Top Social

WW Update – Gewicht, Ernährung, Kleidergröße & der Allgemein aktuelle Stand: Wie sieht es bei mir aus ?

8. August 2019

Hey & Hallo!
Gerade auf Instagram (@Justellamaria) bekomme ich immer wieder ganz viele Nachrichten dazu, wie mein aktueller WW (ehemals Weight Watchers) Stand denn so ist. Daher habe ich mir gedacht, es wäre wieder mal an der Zeit einen ausführlichen Blogpost zu schreiben in dem ich all die Fragen und den aktuellen Stand mit euch teile. Als ich damals mit WW begonnen habe war mein Plan um die 30kg abzunehmen. Das war die Zahl die laut BMI definitiv runter müsste aber nicht mein komplettes Übergewicht abgedeckt hätte. Nach Anfangsschwierigkeiten und einer Pause, in der ich leider noch mehr zugenommen hatte, waren es dann schon 40kg die ich hätte abnehmen müssen um wieder zu einem einigermaßen normalen Gewicht zurück zu kehren. Diese Zahl muss man sich natürlich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Am Anfang dachte ich mir „wie zum Henker soll man denn bitte 40kg abnehmen ?“ – aber lasst euch gesagt sein, es geht. Es ist hart, sehr hart! Aber es ist möglich mit der gewissen Portion an Ausdauer und einem eisernen Willen.



Mittlerweile habe ich mit WW insgesamt 45kg abgenommen. Ich bin nun bei meinem Wohlfühlgewicht angekommen und befinde mich derzeit in der Erhaltungsphase. D.h. nun, da ich mein riesen großes Ziel erreicht habe, heißt es natürlich: ACHTUNG! Denn man will ja auf keinen Fall wieder zunehmen und schon gar keine 45kg mehr. Zu diesem Punkt in meinem Leben möchte ich niemals mehr zurück kommen. Und damit mein sein hart erkämpftes Gewicht beibehalten kann, muss man natürlich auch entsprechend vorsichtig sein und etwas planen. Während meiner Abnehmzeit habe ich eine sehr, sehr strikte Phase gehabt und eine etwas lockere. Manchmal habe ich auch Wochenweise gewechselt. WW ist ein Programm dass es jedem ermöglicht sein Wunschgewicht zu erreichen, wenn man es denn auch wirklich erreichen möchte und den Willen dazu hat. Bei WW muss man sich absolut gar nichts verbieten, darf alles essen und wird automatisch anhand eines Punktesystems darauf hingeleitet eine gesunde Ernährung zu wählen. Das Tracken meiner Mahlzeiten und Lebensmittel über die WW App hat mir sehr dabei geholfen mein Gewicht zu verlieren. Und um Heißhunger Attacken vorzubeugen habe ich strikte Phasen und lockere Phasen getrennt. In den strikten Phasen habe ich wirklich sehr stark auf meine Ernährung, die Punkte und auf Kalorien geachtet. In den lockeren Phasen habe ich mir dann auch mal eine Mahlzeit gegönnt die ich in den strikten Phasen nicht gegessen hätte wie zB ein Eis, Chips oder Pizza. Aber ich bin auch in den lockeren Phasen immer innerhalb meines Punktesystems geblieben und habe nicht mehr Punkte verbraucht als ich durfte. Das ist ganz wichtig, damit das Konzept WW auch funktioniert. Die Trennung der beiden Phasen hat es mir persönlich sehr leicht gemacht abzunehmen und auch durchzuhalten.



Und da ich immer wieder nach konkreten Zahlen gefragt werde, haue ich sie jetzt endlich mal raus. Ich habe immer ein „großes Geheimnis“ draus gemacht was mein Ausgangsgewicht und meine damalige Kleidergröße war, einfach weil es mir total unangenehm und peinlich war. Ich habe mich echt nicht wohl gefühlt und habe mich nicht getraut zu verraten was die Waage mir für eine Zahl entgegen spuckte. Aber mittlerweile kann ich das mit einem Abstand betrachten, ein Abstand von 45kg, daher sehe ich das mittlerweile wieder lockerer. Und es ist ja auch einfach sehr interessant und auch wichtig zu wissen um sich das auch vorstellen zu können.

Mein Ausgangsgewicht lag bei genau 110 kg – meine Kleidergröße damals war 46 (XL/2XL). So, jetzt ist es raus! Ich bin lediglich 1,65m groß/klein – daher sind 110kg schon die absolute Obergrenze gewesen um mich überhaupt noch bewegen zu können (mein Empfinden zumindest). Rückblickend betrachtet frage ich mich echt wie ich mich mit diesem Kampfgewicht durch den Alltag bewegt habe ohne alle 3 Schritte eine Pause machen zu müssen und zu schnaufen wie ein Walross. Ich erinnere mich noch daran, dass ich beim Sitzen zu Letzt nicht mal mehr meine Beine übereinander schlagen konnte ohne dass es unbequem bzw einengend war. Und ein gerades sitzen mit beiden Beinen am Boden ist für mich der Horrer – ich sitze normalerweise immer mit verschlungenen Beinen kreuz und quer. Dementsprechend wiege ich nun zum aktuellen Zeitpunkt 65kg mit einer Kleidergröße von 36/38 (S/M). Mein Ziel waren ja ursprünglich 40kg. Als ich diese erreicht habe, war ich innerlich aber noch nicht zu 100% zufrieden und habe mich daher entschlossen, dass ich noch weitere 5kg abnehmen wollte. Und glaubt mir, die letzten 5kg waren die schwersten in der ganzen Zeit. Ich bin für diese 5kg sogar auf eine radikale Diät mit Shakes & einem speziellen Porridge umgestiegen um sie noch zu schaffen. Aber es hat funktioniert und nun bin ich endlich bei meinem Wohlfühlgewicht angekommen und kann es auch erfolgreich halten. Und zum ersten Mal in meinem Leben sagt der offizielle BMI Wert, dass ich „Normalgewicht“ habe. Ist zwar alles Definitions- und Gefühlssache, aber dort sehe ich es schwarz auf weiß und dieses Gefühl ist unbeschreiblich.



