Top Social

10 einfach Tipps um mehr Wasser zu trinken! Tu dir und deiner Gesundheit einen Gefallen und trinke ausreichend Wasser

6. Februar 2020

Hey & Hallo!
Wir können ohne Wasser nicht überleben. Ein einfacher Fakt, der bereits jedem Kind bewusst ist. Und dennoch trinken wahrscheinlich sehr viele von uns nicht regelmäßig und ausreichend Wasser. Man greift vielleicht zu oft auf Zucker- oder Aspartamhaltige Getränke zurück, obwohl man (größtenteils wahrscheinlich) weiß, dass das nicht gut und alles andere als gesund für den eigenen Körper ist. Oftmals schaffen wir nicht einmal die „vorgeschriebene“ Grundmenge an Flüssigkeit pro Tag und trinken Allgemein zu wenig. Ich nehme mich persönlich bei all dem nicht aus. Ich war immer ein guter Trinker, wenn man das so sagen kann. Und habe meine 3L Wasser pro Tag locker geschafft. Oftmals noch 1-2L zusätzlich an anderen Getränken wie Kaffee, Tee und ja auch hin und wieder das ein oder andere Glas Softdrinks. Vor 1,5 Jahren hatte ich ein paar Gesundheitliche Probleme und seit dem Trinke ich nicht mehr genug. Ja nicht einmal mehr ausreichend um zu sagen, ich decke meinen täglich benötigten Bedarf. Und für jemanden der immer ein guter Trinker war, ist das der absolute Horror. Ich persönlich muss mir das viele Trinken nun wieder ganz von Neuem beibringen, da meine alten Gewohnheiten sich schon längst in Luft aufgelöst haben – leider! Da dachte ich mir, ich sammel mal ein paar Tipps mit denen ich nun wieder versuche mir das viele und regelmäßige Trinken anzugewöhnen. Denn es gibt schlichtweg einfach kaum etwas das wichtiger ist als ausreichend Wasser zu trinken.

Es ist doch oft so, dass wenn man gestresst oder richtig in etwas vertieft ist, dann kann man es schon einmal ganz schnell vergessen sich genügend Flüssigkeit zuzuführen. Mir persönlich fällt es meistens erst dann auf, wenn ich richtig Durst habe. Und genau das ist aber falsch! Denn wenn der Körper einem schon bewusst macht „Hallo, ich habe Durst!“, ist es meistens schon zu spät. Wenn du merkst dass du Durst hast, dann hast du nämlich bereits einen Flüssigkeitsentzug und dieser kann Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Mundtrockenheit, Kreislaufprobleme, Schwindel, Verstopfung und vieles weitere hervorrufen. Wenn sich das wenige Trinken sogar auf einen längeren Zeitraum ausstreckt, können sich diese Symptome sogar noch verschlimmern und verschlechtern.


Die Faustregel: Pro Kilogramm Körpergewicht sollte man täglich zwischen 30 – 40ml Wasser trinken. Bei einem Körpergewicht von also zB 60kg wären das also ungefähr 2L Flüssigkeit. Bei heißen Temperaturen, Sport oder körperlicher Anstrengung, aufgrund des Schwitzen  auf jeden Fall noch mehr.






Tipp #01: Zum Aufstehen ein Glas Wasser

Den Tag startet man am besten, wenn man direkt ein Glas Wasser trinkt. Bevor man also ins Bad schlendert um sich die Zähne zu putzen, empfiehlt sich ein kleiner Umweg über die Küche. Ein Glas Wasser am Morgen (übrigens im optimalen Fall leicht lauwarm und ohne Kohlensäure) füllt nicht nur euren Trinkbedarf für den Tag schneller auf, sondern bringt auch gleich den Kreislauf in Schwung und ihr werdet schneller wach und fit. Seit ich begonnen habe diesen Tipp auch umzusetzen fühle ich mich Morgens direkt besser. Schwer zu beschreiben, aber für mich funktioniert dies wirklich wunderbar.



Tipp #02: Vor jeder Mahlzeit trinken

Vor jeder Mahlzeit bedeutet auch vor jeder Mahlzeit. Denn das Essen vergisst man selten, spätestens wenn der Magen knurrt fällt es einem auf. Und wenn man es sich angewöhnt vor dem Essen (zB während etwas auf dem Herd kocht etc) ein Glas Wasser zu trinken ist das nicht nur gut für den Flüssigkeitshaushalt sondern füllt es ebenso den Magen und man hat automatisch weniger Hunger (für den Fall, dass ihr etwas auf eure Linie achten möchtet).



Tipp #03: Nicht erst bei Durst Trinken

Ich hatte es schon erwähnt, aber wenn euer Körper signalisiert, dass er Durst hat ist es in den meisten Fällen schon etwas zu spät. Plant so zB ein zusätzliches Glas Wasser ein zB jedes Mal wenn ihr euer Handy in die Hand nehmt oder wenn ihr von der Toilette kommt oder lasst euch selbst etwas einfallen, was ihr regelmäßig macht und mit dem Trinken verknüpfen könnt.





