Top Social

Wie trägt man eigentlich die Lieblingsfarbe Weiß im Winter ? So lässt sich helle Kleidung im Winter gut kombinieren

11. November 2019

Hey & Hallo!
Ihr wisst es - meine Lieblingsfarbe wenn es um Kleidung geht ist weiß und zu einem Großteil auch Beige. Doch jetzt mit dem anstehenden Winter bringt die Farbe weiß bei Kleidung eine echte Herausforderung mit sich. Ich habe mich gefragt, wie man die Farbe weiß gut in den Winter integrieren kann und habe mal ein bisschen meinen Kleiderschrank auseinander genommen und versucht wintertaugliche Kombinationen zu finden. Normalerweise tragen wir Weiß ja eher im Sommer bei gebräunter Haut. Die Kombi sieht auch einfach zu gut aus und schreit auch förmlich nach Sommer, Sonne, Sonnenschein. Aber auch im Winter kann weiß ziemlich gut aussehen und auch im Winter kann man mit dieser Basic-Farbe alles richtig machen. Je nach Farb- und Kleiderkombination, könnt ihr nämlich in Weiß auch während der kalten Jahreszeit frisch und stylisch aussehen. Heute möchte ich einmal mit euch teilen, wie man die Farbe im Winter richtig einsetzen kann und was man dabei beachten sollte.

Beginnen wir einfach mal so: Weiß könnt ihr ohne Probleme zu jeder Farbe tragen, wenn wir mal ehrlich sind. Denn Weiß ist einfach eine Basic-Farbe die zu allem passt, genauso wie auch schwarz. Aber es gibt von weiß unzählige Farbnuancen, wie zB das reine weiß, Elfenbein, Eierschalen oder Champagner und natürlich noch etliche mehr. Weiß als Statement funktioniert zB ziemlich gut. Da habe ich euch letztens erst mein Fashion Must Have der Saison vorgestellt. Als Statement eignen sich zB Wollmäntel oder aber auch Oversize Pullis. Mit einer hellen Jeans oder aber auch mit schwarzen Hosen oder Röcken wirkt man dadurch zeitlos und schick. Aber auch ein einfacher weißer Wollpulli oder eine weiße Bluse eignen sich hervorragend um jegliche Hosen- oder Rockfarben dazu zu tragen und einen klassischen und schicken Look zu kreieren.


Schwieriger wird die Farbe Weiß wenn es um weiße Hosen geht. Wir wissen es alle, der Winter ist oft nass, schmutzig und (im besten Falle) verschneit. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Oder ? Außerdem ist ja heuer vor allem White Denim super angesagt. Auf Weiß lassen sich ebenfalls super farbliche Akzente setzen wie zB eine rote Tasche oder ein knalliger Schal als Hingucker. Kombiniert man Weiß zB mit Camel, Grau oder Beige - dann wird es besonders edel und auch harmonisierend.

Wer allerdings mehr der Kleidertyp ist, für den habe ich auch etwas parat. Denn mit einer kuschligen, warmen Thermostrumpfhose können auch (Strick-) Kleider im Winter sehr schön aussehen und man muss nicht dabei frieren. Weiße Kleider sind total vielseitig und perfekt für jede Jahreszeit. Wenn es draußen kalt ist, kann man einfach Modelle mit langen Ärmeln wählen oder einen kuschligen Cardigan drüber ziehen. Dazu schöne Stiefelletten, eine Lederjacke oder ein cooler Mantel und wer etwas wilder ist, kann noch eine farbige Strumpfhose dazu kombinieren. Achtet aber bei weißen Kleidern nur darauf, dass eure Schuhe und Accessoires in einer einheitlichen Farbe sind um den Look nicht zu kompliziert wirken zu lassen.


