvoll sein kann, sondern eher im normalen "Zuhause Alltag".

EXCEL TABELLE ANLEGEN
Was mir eine große Hilfe ist, ist eine Excel Tabelle. Dort werden alle regelmäßigen Einnahmen sowie auch Ausgaben eingetragen. So sieht man auf einen Blick wo und für was mein sein Geld ausgegeben hat und wie dies in Relation zu den Einnahmen steht. Man hat außerdem einen viel besseren Blick auf Ausgaben die nicht monatlich abgebucht werden sondern zB Quartals- oder Jahresweise.

AUSGABEN AUFSCHREIBEN

Wer sparen möchte, sollte generell seine Ausgaben auf dem Schirm haben. Legt euch eine Notiz-App (oder eine speziell hierfür vorgesehene App) zu, in der ihr all eure täglichen Ausgaben eintragt. Das macht zwar etwas Arbeit, aber wenn man sich daran gewöhnt hat geht es schnell und einfach von der Hand und man hat einen tollen Überblick.

ALLTAGS ROUTINE ÄNDERN
Gegebenfalls sollte meine seine Alltagsroutinen etwas ändern oder anpassen. Falls ihr zB jemand seid der auf seinem Nachhauseweg von der Arbeit gerne bei Zalando stöbert und öfters Mal den ein oder anderen Impulskauf tätigt, dann überdenk eure Routine und lest lieber ein Buch auf dem Heimweg.

BEGRENZTES BARGELD
Die meisten Tipps stützen sich darauf, dass man unterwegs nicht mit Karte zahlen soll, sondern bar. Da man so etwas geiziger ist und das Geld nicht so leichtfertig hergibt wie seine ec-Karte. Ich sehe das ganz genauso – jedoch sollte man nicht gleich mit 500€ einen Shopping Trip starten, da das sonst am Spar-Sinn vorbei geht.

EIGENES TASCHENGELD ZAHLEN

Ich bin ein großer Freund davon sich am Anfang des Monats ein „Taschengeld“ auszuzahlen. Mit diesem Geld könnt ihr Essen gehen, euch unterwegs etwas kaufen oder auch shoppen gehen. Wenn man sich für gewisse Lifestyle-Aktivitäten einen bestimmten Geldrahmen pro Monat setzt, dann funktioniert das wunderbar. Man muss sich mit der Summe erst ein grooven, aber es klappt optimal und ihr müsst kein schlechtes Gewissen haben, wenn ihr shoppen gegangen seid.

GUTSCHEINE & RABATTCODES
Wenn ihr etwas bestimmtes kaufen wollt, dann sucht auf Instagram mal nach Hashtags wie #FirmaxyRabattcode und spielt euch da etwas rum. Ihr werden sicherlich den ein oder anderen Rabattcode für den Shop finden bei dem ihr etwas bestellen möchtet und könnt euch somit zusätzlich etwas Geld sparen für Produkte die ihr so oder so gekauft hättet oder kaufen wolltet. Instagram ist da echt eine tolle Plattform um schnell Rabattcodes zu finden.

CASHBACK NUTZEN
Es gibt mittlerweile sehr viele Cashback Anbieter und man sollte diese unbedingt nutzen. Für Einkäufe die ihr so oder so tätigt, bekommt ihr einen gewissen Betrag automatisch wieder zurück erstattet ohne dafür mehr bezahlen zu müssen und das nur weil ihr über die Cashback-Seite zu dem jeweiligen Online Shop gelangt seid. Ich selbst nutze das Cashback-Verfahren schon ganz viele Jahre und habe mir mittlerweile schon über 300€ ausbezahlen lassen. Geld, das ich sonst nie wieder gesehen hätte. Genauso wie ich es mit Payback Punkten mache. Ich habe eine Payback Karte und zeige sie wann immer es geht, an der Kasse vor. Auch hier habe ich mir schon viele Bargeld-Gutscheine ausstellen lassen oder mir die gesammelten Punkte auf mein Konto auszahlen lassen. Auch hier kamen über die Jahre bereits knapp 100€ Cash zusammen die ich sonst nie wieder gesehen hätte.

GEHALTSERHÖHUNG ANFRAGEN
Habt ihr euren Arbeitgeber schon einmal nach einer Gehaltserhöhung gefragt ? Auf so ein Gespräch sollte man sich natürlich entsprechend vorbereiten und das nicht zwischen Tür und Angel plump raushauen. Aber wenn ihr konstant gute Leistung erbringt, euch einsetzt und mehr macht als ihr prinzipiell „solltet“, ist es völlig legitim alle 2 Jahre mal nach einer Gehaltsanpassung zu fragen. Fragen kostet nichts und wenn ihr gute Arbeit geleistet habt, habt ihr so die Chance dass diese honoriert wird. Warum also nicht einfach mal auf mehr Geld setzen anstatt nur Tipps wie man Geld einsparen kann ?

NEBENJOB SUCHEN
Je nachdem ob ihr auf etwas bestimmtes spart oder euer Grundgehalt aufstocken möchtet bzw müsst, wäre ein Nebenjob eventuell etwas für euch. Vor vielen Jahren habe ich selbst als Nebenjob bei einem Bäcker gearbeitet und das war bei weitem kein Kinderspiel das nebenbei zu einem Vollzeitjob noch zu machen und ich war schon nach wenigen Monaten am Ende. Es gibt jedoch so viel verschiedene Möglichkeiten sich nebenbei noch etwas dazu zu verdienen und man muss hier einfach nur das passende für einen selbst wahrnehmen.

KLEINGELD SAMMELN
Was ebenso ein sehr guter Tipp ist, ist sein Kleingeld zu sammeln. Ich habe eine Große Vase zu Hause in die ich regelmäßig (1x die Woche) meinen Geldbeutel an Kleingeld entleere. Darunter nicht ausschließlich nur Kupfergeld sondern auch 10, 20, 50 Cent und manchmal auch der ein oder andere Euro. Dieses Kleingeld bemerken wir kaum wenn es im Geldbeutel fehlt und es kommt ja auch so schnell wieder neues nach. Kleinvieh macht definitiv auch Mist und es lohnt sich, ihr werdet staunen. Bringt euer Gefäß nur regelmäßig zur Bank, denn sonst habt ihr das gleiche Problem wie ich, dass das Gefäß zu schwer geworden ist um es herum zu tragen.

MITARBEITER VERGÜNSTIGUNGEN
Wenn ihr in einer größeren Firma arbeitet, habt ihr sicherlich verschiedene Mitarbeitervergünstigen. Egal ob es nun ein Job-Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel ist für das ihr über euren Arbeitgeber weniger bezahlen müsst, Rabattcodes in Online Shops oder verschiedenen Stores oder aber vielleicht auch die Möglichkeit kostenlos/kostengünstiger Sport zu treiben – erkundigt euch einfach mal bei Kollegen oder eurem Chef, ob und welche Möglichkeiten es hier für euch gibt und nehmt diese auf jeden Fall wahr.

FREIBETRÄGE
Nutzt ihr eigentlich bereits eure ganzen Freibeträge die euch zu stehen ? Zum Beispiel Vermögenswirksame Leistungen (die man oftmals vom Arbeitgeber bekommt und zB auf einen Bausparvertrag eingezahlt werden können) oder die Arbeitnehmersparzulage sowie die Bausparprämie bei Bausparern ? Lasst euch einfach mal von eurem Bankbetreuer beraten, der kann euch verraten wo überall noch bares Geld steckt, das man sich nicht entgehen lassen sollte wenn man es schon umsonst bekommt. Dazu zählen natürlich Bankseitig auch der Freistellungsauftrag/Sparerpauschbetrag – denn man hat insgesamt 801€ auf Kapitalerträge pro Person pro Jahr frei und muss diese Steuern nicht bezahlen. Also unbedingt mal bei der Bank checken lassen ob ein Freistellungsauftrag bei euch bereits hinterlegt ist.

