Top Social

Die Nachteile bei einer Abnahme von 45kg – Und warum nicht alles gold ist was glänzt

3. September 2019

Hey & Hallo!
Ich hatte ziemlich lange überlegt, ob ich diesen Beitrag überhaupt verfassen soll. Denn wenn ich ehrlich bin, dann ist das schon jammern auf hohem Niveau. Dennoch bin ich der Meinung, dass viele denken: „wenn ich endlich abgenommen habe, dann ist alles gut“. Letztlich ist es auch so wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann, aber es gibt eben auch so seine Schatten-Seiten und Punkte die einem irgendwann einfach nur auf die Nerven gehen. Ich habe mir dabei gedacht ich plaudere mal etwas aus dem Nähkästchen und erzähle euch wie mein eigenes Empfinden ist, nach einer Abnahme von 45kg. Denn letztlich ist tatsächlich nicht alles Gold was glänzt.

Ich bin kein Mensch der Fan von „Fishing for Compliments“ ist. Ich bin niemand der sich hinstellt und sagt: „Guckt mal alle her. Hier bin ich“. Und erst recht niemand der sagt „schaut wie toll ich bin und was ich erreicht habe“. Das entspricht nicht meiner Natur und ich nehme an, dass mir genau aufgrund dessen „zu viele“ Komplimente auch eher negativ aufs Gemüt schlagen. Und ja, es ist jammern auf hohem Niveau, aber ich wollte euch nur auch einmal meine Sicht der Dinge schildern.


Wenn man die ersten Kilo verliert und den Leuten im eigenen Umfeld auffällt dass man abgenommen hat, hagelt es die ersten Komplimente. Das ist toll und man freut sich, dass die Mühe langsam Früchte trägt und es offensichtlich auffällt, dass man abgenommen hat. Wenn man vorhat eine Menge abzunehmen, dauert das natürlich seine Zeit. Heißt auch, dass man verschiedene Jahreszeiten durchmacht und im Sommer leichter bekleidet ist, wo es noch mehr auffällt dass man abgenommen hat. Auch ich habe bei den ersten 20kg die ich abgenommen habe, sehr viele Komplimente bekommen. Die weiteren 25kg waren dann jedoch einfach nur noch nervig. Versteht mich nicht falsch: Ich weiß, dass es durchaus sehr lieb gemeint ist wenn Leute einem Komplimente machen und ich wertschätze das, aber irgendwann nervt es einfach nur noch. Egal wo man hingeht, egal wen man trifft, ständig sagen einem die Leute wie toll man jetzt aussieht, fragen wie viel man abgenommen hat und dann fragen sie alle nach dem „einen Geheimtipp“. Es hat mich irgendwann einfach nur noch genervt. Denn ja, mittlerweile sollte es angekommen sein, dass ich abnehme und schon einiges geschafft habe und nein, den einen Geheimtipp gibt es leider nicht. Ausdauer, richtige Ernährung, Sport und Disziplin sind das Einzige das hilft. Alle erwarten immer, dass man ihnen jetzt mitteilt, dass wenn man Nachts um 3 Uhr bei Vollmond in Badekleidung auf einem Weizenfeld steht und „Hit me baby one more time“ von Britney Spears rückwärts trällert über Nacht 10kg verliert.


Ich denke, dass jeder gerne Komplimente bekommt und sich darüber freut. Aber wenn man zB im Büro nicht einmal mehr den Flur entlang laufen kann ohne dass man von 5 Personen aufgehalten wird – und das Tag für Tag – dann kann das schon ziemlich nervig sein.



Wisst ihr was ich ziemlich ätzend finde ? Wie sich Leute einem gegenüber verhalten können. Ich bin ich – und das war ich immer schon. Egal wie ich aussehe, ich bin die gleiche Person. Habe den gleichen Humor, die gleiche Einstellung zu Themen und Dingen und benehme mich genauso wie immer. Das einzige was sich geändert hat ist, dass ich 45kg verloren habe. Und ich sage es jetzt gerade heraus: Ich finde es mega ätzend wie man am Verhalten anderer merkt, dass man ausnahmslos aufs Äußere reduziert wird. Menschen die mit mir entweder nichts zu tun haben wollen oder mich früher nicht „mit dem Arsch angeschaut hätten“ (sagt man ja so schön), schleimen sich nun bei mir ein. Menschen können innerlich so hässlich sein! Ich merke es sehr stark, wie sich das Verhalten und Benehmen mir gegenüber verändert hat, seit dem ich so viel abgenommen habe. Kennt ihr die Aussage, dass es dünne Menschen leichter haben im Leben ? Ich kann sagen, ja da ist was dran. Und zwar deswegen weil man anders behandelt wird. Ungelogen: Wenn ich mit 5 Meter Entfernung auf eine Tür zu laufe, kommt immer jemand der mir die Tür extra aufmacht. Als wäre ich selbst nicht fähig eine Tür zu öffnen oder darauf angewiesen, dass ein Mann das für mich erledigt. Ich finde es wirklich furchtbar wie sich mein Alltag durch das Benehmen anderer Leute dadurch verändert hat. Und ich finde es noch viel furchtbarer, dass sich Menschen so auf Äußerlichkeiten fixieren und eine Person nur darauf reduzieren wie sie aussieht oder was sie an hat. Und so kommen wir nahtlos auch schon zum nächsten Punkt.