Tipp #04: Das Wasser aufpimpen

Kein besonderer mindblowing Tipp, aber es hilft so viel. Und euren Gedanken sind hier keine Grenzen gesetzt. Egal ob ihr Obst, Gemüse oder Kräuter reinpacken wollt. Besonders lecker ist zB die Kombi von Himbeeren und Erdbeeren oder zB Zitrone und Ingwer oder Gurke und Minze. Es gibt so viele Möglichkeiten und wenn ihr das Ganze etwas ziehen lasst (macht euch zB eine große Karaffe voll), dann schmeckt das Wasser wirklich toll. Ihr könnt natürlich auch verschiedenste Brausetabletten reinpacken, da gibt es ja die verschiedensten Firmen, die so etwas haben. Das kann auf Dauer schon ganz schön ins Geld gehen, daher empfehle ich eher die frischen Zutaten.



Tipp #05: Lass dich dran erinnern

Es gibt verschiedene Trink-Apps die euch automatisch mit Push-Benachrichtigungen an das Trinken erinnern. Ihr könnt euch auf eurem Handy auch entsprechende Timer stellen die euch über den Tag verteilt daran erinnern, dass ihr etwas trinken sollt/müsst/wollt. Für den Anfang durchaus hilfreich, da man es so einfach nicht vergessen kann. Man sollte nur tatsächlich dann auch auf den Timer hören und ihn nicht einfach wegdrücken. Ich spreche hier nicht aus Erfahrung, nein nein. Falls jemand von euch ein Journal oder Terminkalender führt, wäre es auch noch eine sinnvolle Möglichkeit eure tägliche Wasserzufuhr zu tracken. So könnt ihr auch gut nachvollziehen wie viel ihr wann getrunken habt und ob sich der Konsum gesteigert hat.



Tipp #06: Hübsche Flaschen

Seien wir doch mal ehrlich: Trinken wir nicht viel lieber, wenn wir ein hübsches Glas oder eine hübsche Flasche haben ? Also ich definitiv, so etwas motiviert mich zusätzlich. Ist ähnlich wie mit neuer Sportkleidung die einen zum Sport machen motiviert oder aber auch wie der Spruch „Das Auge isst (äh trinkt) mit!“ Besorgt euch also ein ganz besonders hübsches Glas oder eine richtig tolle Flasche und schon trinkt es sich viel leichter.



Tipp #07: Trinken aufregender machen

Okay, etwas irreführende Überschrift, denn Trinken kann man nicht wirklich aufregend machen. Aber man kann sein Trink“erlebnis“ ein klein bisschen aufpeppen. Ich persönlich bin jemand der sehr, sehr, sehr gerne mit Strohhalmen trinkt. Und hierbei ist es egal was ich trinke, mit Strohhalmen schmeckt alles automatisch irgendwie besser. Ich muss sogar ehrlich sagen, dass ich durch Strohhalme sogar um einiges mehr trinke als ohne. Falls ihr das noch nicht ausprobiert habt, dann versucht es unbedingt einmal. Das könnte euer Trinken echt verändern. Übrigens: Besonders gut ist es natürlich wenn man auf Strohhalme aus Glas oder Strohhalme aus Metall zurückgreift und nicht auf Plastik um eine umweltfreundliche Alternative zu nutzen.





Tipp #08: Wasserentzug ausgleichen

Das ist übrigens ein sehr wichtiger Tipp! Ihr wisst sicherlich, dass ich ein absoluter Kaffeejunkie bin und Kaffee mein bester Freund ist. Ein übermäßiger Konsum von Wasser (aber auch zB Alkohol) entzieht dem Körper Wasser. Dies erfolgt hier durch die harntreibende Wirkung von Kaffee. Es empfiehlt sich also immer zu jeder Tasse Kaffee auch ein Glas Wasser zu trinken. Ich habe danach zwar immer einen ganz schönen Kugelbauch, aber habe das Gefühl, dass es auch was bringt.



Tipp #09: Stets etwas zum Trinken dabei haben

Das kann sogar on top noch den Geldbeutel schonen. Denn wenn man sich unterwegs eine Flasche Wasser kauft, kann das schon einmal (je nach Ort) bis zu 2€ kosten. Also füllt euch doch eure hübsche Flasche aus dem Tipp Nr. 6 auf und packt sie in eure Handtasche. So habt ihr auch unterwegs immer etwas zum Trinken dabei. Und damit die Handtasche auf Dauer nicht so schwer ist, seid ihr nahezu ja dazu gezwungen sie leer zu trinken, damit die Tasche wieder leichter wird.



Tipp #10: Vor dem Schlafen gehen

Hier scheiden sich die Geister, aber ich nehme es trotzdem mit als Tipp auf. Vor dem Schlafen gehen noch einmal ein letztes Glas Wasser trinken. Denn man sollte ca. 2 Stunden bevor man ins Bett geht noch einmal ausreichend trinken. Nicht zu knapp vor dem Schlafen gehen, da sonst die Gefahr besteht, dass ihr mitten in der Nacht aufwacht und auf Toiletten müsst. Ich persönlich empfehlen noch ein Glas Wasser auf dem Nachttisch für alle die auch Nachts Durst bekommen. Denn ich wache immer mindestens 1x Nachts auf und habe richtig Durst. Auch direkt nach dem Augen öffnen am Morgen muss ich sofort 1-2 Schluck trinken (noch vor dem ersten richtigen Glas Wasser am Morgen).  




ELLA MARIA
Wie viel Liter trinkt ihr pro Tag ?
Was sind eure eigenen Tipps hierfür ?



Für die Recherche für diesen Beitrag habe ich die folgende Quelle genutzt: „Der Wasserhaushalt und die ernährungsphysiologische Bedeutung von Wasser und Getränken; Ernährungsumschau 2/2011; DOI: 10.4455/eu.2011.990“


Post Comment
Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.