KIRCHENSTEUER
Natürlich nicht für jeden relevant und nicht für jeden eine Option. Aber es gäbe die Möglichkeit aus der Kirche auszutreten und somit (je nach Bundesland) 8-9% Kirchensteuer sowohl bei Kapitalerträgen, die über den Freistellungsauftrag hinaus gehen zu sparen als auch bei der monatlichen Gehaltsabrechnung in der ebenfalls kirchensteuerpflichtig abgerechnet wird. Übers Jahr gesehen kommt da schon eine beachtliche Summe zusammen, d.h. man kann sich theoretisch natürlich auch sehr viel bares Geld dabei sparen. Ist aber natürlich auch eine Einstellung der Religion und persönlichen Belieben. Wollte den Punkt nur an sich nicht außen vor lassen.



FORTBEWEGUNG

Gerade das Thema Fortbewegung ist nicht nur im Rahmen der Umwelt ein wichtiger Aspekt sondern auch wenn man Geld sparen möchte und daher sollte man seine tägliche Möglichkeit der Fortbewegung mal etwas hinterfragen.


FAHRRAD FAHREN
Mega einfacher Tipp – anstatt eine Fahrkarte zu kaufen oder das Auto zu benutzen und den Tank leer zu fahren – einfach mal das Fahrrad nehmen. Gerade innerhalb einer Stadt für Besorgungen und Erledigungen ist das die kostengünstigste Alternative. Zwar auch etwas was nicht sofort vom Geld her auffällt, aber auf Dauer rechnet es sich schon. Und gesünder für den Körper ist es auch noch alle Mal.

TICKETS PRÜFEN (zB JAHRES- & MONATSTICKETS)
Wenn ihr regelmäßig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahrt, dann überprüft doch einmal welches Ticket ihr habt. Könnt ihr euch ggf Vergünstigungen über ein Job Ticket holen ? Kauft ihr jeden Monat eine neue Fahrkarte obwohl eine Jahreskarte evtl günstiger wäre ? Bei Jahreskarten zahlt man oft nur 10 Monate und kann 12 dafür fahren. Prüft das doch einmal, denn da kann ganz schön was zusammen kommen.

KAUFE KEINEN NEUWAGEN
Jeder weiß, dass ein Neuwagen sobald er die Straße berührt Tausende Euro an Wert verliert. Ein Neuwagen lohnt sich daher oftmals nicht wirklich – und das in mehreren Punkten. Lieber einen guten gebrauchten oder einen Jahreswagen bevorzugen. Ich habe bei meiner Vespa die ich in 2019 gekauft habe zB ein wahnsinniges Schnäppchen machen können und hab quasi ein Neufahrzeug obwohl es keines ist. Oftmals muss man einfach nur etwas intensiver auf die Suche gehen und wird das für sich passende finden.

AUTO NICHT VOLL TANKEN
Dass die Sprit Preise nicht nur zur Ferienzeit und am Wochenende ansteigen, wissen wir sicherlich alle. Auch unter Tags von generell Tagesabhängig schwanken die Preise an der Tankstelle. Es lohnt sich daher nicht, immer gleich voll zu tanken. Außer der Sprit ist gerade mega günstig. Ansonsten je nach Preis pro Liter den Tank nie ganz befüllen. Klingt etwas komisch, aber die Preise schwanken teilweise richtig stark, daher kann man so generell einiges einsparen wenn man gezielt tankt wenn es günstig ist.

CARSHARING
Habt ihr euch schon mal Gedanken über Carsharing gemacht ? Gerade wenn man in einer Großstadt wohnt braucht man ggf nicht wirklich ein eigenes Auto. Ist natürlich abhängig davon was man persönlich generell bevorzugt. Aber wer sich sowieso unsicher ist ob ein eigenes Auto Sinn macht, dann nutzt doch lieber für bestimmte Dinge wie Möbel kaufen etc das Carsharing und leiht euch ein Auto. Das kann euch wirklich viel Geld sparen wenn ihr es ab und zu ausleiht und keine teure Spedition beauftragen müsst die euch zB Möbel liefern.

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL
Wenn ihr jemand seid der immer und überall mit dem Auto hinfahrt, dann überlegt euch ob ihr nicht auf die Bahn/Bus umsteigen möchtet. Denn das ist nicht nur günstiger sondern auch um einiges besser für die Umwelt. Vorteil: Ihr müsst euch nicht aufregen über andere Autofahrer und könnt während der Fahrt am Handy spielen oder andere Dinge tun.

FAHRGEMEINSCHAFTEN
Damit meine ich nicht ihr sollt trampen oder etwas in der Art. Aber wenn zB ein Arbeitskollege in eurer Nähe wohnt oder auf dem Weg zur Arbeit so oder so an euch vorbei fahrt, dann bildet doch einfach eine Fahrgemeinschaft. Frag ob dich der jenige in der Früh an einem Punkt einsammelt und mitnimmt. Ist für einen selbst dann natürlich kostengünstiger da man sich Bahnticket und Benzinkosten spart aber ist auch noch gut für die Umwelt, da man zB anstatt mit zwei einzelnen Autos nur noch mit einem Auto fährt.

UBER STATT TAXI
Uber ist nicht überall und auch nicht so verbreitet wie Taxen – dennoch sind sie so viel günstiger als reguläre Taxen. Vom persönlichen und evtl moralischen Aspekt her mal abgesehen, wenn es rein ums Geld geht, dann wäre Uber statt Taxi auf jeden Fall eine Lösung zu sparen sofern man ein Fortbewegungsmittel dieser Art benötigt. Öffentlich fahren oder per Fahrrad ist immer noch die günstigste Alternative.

VOLLKASKO / TEILKASKO
Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht ob man nicht zB von einer Vollkasko auf eine Teilkasko Versicherung herab stuft ? Gerade bei Fahrzeugen die nicht so oft benutzt werden, Zweitfahrzeugen oder Fahrzeugen mit nicht allzu großem Wert kann das einiges an Geld ausmachen das man sich hierdurch sparen kann.

SAISON KENNZEICHEN
Genauso wie mit der Vollkasko Versicherung ist es auch mit der Zulassung eurer Fahrzeuge. Benutzt ihr ein Auto zB nur im Winter oder einen Roller/Motorrad nur im Sommer macht es preislich gesehen einen Vorteil wenn man sein Fahrzeug nur Saisonbedingt zulässt. Reflektiert hier einfach mal euer Fahrverhalten und entscheidet das je nach Bedarf.



ESSEN & ERNÄHRUNG

Das Thema Essen spielt beim Sparen übrigens auch eine große Rolle. Hier sollte man sich nicht nur im Rahmen des Geldsparens einmal ein paar Gedanken über seinen Lebensmittelkonsum machen sondern generell, denn einige Tipps sollte man losgelöst vom Geldsparen definitiv umsetzen.

EINKAUFSLISTE SCHREIBEN
Als ich vor etlichen Jahren von zu Hause ausgezogen bin, habe ich wild eingekauft auf alles was ich Lust hatte. Dabei ist mir oft etwas schlecht geworden, was natürlich nicht nur doofe Lebensmittelverschwendung ist, sondern auf Dauer auch auf den Geldbeutel geht. Essen vor zu planen und dementsprechend einkaufen zu gehen mit einer Liste ist wirklich perfekt und spart auch noch Zeit.