Als ich vor knapp 1,5 Jahren meine dunkel Braunen Haare auf Blond gefärbt habe, habe ich schon einen krassen Unterschied gemerkt. Darüber habe ich letztes Jahr auch schon mal einen Blogpost "Blondes do it better" geschrieben. Ich habe am eigenen Leib erfahren, dass sich Leute mir gegenüber schon anders verhalten seit ich blond bin. Und nun, da zusätzlich auch noch 45kg runter sind ist es gleich 10x so schlimm geworden. Ich meine, jede Frau mag es wahrscheinlich gerne, wenn ein Mann zuvorkommend ist und einem Komplimente macht und etwas flirtet. Klar, das ist alles völlig in Ordnung. Aber teilweise nimmt das echt harte Züge an. Ihr müsst wissen, ich bin seit 8,5 Jahren glücklich vergeben und nicht auf der Suche nach einer Bekanntschaft/Beziehung. Und dies strahle ich so (hoffentlich) auch nach außen hin aus. Aber die meisten Männer lassen sich gar nicht davon abbringen oder ignorieren diese Erkenntnis einfach. Sie baggern was das Zeug hält und das kann schon echt anstrengend werden. Ich würde mich selbst jetzt nicht als besonders hübsch betrachten und sehe mich persönlich eher so im allgemeinen Mittelfeld – ein „ja ganz ok“ triffts denke ich ganz gut. Ich sehe mich  weder als eine Vogelscheuche noch als das nächste Germany`s Topmodel. Einfach ganz normal würde ich sagen. Dennoch wird geflirtet und gebaggert was das Zeug hält und das oft auch unangebracht. Auch wenn manches davon höchst wahrscheinlich spaßig gemeint ist, fühlt es sich hin und wieder doch unter der Gürtellinie an. Ich war immer jemand der auch früher öfters Mal Komplimente für ein hübsches Outfit oder eine hübsche Frisur bekommen hat. Aber ich war nie die Person die angebaggert wurde. Wenn ich mit Freundinnen unterwegs war, war ich nicht im engeren Kreis der Mädels die von fremden Männern angemacht wurden. Ich sags wies is: ich kenne es also schlichtweg einfach nicht wie es ist öfters Mal im Mittelpunkt zu stehen. Mir gefällt es im Mittelpunkt auch ehrlich gesagt nicht so gut und ich hätte lieber meine Ruhe. Ich bin nämlich durchaus eher ein introvertierter Mensch.

Ok, die Überschrift ist etwas hart gewählt aber trifft es dann doch gar nicht einmal so schlecht. Ich bin 1,67m groß und habe auf diese Größe 45kg innerhalb eines Jahres abgenommen. Die ersten 30kg größtenteils sogar ohne Sport. Auch wenn ich „erst“ Ende 20 bin, ist meine Haut und mein Bindegewebe nicht mir so elastisch wie noch mit 18, d.h. ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass meine Haut aktuell alles andere als straff ist. Allerdings muss ich lobend erwähnen, dass ich für -45kg und nahezu kaum Sport wirklich begeistert bin, wie gut die Haut das mitgemacht hat. Ja sie hängt an einigen Stellen mal mehr und mal weniger, aber nicht sooo schlimm, dass ich nicht im Badeanzug am Strand langgehen würde. Ich fühle mich deswegen zwar nicht zu 100% wohl, eben weil ich doch noch recht jung bin (zumindest in meinen Augen), aber alles ist besser als noch mit 45kg mehr. Oftmals denke ich mir zwar, jetzt wo ich so viel auf mich genommen habe und so viel geschafft habe, bin ich immer noch nicht zufrieden da mich jetzt ein anderes Problem plagt. Meine persönliche Schwachstelle ist definitiv um den Bauchnabel herum – denn mein Bauchnabel ist mittlerweile waagerecht, da die lockere/lose Haut darüber ihn zur Seite zieht. Und die Haut am unteren Bauch macht mir ebenso zu schaffen, genauso wie die Haut an der Innenseite meiner Oberschenkel. Aber alles in allem komme ich mit der aktuellen Situation schon klar, auch wenn ich es mir anders wünschen würde. Das Thema Haut ist jedoch einer der Schattenseiten an einer großen Abnahme. Man fühlt sich dadurch nämlich nicht so toll wie man sich eigentlich fühlen sollte, wenn man sein Wunschgewicht endlich erreicht hat.



ELLA MARIA
Wie steht ihr zu dem Thema ?
Habt ihr so eine Veränderung evtl auch schon durch ?


Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.