Der All-over-white-Look ist im Winter schon etwas schwieriger. Aber wer darauf Lust hat, soll seinen Eisprinzessinenlook gerne so tragen. Dabei wäre besonders wichtig, dass ihr verschiedene weiße Nuancen und Materialien verwendet. Beispielsweise kann man eine glatte weiße Jeans sehr gut mit einem groben Strickpulli kombinieren. Mit ein Paar Senkern wirkt der Look dann gleich ziemlich cool und lässig. Besonders aufregend kann es sein, wenn ihr die verschiedenen Weißtöne miteinander mischt, dann wirkt es nicht allzu blass, kühl und einheitlich. Wichtig beim All-over-white-Look ist auch das passende Make-Up. Ein Rouge ist dabei fast schon ein Muss und lässt eure Gesichtsfarbe dann weniger eintönig wirken. Einen Hauch von Bronzer kann man hierzu auch im Winter sehr gut empfehlen um einen gesunden Grundton der Haut herzustellen. Was richtig gut zu weißen Looks passt ist ein auffälliger Lippenstift. Gerade im Winter eignen sich zB dunkle Brauntöne oder ein knalliges, klassisches rot ziemlich gut um den Look zu komplementieren.

Grundsätzlich kann man sagen, dass bei weißen Outfits viel von eurem Hautton abhängt. Wenn ihr ziemlich blass seid, solltet ihr nicht auf ein reines, kühles weiß zurückgreifen. Denn dies lässt euch noch blasser wirken. Da eignen sich eher warme Weißtöne wie Offwhite, Cremeweiß oder Champagner. Generell gilt: je dunkler der Hautton ist, desto reiner kann und darf das Weiß eures Kleidungsstückes im Winter sein. Aber vergesst nicht: Jeder wie er mag! Bei einer Haut mit rosa oder  bläulichen Unterton achtet darauf eine Off-White Farbe mit leichtem Gelbanteil zu tragen wie zB Elfenbein oder Ecru. Nachdem die richtige Farbe zum Hautton gewählt worden ist, gilt es natürlich auch das Kleidungsstück richtig zu pflegen. Ihr wisst - meine Lieblings Abteilung in der Drogerie ist die Haushaltsabteilung, daher auch hier ein kleiner Hinweis von mir. Die richtige Pflege bei weißen Kleidungsstücken ist extrem wichtig um lange etwas davon zu haben. Denn ein Grau- oder Gelbschleier kann sich schnell mal einschleichen und euren Lieblingspulli ruinieren. Ein Wäscheblau wirkt dem zB ziemlich gut entgegen. Gegen alle möglichen Flecken, die leider auf weißen Kleidungsstücke nur sehr schlecht zu verstecken ist, hilft oftmals Gallseife, sowie Rotweinflecken Salz. Achtet zusätzlich immer auf ein gutes Material eurer weißen Kleidungsstücke, damit man lange was davon hat.

Und noch noch etwas was bei der Farbe weiß auf jedenfalls kurz angesprochen werden muss. Nicht immer sind die Materialien bei weiß blickdicht, d.h. je nachdem welchen Look man darstellen möchte sollte man vorher prüfen ob sein Kleidungsstück transparent ist. Hierfür könnt ihr beispielsweise das Kleidungsstück gegen das Licht halten und eine Hand unter den Stoff legen. So sieht man ziemlich schnell wie transparent dieses ist. Gerade bei Blusen habe ich schon sehr oft festgestellt, dass man entweder ein Top drunter tragen sollte oder zB einen hautfarbenen BH. Denn weiße BHs eignen sich unter weißen, transparenten Oberteilen leider gar nicht, wenn man nichts durchsehen soll. Denn dafür greift lieber auf Nudefarbene Unterwäsche zurück, die zeichnet sich nämlich nicht ab. Ein weißer BH sollte nur dann getragen werden, wenn man diesen auch zeigen möchte, denn er wird sich definitiv abzeichnen und durchscheinen.




ELLA MARIA
Tragt ihr eigentlich gerne weiß ?
Oder meidet ihr weiß im Winter ?


TRANSPARENZ (Info):
*Werbung enthalten


1 Kommentar on "Wie trägt man eigentlich die Lieblingsfarbe Weiß im Winter ? So lässt sich helle Kleidung im Winter gut kombinieren"
  1. Tolle Looks! Würde ich genau so auch tragen :) Ich mag weiße Kleidung auch im Winter, momentan haben es mir weiße Flauschpullis ganz besonderes angetan, gerade in Kombi zu Röcken :)

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.