NICHT HUNGRIG EINKAUFEN
Wer kennt es nicht ? Wenn man hungrig einkaufen geht, landen oftmals Dinge im Einkaufswagen die nicht nur schlecht für die Figur sind sondern auch schnell mal ins Geld gehen können. Daher am Besten nicht hungrig einkaufen gehen um Spontankäufe zu vermeiden.

LEBENSMITTEL AKTIONEN BEACHTEN
Kleinvieh macht auch Mist. Achtet auf aktuelle Angebote und schlagt zu. Gerade bei Dingen die ich sowieso ständig benutzt (und nicht schnell verderblich sind) macht es durchaus Sinn ein bisschen zu hamstern und einen kleinen Vorrat anzulegen. Das rechnet sich dann auf die Menge natürlich sehr.

LEBENSMITTEL VOM EINKAUFEN STREICHEN
Kauft nur das Essen ein welches ihr auch benötigt. Wie oben erwähnt: Einkaufsliste! Denn es bringt weder dir noch deinem Geldbeutel etwas wenn du zB immer wieder frisches Obst kaufst, es aber dann doch nicht isst. Mache dir bewusst wie deine Ernährung aussieht und ob einige Sachen wirklich in deinem Einkaufswagen landen sollten.

FERTIGGERICHTE VERMEIDEN
Fertiggerichte können echt praktisch sein an Tagen an denen man keine Lust hat zu kochen. Aber die Preise, für das was man letztlich bekommt, sind schon enorm. Wenn ihr euch die Zutaten dafür kaufen würdet und euch das Gericht selbst zubereitet, wärt ihr größtenteils viel günstiger dran und habt auch noch eine ordentliche Portion von der ihr satt werdet.

MINDESTHALTBARKEITS DATUM
Es steckt bereits im Namen. Nur weil das Datum abgelaufen ist heißt es nicht, dass das Lebensmittel nicht mehr essbar ist. Die meisten Sachen sind gut und luftdicht verpackt und können ohne Bedenken auch nach Ablauf des Datums noch gegessen werden. Somit umgeht man nicht nur die Lebensmittelverschwendung sondern spart auch Geld indem man es nicht wegwerfen muss.

LEBENSMITTEL RESTE WEITERVERARBEITEN
Bitte keine Lebensmittel wegwerfen, denn man kann sie immer irgendwie verwenden. Wenn Bananen zB schon komplett braun und weich sind und schon viele Druckstellen haben und man sie so nicht mehr essen wollen würde macht einfach Bananenbrot draus oder friert sie ein. Es gibt so viele gute Möglichkeiten Lebensmittel noch irgendwie zu verwenden. Wenn man keine Idee hat, einfach mal Googeln.

ISS WENIGER/KEIN FLEISCH
Weniger Fleisch zu essen kann dir ebenso Geld sparen. Denn Fleisch ist im Vergleich zu anderen Lebensmitteln immer etwas teurer. Für den Preis eines Stück Steaks kannst du dir zum Teil eine ganze Schale voll frischem Obst & Gemüse zusammen stellen. Und auf das ganz billige Fleisch sollte man sowieso nicht zurück greifen, zum einen aus dem ethischen Aspekt und zum anderen kann man sich ja vorstellen was für Arzneimittel & Co in die Tiere gesteckt wurde, damit sie schnell wachsen und man billig produzieren kann.

VERZICHTE AUF FAST FOOD
Es ist lecker, geht schnell und (nahezu) jeder liebt es. Aber Burger King, Mc Donalds & Co haben auch saftige Preise. Rund 10€ für ein Menü sind schon happig. Zumal uns der ganze verarbeitete Zucker in den Produkten nach einem kurzen hoch im Anschluss runterfahren lässt und man schnell wieder Hunger bekommt. Lohnt sich also eher nicht und man zahlt letztlich drauf.

BEI DISCOUNTERN KAUFEN
Es muss nicht immer ein teurer Supermarkt sein, ein Disconter tut’s doch auch. Man bekommt auch bei Discontern alles was man braucht in einer ebenso guten Qualität nur günstiger. Auf Lebensmitteln muss nun wirklich kein Markenname drauf stehen. Für spezielle Einzelteile kann man dann immer noch kurz wo anders vorbei schauen.

ISS MEHR BASICS
Klingt doof aber wer hardcore beim Essen sparen möchte kann und sollte auf Basics zurück greifen. Nudeln mit Tomaten Sauce, Toastbrot mit Butter oder TK Gemüse mit Reis sind Klassiker die wahnsinnig günstig hergehen und von denen man viel hat. Ist natürlich Geschmackssache aber wäre nur ein Beispiel. Allgemein sollte man aber immer auf eine Ausgewogene Ernährung achten. Ihr kennt sicherlich den Spruch: Eat the Rainbow! Ich möchte natürlich hier jetzt keine falschen Werte vermitteln, das sollte klar sein!

WENIGER BESTELLEN ODER ESSEN GEHEN
Es ist schön sich mal etwas zu gönnen und Essen zu gehen oder Essen zu bestellen. Aber das sollte natürlich, wenn man Geld sparen möchte, nicht zu häufig gemacht werden. Die Preise im Restaurant oder beim Lieferservice sind natürlich durchaus gehoben und da kommt schon so einiges zusammen.

LUNCHPAKETE FÜR DIE ARBEIT
Wer Arbeitsbedingt jeden Mittag in ein Restaurant muss oder in eine Kantine in der es nicht super günstig ist, der sollte sich eine Lunchbox zubereiten und sie von zu Hause mitnehmen. Denn auch Mittagsangebote bei Restaurants sind nicht billig und das läppert sich pro Woche dann auch ganz schön. Außerdem ist eine Lunchbox etwas tolles und man kann alles reinpacken was man möchte.

ESSEN VORBEREITEN FÜR UNTERWEGS
Essen an Bahnhöfen oder Flughäfen ist unverschämt teuer, das wissen wir alle. Die Preise stehen in keinerlei Relation zum Produkt. Nur aus der Not heraus kaufen es die Menschen, sodass die Preise weiter bestand haben. Bereitet euch lieber selbst eine Kleinigkeit zu die ihr mitnehmen könnt (zB ein eigenes Sandwich oder Pasta Salat etc). Oder am besten: vorher einfach ausgiebig zu Hause Essen. In den meisten Fällen braucht man dann gar keinen Snack mehr unterwegs.

TAFELWASSER STATT MINERALWASSER
Schon einmal darüber nachgedacht ? Mineralwasser kommt im Restaurant immer von Markennamen und ist dementsprechend teurer. Ein Tafelwasser bzw Sodawasser hingegen ist ein No Name Produkt und daher auch um einiges günstiger. Oftmals liegt eine Preisspanne von 3-4€ pro Glas dazwischen. Und ganz ehrlich: Wer schmeckt bei Wasser schon einen großen Unterschied ?




HAUSHALT


Ein Bereich in dem man wirklich sehr viel sparen kann, wenn man es möchte, ist der eigene Haushalt. Zuhause bestimmen wir selbst wie der Hase läuft und genau das kann man auch effektiv dazu nutzen ein bisschen Geld einzusparen.

TARIFE VERGLEICHEN (STROM, GAS, INTERNET ETC.)
Habt ihr in letzter Zeit schon mal eure Strom, Gas, Internet etc Anbieter gecheckt und diese verglichen ? Macht das unbedingt mal, denn vielleicht gibt es mittlerweile viel bessere, neuere und lukrativere Angebote für euch die ihr nutzen könnt. Vielleicht findet ihr mehr Leistung für weniger Konditionen oder einfach günstigere Verträge mit denen ihr zum jetzigen sparen könnt. Regelmäßige Vergleichen lohnt sich hier auf alle Fälle.

WENIGER HEIZEN
Ein Tipp um ebenso richtig viel Geld sparen zu können ist es, die Heizung öfters mal aus zu lassen. Solltet ihr einen Kachel- oder Kaminofen zu Hause haben ist es die weitaus kostengünstigere Variante diesen zu beheizen anstatt die Heizung. Natürlich solltet ihr zu Hause keinesfalls frieren aber anstatt die Heizung dauerhaft auf Stufe 5 laufen zu lassen, wäre es vielleicht sinnvoller sie auf 2 oder 3 laufen zu lassen und einfach einen schönen, warmen kuschligen Pullover drüber zu ziehen anstatt zu heizen "wie ein wahnsinniger", falls ihr versteht was ich meine. An Heizkosten kann man wirklich gutes Geld sparen.

DINGE AUSLEIHEN STATT KAUFEN
Ganz ehrlich: Alles was man nicht mindestens 2-3x im Monat braucht, sollte man sich unbedingt von Freunden oder Familie ausleihen. Sei es der Akkuschrauber oder der Standmixer. Egal welches Gerät es ist immer besser sich das (zumindest zunächst) erst einmal auszuleihen. Erst wenn man merkt man könnte ohne ein Teil nicht mehr auskommen, kann man sich nach Geräten zum Kauf umschauen. Denn wie oft hat man schon gedacht „ach eine Brotbackmaschine wäre toll“, dann holt man sich das Ding und nach 5x benutzen steht es im Keller rum und verstaubt. Das ist alles verlorenes Kapital und kann man sich eigentlich sparen.

KLEIDERSCHRANK AUSMISTEN & VERKAUFEN
Ich selbst miste mindestens 2x im Jahr (einmal Frühling und einmal Herbst) meinen Kleiderschrank aus. Mein Geschmack verändert sich oft, manche Teile werden einfach nicht mehr gerne getragen und manch andere passen einfach nicht mehr. Die optimalste Lösung, auch wenn sie einiges an Arbeit mit sich bringt ist, die Teile zu fotografieren und online (zB eBay oder Kleiderkreisel) zu verkaufen. So könnt ihr euch noch ein gutes Taschengeld dazu verdienen und eure Kleidungsstücke bekommen ein neues zu Hause.

MÖBEL UND GEGENSTÄNDE VERKAUFEN
Genauso verhält es sich natürlich auch mit anderen Gegenständen und Möbeln. Bevor ihr diese zum Sperrmüll bringt versucht sie einfach zu verkaufen. Ihr werdet für so ziemlich alles einen Abnehmer finden und wenn mal nichts geht, könnt ihr es immer noch an jemanden zum Abholen verschenken bevor ihr etwas wegwerft. Auch so kann man mit unliebsamen Gegenständen noch etwas dazu verdienen.

GERÄTE REPARIEREN STATT NEU KAUFEN
Was einem natürlich auch viel Geld sparen kann ist Dinge einfach zu reparieren. Manchmal ist es auch günstiger ein Produkt auch von jemand anderem reparieren zu lassen, als es neu zu kaufen. Leider leben wir in einer absoluten Wegwerft-Gesellschaft und für sehr viele ist es einfacher Dinge neu zu kaufen anstatt sie zu reparieren. Preislich gesehen ist ein Neukauf aber nicht immer besser. Schaut einfach mal nach ein paar YouTube Tutorials zur Reparatur, das hat mir persönlich bei so einigen Sachen auch schon weitergeholfen und ich musste sie nicht wegwerfen und neu kaufen.

DINGE GEBRAUCHT KAUFEN
Wenn ihr nun doch der Meinung seid ihr braucht einen Gegenstand ganz zwingend (Stichwort: Brotbackautomat) dann schaut doch einmal online (eBay Kleinanzeigen oder beim Amazon Marketplace) ob ihr das Gerät nicht auch in gutem Zustand gebraucht kaufen könnt. Das ist nicht nur nachhaltiger der Umwelt gegenüber sondern kann euch wahrscheinlich so einiges an Geld sparen, da der Gegenüber sicherlich froh ist, das Ding los zu sein.

ONLINE PREISVERGLEICH
Und wenn es dann doch mal ein neues Gerät sein soll/muss: Dann schaut online unbedingt nach verschiedenen Anbietern um Preise zu vergleichen. Ihr werdet erstaunt sein welch unterschiedliche Preise ein Gerät bei unterschiedlichen Shops/Anbietern haben kann. Gilt übrigens auch bei Läden vor Ort. Wenn ihr zB genau das Gerät einem Verkäufer online zeigt und es dort billiger ist, geht der Laden mit dem Preis meist auf den gleichen hinunter. Hatte ich zB schon einmal bei Media Markt wo ein Gerät im Laden knapp 80€ teurer gewesen wäre als online.

RECYCLING / UPCYCLING / DIY
Schon einmal darüber nachgedacht Dinge einfach selbst zu machen ? Das ist größtenteils um einiges Kostengünstiger Dinge selbst herzustellen als zu kaufen. Gerade auch im Bereich Upcycling oder Recycling kann man im Haushalt so einiges sparen. Mal als einfaches Beispiel, wenn ihr gerne Kerzen zu Hause brennen habt, dann sammelt die Wachsreste. Oftmals brennen diese nicht vollständig sauber ab. Sammelt die Reste für eine Weile, schmelzt das Wachs ein und gießt somit wieder neue Kerzen. Da kann auf Dauer schon einiges zusammen kommen und ihr spart euch einiges an Geld um keine neuen Kerzen mehr zu kaufen. 

PREISE VERHANDELN
Gerade im Dienstleistungsbereich ist das Gang und Gebe. Ich muss sagen ich bin darin leider gar nicht gut aber habe schon als Kind ganz oft bei meiner Mama mitbekommen wie sie fragt "Kann man da am Preis noch was machen ?" und wisst ihr was, meistens hat es sogar auch noch funktioniert. Auch wenn es euch vielleicht etwas unangenehm ist, aber Fragen kostet nichts. Und im besten Fall könnt ihr somit noch mehr Geld einsparen. Es lohnt sich wirklich, denn oftmals ist am Preis wirklich noch was drin. 

INVESTIERE IN NACHHALTIGE MODE
Gerade in unserer heutigen Zeit gibt es nichts was schneller vom Tisch geht als Fast Fashion. Es wird immer billiger und unter immer schlechteren Bedingungen hergestellt und auch wenn ein 3€ T-Shirt besser für den Geldbeutel ist als ein 30€ T-Shirt, sollte man im Hinterkopf trotzdem bedenken, dass das 3€ Shirt vielleicht bereits nach dem ersten oder zweiten Waschmaschinengang hinüber ist. Und dann war es rausgeworfenes Geld. Damit möchte ich nicht sagen, dass teurere Shirts auch gleichzeitig eine bessere Qualität haben, so ist es oftmals nämlich auch nicht. Nachhaltig produzierte Mode ist meiner Meinung nach hierbei ein sehr guter Punkt. Denn dort weiß man was man bekommt, der Stoff fühlt sich in den aller meisten Fällen so viel besser an und zeugt von mehr Qualität. Preislich gesehen zwar etwas teurer, aber bei Basics die mit allem kombiniert werden können lohnt es sich, denn ihr werdet sehr lange etwas von diesen Teilen haben.

KAUFE SECOND HAND
Und wenn du doch mal auf der Suche nach Unikaten oder tollen Einzelteilen seid, die man vielleicht nicht unbedingt zwingend jeden Tag tragen möchte (wobei das natürlich auch sehr gut geht), schaut doch mal Second Hand. Da gibt es sowohl online als auch in Shops vor Ort, richtig tolle Teile. Man muss natürlich der Typ dafür sein, der solche Kleidung kauft und trägt aber 1-2x in die Waschmaschine gehauen und die Teile sind "wie neu".

BASIC KLEIDUNG
Ihr seht es immer wieder bei mir auf dem Blog und auf Instagram, denn meine Kleidungsstücke bestehen hauptsächlich aus Basic Teilen. Die kann man einfach immer und mit allem kombinieren. Gerade wenn man Farben wählt wie schwarz, weiß, beige und grau sind die Kombinationsmöglichkeiten schier unendlich. Das heißt natürlich auch wiederrum, dass man nicht ständig das Gefühl hat (oder haben muss), dass man nichts zum anziehen hat. Denn man hat i.d.R. ja wirklich genug und gerade bei Basic Teilen ist es ein leichtes diese ständig neu und anders zu kombinieren. Dies hat man mit ausgefallenen Teilen eher weniger. Ich bin großer Fan auf Basics zu setzen und nicht ständig neue, richtige Specials zu kaufen. 

NACHDENKEN BEIM KLEIDUNGSKAUF
Wie oft ist es schon passiert, dass man in der Umkleide stand und ein Teil echt cool fand und sich dachte, "ich finde zu Hause schon raus wie ich das am Besten kombiniere" oder man hat online bestellt und denkt sich vor dem Spiegel wie toll das Teil ist, das wird behalten. Dann hängt es im Schrank und man weiß nicht wann und wie man es anziehen soll. Ein Tipp um keine Schrankleichen zu haben und somit nicht unnötig Geld aus dem Fenster zu werfen, egal ob Onlinekauf oder direkt im Shop, überlegt euch vor dem Kauf wie und mit was ihr das Kleidungsstück kombinieren würdet. Wenn ihr online gekauft habt ist das natürlich einfacher, schaut gleich mal nach welches Outfit ihr mit einem Teil zusammenstellen möchtet und nur wenn euch das Ergebnis dann gefällt, solltet ihr das Kleidungsstück behalten. Ansonsten ist die Gefahr zu groß, dass das Geld herausgeschmissen wurde.

HERD NICHT VOLL AUFDREHEN
Ein Tipp, der mir selbst noch nicht so lange geläufig ist. Aber wenn man den Herd auf volle Stufe dreht, wird viel mehr Strom (und somit Stromkosten auf Dauer) verbraucht, als wenn man Essen auf mittlerer Stufe langsam/mittel schnell erwärmt. Abgesehen davon, dass es meistens sowieso besser schmeckt wenn etwas nicht von 0 auf 100 erhitzt wurde, kann das auf Dauer auch ein + in den Geldbeutel bringen. Denn kochen müssen wir ja (nahezu) jeden Tag und da kommt dann täglich schon so einiges zusammen. Probiert es doch mal für ein paar Monate aus und vergleicht eure Stromrechnungen.

WÄSCHE SAMMELN
Dieser und die nächsten zwei Punkte gehen Hand in Hand. Kleidung muss regelmäßig gewaschen werden, das ist klar. Allerdings sollte man seine Waschmaschine auf wirklich voll machen und nicht nur ein paar Teile hinein werfen. Nicht nur der Umwelt zu Liebe sondern auch dem Wasserverbrauch zu Liebe. Es ist nicht notwendig einzelne Teile zu waschen. Immerhin gibt es Wäschekörbe in denen man seine Wäsche sammeln kann und dementsprechend eine Maschine erst dann anschmeißt, wenn man genug zB weiße Kleidung gesammelt hat die gewaschen werden muss.

VERZICHTE AUF EINEN TROCKNER 
Ein Trockner ist nicht nur mies zur Umwelt sondern auch nicht notwendig. Ich selbst hänge meine Wäsche immer auf einen Wäscheständer. So spart man sich natürlich zum einen die Anschaffung eines Trockners bzw die regelmäßigen Kosten an Strom etc, oder falls man einen Wäscheraum / Waschsalon nutzen muss einiges an Geld auf Dauer. Ein Wäscheständer kostet nicht viel und hält einem meistens ein Leben lang. Vielleicht einfach mal in diese Richtung umdenken.

SPÜLMASCHINE VOLL BELADEN
Genauso ist es natürlich auch bei einer Spülmaschine für Geschirr. Wer den Luxus hat eine Spülmaschine zu haben, sollte diese vor dem Waschgang natürlich auch voll beladen. Nur so ist es wirklich sinnvoll die Spülmaschine anzustellen. Wenn ihr bedenken habt, dass das Geschirr sonst zu müffeln beginnt, wenn ihr die Maschine nicht schnell genug voll bekommt - dann macht euch vielleicht einmal Gedanken darum ob die Spülmaschine überhaupt derzeit benötigt wird ? Das soll heißen, vielleicht geht es einfach viel schneller seinen einen Teller, den einen Topf und das Besteck kurz per Hand und Spülmittel selbst zu spülen anstatt es ewig in der quasi noch leeren Spülmaschine zu lagern. 

WERDE ZUM HANDWERKER
Ich bin großer Freund von "selbst ist die Frau". Was ich schon alles in der Wohnung hinbekommen habe, von denen ich dachte, ich kann es nicht. Übung macht den Meister! Ich sags euch, ich bin mir sicher auch ihr bekommt sehr viele Dinge selbst hin. Auch meinen Freund konnte ich davon schon überzeugen als seine Spülmaschine kaputt war. Man muss nicht immer einen Techniker oder Handwerker bestellen. Vor allem hat man in der heutigen Zeit so viele Möglichkeiten sich zB anhand von YouTube Videos so einiges beizubringen und wenn es am Ende klappt ist man umso mehr stolz. Was ich schon alles in der Wohnung geschafft habe, mit meinem Papa am Telefon der mir Ferndiagnosen gegeben hat, kann ich garnicht alles in Worte packen. 

ANGEBOTE EINHOLEN
Wenn ihr Dinge zu Hause machen lassen wollt (zB das Badezimmer Renovieren) oder ihr müsst euer Auto zum Kundendienst bringen - es empfiehlt sich immer vorab Angebote einzuholen. Das macht eventuell etwas mehr Arbeit und bedeutet mehr Aufwand, aber ihr könnt somit Angebote vergleichen und vielleicht sogar verschiedene Dinge bei verschiedenen Anbietern machen lassen und könnt somit einen Haufen Geld sparen. Der Aufwand ist es dann definitiv wert, denn meistens kann man sich so ein paar Hundert Euro sparen. Die kann man natürlich auch definitiv anderweitig besser einsetzen.

STROMFRESSER ELIMINIEREN
Die lieben Stromfresser. Wir haben sicherlich alle unendlich viele verschiedene elektronische Geräte zu Hause und einige davon sind sicherlich absolute Stromfresser die definitiv eliminiert gehören. Einfach mal testen welche Geräte bei euch viel Strom fressen und diese ggf durch sparsamere Teile austauschen oder einfach komplett aus der Steckdose ziehen und nur einstecken wenn man sie wirklich benötigt. Denn viele Geräte (gerade die neueren) ziehen immer etwas Strom wenn sie an der Steckdose angestöpselt sind, selbst wenn sie aktuell nicht in Gebrauch sind.

LICHT ABSCHALTEN
Achtet darauf wann ihr euer Licht ein und wieder ausschaltet. Ich kenne es von bekannten, die tatsächlich immer das Licht anhaben wenn sie in einem Raum sind, obwohl es draußen hell ist und man das Licht gar nicht bräuchte. Das benötigt natürlich alles Strom und sind Kosten die man definitiv einsparen könnte. Ihr müsst natürlich keinesfalls im Dunkeln sitzen, aber gerade wenn von draußen genügend Licht ins Haus kommt, sollte man das Licht definitiv abschalten.

STROM AUSSCHALTEN
Wenn ich für ein paar Tage weg fahre, am Wochenende nicht zu Hause bin oder generell in den Urlaub fahre, dann schalte ich immer meinen Strom aus. Und zwar in der kompletten Wohnung - Küche (aufgrund von Kühlschrank) ausgeschlossen. Somit kann einerseits zB auch nichts passieren während ihr nicht zu Hause seid und andererseits zieht keines der an den Strom angeschlossenen Geräte Strom. Wenn ihr das regelmäßig macht und befolgt, dann spart ihr euch definitiv so einige Stromkosten die sich in der Nebenkostenabrechnung definitiv bemerkbar machen werden.

30 TAGE REGEL
Kennt ihr schon die 30 Tage Regel ? Die geht nämlich einher mit dem nächsten Punkt. In der heutigen Zeit ist es so einfach, ganz schnell an all die Dinge zu kommen die man gerade jetzt in dem Moment gerne haben wollen würde. Amazon lässt grüßen. Mein Tipp, den ich selbst gerne befolge ist, die Dinge die man in dem Moment möchte einfach mal in den Warenkorb zu packen - aber noch nicht zu kaufen. Wenn ihr sie im nächsten Monat, also nach 30 Tagen immer noch gerne haben möchtet, könnt ihr sie kaufen. Meistens überdenkt man Käufe eher, wenn man noch etwas wartet und sie nicht sofort bestellt. 30 Tage später kann die Meinung nämlich schon wieder ganz anders aussehen und so kann man einfach etliche Fehlkäufe vermeiden und sich das Geld lieber sparen.

IMPULSKÄUFE VERMEIDEN
Wir kennen sie doch alle. Man sieht einen hübschen Rock oder irgend ein anderes tolles Teil bei jemanden und möchte das unbedingt auch haben. Das ist zwar absolut in Ordnung aber oftmals häufigen sich solche Impulskäufe und können einen ganz schön Geld kosten. Meistens mag man die Dinge nach einer kurzen Zeit dann eh nicht mehr so gerne oder sie sehen einfach an einem selbst ganz anders aus. Wenn euch etwas gut gefällt, dann macht euch doch einfach einen Screenshot und packt das auf eurem Handy in einen Inspo Ordner. Eventuell habt ihr ja etwas ähnliches was genauso aussieht oder ihr könnt nach etwas Abstand nochmal euren Inspo Ordner durchgehen, vielleicht wollt ihr das Teil dann gar nicht mehr haben. Impluskäufe sollte man definitiv vermeiden, wenn man Geld sparen möchte. Außerdem macht es einen meistens ja auch nicht unbedingt glücklicher nur weil man jetzt sofort etwas kauft was man gerade gesehen hat.

GEBURTSTAGSGESCHENKE
Es ist mittlerweile zum Teil richtig schwer andere zu beschenken. Denn die meisten kaufen sich die Dinge, die sie gerne haben wollen, selbst. Habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht anstatt dem tausendsten Gutschein für Media Markt, H&M oder Ikea einfach mal Zeit zu verschenken ? Wie wäre es mit einem selbst gestalteten Gutschein für einen Tag am See, mit Bot-Fahren oder ein Ausflug in die Berge zum Wandern. Einfach Zeit mit der anderen Person verbringen kann nicht nur kostengünstiger sein als ein Shopping Gutschein sondern ist auch so viel schöner und besser für die Zwischenmenschliche Beziehung.

UNBENUTZTE FLÄCHE VERMIETEN
Habt ihr eventuell ein größeres Haus mit Räumen die ihr nicht benötigt ? Habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht unbenutzt Flächen in eurem zu Hause eventuell zu vermieten ? Klar, man hat dann eine fremde Person bei sich zu Hause aber je nachdem wie das Haus geschnitten ist, ist es durchaus sinnvoller unbenutzte Flächen zu vermieten. Und auch wenn die Suche nach "der richtigen Person" eventuell nicht einfach ist, bringt euch das nicht nur ein zusätzliches + in die Haushaltskasse sondern man lernt vielleicht sogar noch eine tolle, neue Person kennen.

WICHTELN ANSTATT FÜR ALLE GESCHENKE KAUFEN
Wer kennt es nicht ? Man hetzt zB kurz vor Weihnachten von Shop zu Shop oder durchforstet etliche Internetseiten um für alle Lieben ein passendes Geschenk zu finden. Das kann, je nach Familiengröße, schon sehr ins Geld gehen. Und oftmals bleibt man dann doch an irgendwelchen Geschenksets hängen die vor Weihnachten einfach super teuer sind und oftmals nur ein "damit du auch was bekommst" Geschenk sind. Gerade bei Düften & Co weiß man eh nie ob es der anderen Person gefällt oder nicht. Schlagt einfach mal in eurer Familie vor, dass man wichteln könnte. D.h. jeder zieht einen Namen und beschenkt diese Person mit einem Geschenk. So muss man sich nur um ein Geschenk kümmern und kann mehr Zeit und Liebe in die Suche investieren. Man kann natürlich dazu auch einen gewissen Geldbetrag ausmachen, damit es einerseits fair bleibt und man nicht zu viel ausgeben muss.

WOHNUNGS DEKO
Gerade bei Frauen sehr beliebt. Vielleicht kennt ihr das ja auch, dass ihr ständig auf der Suche nach neuer Deko seid. Gerade wenn man nach Saison sehr gerne seine Wohnung dekoriert muss man ja auch ständig Neues kaufen. Erst kommt Frühling, dann Ostern, dann Sommer, dann Herbst, Halloween, Winter, Weihnachten usw. Ich habe schon lang in neutrale Deko investiert, die man das ganze Jahr über stehen lassen kann. Klar denke ich mir oft, wenn ich etwas unterwegs sehe, dass das echt schön ist, aber habe einfach in der Vergangenheit so oft schon festgestellt, dass ich es nach kurzer Zeit schon nicht mehr mag oder es dann außerhalb der "Saison" ist. Daher würde ich immer empfehlen, eine zeitlose und schlichte Deko für das zu Hause zu wählen. Vor allem auch da Deko echt sehr ins Geld gehen kann und das oftmals dann Dinge sind die einem nur für eine kurze Zeit Freude bereiten. 



UNTERWEGS / HOBBIES

Gerade wenn man unterwegs ist und ggf sogar seinen Hobbies nachgeht, kann es manchmal ganz schön schwer sein sein Geld bei sich zu behalten. Gerade auch wenn man mit Freunden unterwegs ist möchte man vielleicht nicht unbedingt der Spielverderber sein.

MACH MEHR SPORT
Und zwar am besten draußen oder bei Home Workouts. Es gibt ganz viele tolle und kostenlose Videos auf YouTube die man hierzu nutzen kann. Man braucht gar kein teures Fitnessstudio, wenn man so viele Möglichkeiten draußen und zu Hause hat. Außerdem lenkt dich der Sport ab deine Zeit mit Shopping zu verbringen oder dich von Werbeanzeigen auf Instagram verführen zu lassen. Sport setzt Glückshormone frei und macht uns zufriedener mit dem was wir sind und was wir haben. Dadurch sind wir also weniger anfällig dafür uns von Werbungen verführen zu lassen.

MEHR LESEN / BÜCHER LEIHEN
Genauso wie mit dem Sport verhält es sich mit dem Lesen. Verbringe weniger Zeit am Handy und nutze die Zeit bewusst für dich. Schnapp dir ein Buch, mach es dir gemütlich und fange (wieder) an mehr zu lesen. Frage Freunde & Familienmitglieder nach Buchempfehlungen und leih dir diese von ihnen aus. Du wirst sehen wie viel mehr entspannter du auch im Alltag wirst, wenn du dir etwas mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben nimmst.

AIRBNB STATT HOTEL
Du gehst auf Reisen und suchst nach Unterkünften ? Schon mal daran gedacht anstatt einem Hotel auf ein Airbnb zurück zu greifen ? Dies sind privat Häuser/Wohnungen die vermietet werden und sind weitaus günstiger als Hotels. Man kann dort nicht nur einzelne Zimmer in einem bewohnten Haus mieten, sondern auch ganze Wohnungen die man für sich alleine hat während dem Aufenthalt. Die Preise variieren natürlich von Wohnung/Haus und Standort und oftmals auch vom Zeitfenster her. Aber trotzdem hat man hier die Möglichkeit viel mehr zu sparen als ein Aufenthalt in einem Hotel.

NACH GRATIS EVENTS AUSSCHAU HALTEN
Wisst ihr eigentlich wie viele kostenlose und tolle Veranstaltungen es in eurer Stadt gibt ? Nein ? Dann googelt doch mal danach und ihr werdet erstaunt sein. Größere Städte bieten oftmals so tolle und vielseitige Angebote an und das vollkommen umsonst. Egal ob das ein gemeinsamer Fahrradausflug ist, Sport im Park oder vieles mehr. Googelt mal nach offiziellen Seiten eurer Stadt und informiert euch. So kommt ihr nicht nur unter (neue) Leute sondern habt auch „keine Zeit“ anderweitig Geld auszugeben.

HAARE SELBST SCHNEIDEN
Ein regelmäßiger Haarschnitt ist für eine gepflegte Mähne Pflicht. Aber wenn es nicht eine komplett neue Frisur werden soll, sondern einfach nur Spitzenschneiden, dann lohnt sich der Gang zum Friseur absolut gar nicht! Ich selbst schneide mir die Spitzen immer selbst und das schon etlichen Jahren. Friseure verlangen für das Abschneiden von 1-2cm wirklich zum Teil sehr viel Geld was sich wirklich nicht lohnt. Und dabei ist es so, so einfach sich die Spitzen selbst zu schneiden ohne dass diese krumm und schief werden. Falls ihr da gerne mal ein „Tutorial“ möchtet wie ich das mache, lasst es mich wissen.

FINGERNÄGEL SELBST MACHEN
Wer Wert auf gepflegte Fingernägel legt aber sein Geld nicht für das Nagelstudio ausgeben möchte: macht es einfach selbst! Entweder eine klassische Maniküre oder ihr legt euch selbst ein Starter Set für Gel- oder Shellac Nägel zu. Ist in der ersten Anschaffung vielleicht etwas teuer aber rechnet sich langfristig natürlich sehr. Tipp: Probiert das erst einmal bei jemandem aus, der so etwas bereits besitzt. Vielleicht habt ihr auch zwei linke Hände oder kommt generell nicht klar damit, dann wäre die Erstanschaffung und der vorerst höhere Preis für die Katz und ihr habt nichts dabei gespart.

SPARSAM IM URLAUB
Viele leben nach dem Motto: „ich bin im Urlaub, das Geld ist hier jetzt egal“. Aber so ist es eigentlich nicht. Selbst wenn man sich ein bestimmtes Taschengeld für den Urlaub gesetzt hat, auch im Urlaub ist Geld halt Geld und muss nicht unnötig aus dem Fenster geworfen werden. Nur weil etwas im geplanten Budget liegt muss man es nicht auch kaufen, wenn es eigentlich nicht unbedingt sein muss. Das muss man sich auch im Urlaub mal vor Augen führen und realistisch bleiben. Denn Geld bleibt Geld – egal an welchem Ort.

SOCIAL MEDIA DETOX
Egal ob Facebook, Instagram, Tiktok oder eine der unzähligen anderen Plattformen – das was früher die Werbepause im Fernsehen war ist heute auf einem ganz neuen Level Social Media. Man wird hier nicht nur durch zwischendrin auftauchende gesponserte Werbungen zum Kauf von Produkten verleitet, sondern auch am laufenden Band von seinen Lieblings Influencern. Versteht mich nicht falsch, alles hat seine Daseinsberechtigung. Aber wenn man sich gerade auf dem „ich möchte sparen“ Trip befindet, gibt es kaum etwas gefährlicheres als durch seine Apps zu scrollen. Es macht also gleich auf mehreren Ebenen Sinn einfach mal ein bisschen Social Media Detox einzulegen und sich davon eine Weile zu distanzieren.

FREUNDE NACH HAUSE EINLADEN
Sich mit Freunden zu treffen ist toll, super wichtig und muss unbedingt regelmäßig gemacht werden. Aber sich immer zum Essen gehen oder Kaffee trinken zu verabreden kann ganz schön ins Geld gehen. Warum also nicht einfach die Treffen nach Hause verlegen ? Ladet eure Liebsten doch einfach zu euch ein. Das spart nicht nur Geld sondern gibt euch zusätzlich noch einmal einen kleinen Tritt in den Hintern die Bude auf Vordermann zu bringen. Win/Win Situation also.

GETRÄNKE UNTERWEGS
Habt ihr schon einmal euren „außerhalb Trinken“ Konsum hinterfragt ? Hier ein Coffee to Go, dort eine Flasche Wasser… Trinken unterwegs zu kaufen ist gar nicht so günstig. Vor allem blecht man für eine Flasche Wasser (je nach Marke und Standort) gerne schon mal um die 2-4€. Das kann man sich wirklich sparen indem man ganz einfach eine Flasche von zu Hause mitnimmt oder seinen Kaffee zu Hause zubereitet und in einem Thermobecher mit nimmt. Langfristig gesehen kommt da so einiges zusammen.

RAUCHEN AUFHÖREN
Solltet ihr Raucher sein, ist die aller beste Möglichkeit um einen Haufen Geld einzusparen, mit dem Rauchen aufzuhören. Dass das nicht gerade der einfachste Tipp ist, ist mir bewusst. Und dazu gehört nicht nur eine Menge Disziplin sondern man muss es auch einfach wollen. Jeder Raucher weiß, dass es ungesund ist und einfach nur Geldverschwendung, aber oftmals siegt die Sucht einfach. Deshalb möchte ich nicht groß auf das Thema eingehen, wollte es dennoch als Geldspar-Tipp anmerken. 





ABO FALLEN

Wenn man einmal mit einer Sache anfängt, kann das ganz schnell zu einem Dauer-Abonnement werden bei dem man regelmäßig dazu verpflichtet ist Geld zu bezahlen. Schon zuvor sollte man sich bewusst werden, dass regelmäßige Ausgaben auf einen zukommen werden.

FITNESSSTUDIO KÜNDIGEN (FALLS NICHT GENUTZT)
Seien wir ehrlich. Oftmals ist es nur der gute Wille und wir wollen uns die Option offen lassen in einem Fitnessstudio trainieren zu können, wenn wir es irgendwann einmal wollen. Für viele lohnen sich die monatlichen Abbuchungen nicht. Also los, kündigen! Vielleicht kannst du dich generell auch nach günstigeren Alternativen umschauen oder ein Studio suchen, wo man gewisse Monate (zB im Sommer, wenn man lieber draußen trainiert) pausieren kann. Viele 24/7 Studios bieten solche Optionen bereits an.

ZEITSCHRIFTEN ABOS KÜNDIGEN
Genau wie mit dem Fitnessstudio verhält es sich zB auch bei Zeitschriften. Oftmals hat man noch irgendwelche alten Abos die sich seit Jahren verlängern. Man nimmt sich zwar immer vor diese noch zu lesen aber kommt dann doch eher nicht dazu. Wenn du also auch ein altes Abo hast wäre jetzt der richtige Zeitpunkt dieses zu kündigen. Oftmals muss man dies schriftlich machen und einen Brief versenden, aber die Mühe lohnt sich und du kannst jährlich so einiges an Geld einsparen. Frage dich am besten ob dir die Zeitschrift so wichtig ist, dass du dafür extra zum Kiosk laufen würdest um sie zu kaufen. Wenn ja, dann mach das lieber so. Denn dort kostet sie genauso viel und man überlegt es sich dann doch eher 2x ob man sie kauft.

STREAMING DIENSTE VERGLEICHEN
Netflix, Amazon Prime & Co. Es gibt mittlerweile so viele Streaming Dienste und viele sind bei allen angemeldet. Macht euch mal Gedanken über die Kosten und reflektiert ob sich die einzelnen Abos für euch lohnen. Nutzt ihr alle Streaming Dienste gleichermaßen ? Oder könnt ihr vielleicht auf den ein oder anderen verzichten ? Dann nutzt die monatliche Kündigungsmöglichkeit. Und falls ihr es irgendwann doch wieder braucht bzw haben wollt, geht das ja super schnell und easy.

BEAUTY BOXEN
Genauso wie mit den Streaming Diensten verhält es sich auch mit Beauty Boxen. Wir kennen sie alle: Pink Box, Glossy Box und haste nicht gesehen. Es ist schön jeden Monat eine Überraschung auszupacken aber nutzt man die Sachen überhaupt ? Oder hat man mittlerweile so viele Duschgel Proben zu Hause, dass man damit 6 Wochen in den Urlaub fahren könnte ? Auch die Beauty Boxen kann man monatlich kündigen und sollte sich mal Gedanken machen, ob sie den Preis wirklich wert sind und man die Sachen wirklich auch benutzt.

APP ABOS CHECKEN UND LÖSCHEN
Habt ihr euch schon einmal eure Abos im App Store angesehen ? Manche Apps sind nämlich nach einer kostenfreien Probezeit kostenpflichtig. Und auch das kann ganz schön ins Geld gehen, wenn man das nicht regelmäßig überprüft oder auf dem Schirm hat. Gerade im Fotobearbeitungs Bereich gibt es sehr viele Apps die man unbedingt während der Testphase kündigen sollte, denn die können ganz schön teuer sein. Auch sollte man gegen checken ob man evtl Apps installiert hat die in einem jährlichen Turnus kostenpflichtig sind, man aber gar nicht mehr benutzt.

REGELMÄßIGE WIEDERHOLUNGEN (zB NAGELSTUDIO)
Hast du regelmäßige Treatments die monatlich ins Geld gehen ? Damit meine ich jetzt nicht zwingend einen Friseur Besuch den man sich mal gönnt, sondern zB hast du Gelnägel die man alle paar Wochen auffüllen lassen muss oder vielleicht Wimpern Extensions ? Reflektiere mal ob du dir das Geld eventuell nicht sparen möchtest, denn da kommt schon so einiges zusammen pro Monat. Ich für meinen Teil gönne mir das sehr bewusst und belohne mich mit Nägeln & Wimpern (zB anstatt mit Süßigkeiten). Finde aber auch, dass das unfassbar teuer ist. Denn beides zusammen kostet mich knapp 100€ im Monat. D.h. ca. 1200€ im Jahr gebe ich nur für Dinge aus die nicht dauerhaft bleiben. Auch wenn mir diese Treatments wirklich gut tun und wichtig für mich sind, kann man sagen: Ja, es ist zum Fenster hinaus geworfen. Hinterfragt also mal solche Dinge und wägt ab ob ihr das nicht evtl sein lassen wollt, so lange ihr intensiver sparen möchtet. Disclaimer: Habt aber auch kein schlechtes Gewissen, wenn das Dinge sind die euch unfassbar glücklich machen und ihr euch bewusst dazu entscheidet das Geld zu investieren. Das ist absolut in Ordnung!

HANDYTARIF CHECKEN & VERGLEICHEN
Wann habt ihr eigentlich zu Letzt euren Handytarif gecheckt ? Das sollte man wirklich regelmäßig tun. Denn selbst bei seinem Anbieter gibt es sicherlich mittlerweile bessere Angebote. Oftmals kann man sogar mehr Datenvolumen aufstocken für den gleichen Preis. Ansonsten empfiehlt es sich auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und andere Anbieter zu überprüfen. Vielleicht gibt es einen viel günstigeren Tarif wo anders oder mehr Leistung für den gleichen Preis. Mittlerweile könnt ihr eure Handynummer ja auch super easy einfach überall hin mitnehmen und habt keine Arbeit mehr dadurch. Es lohnt sich wirklich!

IN-APP KÄUFE BEI APPS
Als ich noch jünger war, war ich sehr anfällig vor so etwas. Man spielt ein Handy Spiel und ist so im Game drin, dass man unbedingt weiter kommen möchte. Doch die meisten Spiele sind mit In-App Käufen versehen, sodass ihr euch für Geld weitere Diamanten, Coins & Co kaufen müsst. Wer sehr anfällig ist solche In-App Käufe zu tätigen sollte sich solche Spiele gar nicht erst aus dem App Store Downloaden. Ist mein Ernst, lasst es lieber einfach gleich bleiben – denn wer da anfällig ist und schnell einfach mal auf „kaufen“ klickt, kann so wahnsinnig viel Geld verzocken. Das ist nämlich wie beim Glücksspiel – das kann ja auch süchtig machen wenn man nicht aufpasst.
Das waren jetzt ganz schön viele Tipps wie man Geld sparen kann, wenn man es möchte. Wie gesagt, nicht jeder dieser Tipp ist wahrscheinlich auf euch zugeschnitten und passt zu eurer Lebenssituation oder zu dem was und wie ihr es erreichen möchtet. Aber vielleicht könnt ihr den ein oder anderen Tipp aus der Liste für euch ja umsetzen und habt so die Möglichkeit euch (irgendwann) etwas bestimmtes leisten zu können. Vielleicht sitzt ihr sogar irgendwann im Rentenalter im Restaurant und sagt „Dieses Essen wurde durch die Spartipps von Ella Maria im Jahr 2020 finanziert!“ – Haha, ja schön wärs. Nein aber mal Spaß bei Seite: Ich hoffe es waren der ein oder andere Tipp oder vielleicht sogar Denkanstoß für euch dabei den ihr umsetzen könnt und möchtet. Mehr ist mir wirklich nicht mehr eingefallen für diese Liste. Solltet ihr also noch den ein oder anderen Tipp parat haben der bei euch gut funktioniert und in dieser Liste fehlt, dann lasst es mich unbedingt wissen und ich ergänze diesen noch.




ELLA MARIA
Spart ihr derzeit für etwas bestimmtes ?
Sind ein paar Tipps für euch dabei ?




Post Comment
Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.