Die Erhaltung des Gewichts ist natürlich so eine Sache. Man ist sehr stolz auf das was man geschafft hat – und das darf man auch sein – aber gefährlich wird es dann, wenn man sich auf seinem Erfolg ausruht! Zum aktuellen Zeitpunkt bin ich mit meiner Ernährung sehr zufrieden. Die aktuelle Ernährung habe ich nun seit knapp 2 Monaten und fahre damit ziemlich gut und werde es so wohl auch beibehalten. In den zwei Monaten hat sich das nämlich ziemlich gut bewährt und ich denke, dass es so bleiben kann und auch sollte. Meine Ernährung derzeit sie so aus, dass ich unter der Woche also Montag – Freitag (außer Freitag Abend) nach wie vor ziemlich konsequent bin. Ich Frühstücke nicht sondern fange unter der Woche gegen 11.30 Uhr mit dem Mittagessen an. Ich war noch nie ein Frühstücker, daher ist das für mich so in Ordnung. Unter der Woche gibt es bei mir meist zB verschiedenes Gemüse (mal aus dem Backofen, mal vom Grill, mal gedämpft) mit einer Kohlenhydrat Beilage wie zB Bulgur, Reis, Kartoffeln. Alternativ auch gerne mal Salat oder auch Hähnchen oder Lachs. Abends probiere ich dann gerne auch mal verschiedene Rezepte aus einem meiner vielen WW Kochbücher aus um etwas Abwechslung rein zu bringen. 



Am Wochenende ist dann allerdings „Party“ angesagt, ohne Witz. Am Wochenende esse ich worauf ich Lust habe und auch von der Menge her so viel wie ich möchte. Bzgl Menge muss ich sagen, dass sich mein Magen durch die Abnahme sowieso verkleinert hat und auch gar nicht mehr so viel rein passt wie früher noch. Noch dazu habe ich während der Abnahme gelernt auf meinen Körper und mein Hungergefühl zu achten – daher stellt die Menge mittlerweile kein Problem mehr da. Am Wochenende gibt es dann also Pommes, Pizza, Nudeln, Würtschen vom Grill, etwas von Burger King oder Subway und wenn Bedarf besteht auch Schokolade oder Chips. Also all das worauf ich Lust habe. Am Wochenende ist bei mir also Halligalli und in Kombination mit der gesunden ausgewogenen Ernährung unter der Woche hält sich mein Gewicht konstant zwischen 65 – 66kg. Die Schwankungen sind also minimal und ich bin mega stolz, dass ich das genauso hinbekommen habe. Diese Ernährung funktioniert aber natürlich nur, wenn man sein Gewicht erhalten will – nicht in der Abnehmphase. Und selbst in der Erhaltungsphase kann es sein, dass diese Methode für euren Körper vielleicht nicht das richtige ist. Das müsste man dann natürlich ausprobieren. Zum aktuellen Zeitpunkt zähle ich keine Punkte mehr. Ich habe überlegt ob das nicht ggf zu riskant ist aber es läuft sehr gut. Unter der Woche orientiere ich mich ja sehr an WW Rezepten, d.h. die Punkte für die Mahlzeiten/Lebensmittel sind daher in Ordnung und ich habe mittlerweile ja auch ein absolutes Gefühl und Gespür dafür entwickelt was geht, was nicht geht und wie viele Punkte gewisse Mahlzeiten/Lebensmittel so haben.


Nun habe ich mal wieder ganz viel um das Thema WW geredet! Und falls ihr euch nun inspiriert fühlt es ebenso mit WW zu versuchen, dann lasst es mich auf jeden Fall gerne wissen. Ich bin mir wirklich sicher, dass es jeder mit WW schaffen kann, wenn ich es schaffen kann. Ich selbst habe so unfassbar vieles versucht und nach gefühlt 10 Jahren habe ich in WW endlich DAS Programm gefunden, das für meine Bedürfnisse einfach perfekt gewesen ist und definitiv mein komplettes Leben verändert hat. WW hat mein Leben erst so richtig lebenswert gemacht. Ich wünsche nun auch dir ganz viel Erfolg für dein Abnehmziel! 




ELLA MARIA
Habt ihr euer Wohlfühlgewicht bereits ?
Oder seid ihr noch fleißig am Durchhalten ?



TRANSPARENZ (Info):
*Werbung wg Namennennung 
1 Kommentar on "WW Update – Gewicht, Ernährung, Kleidergröße & der Allgemein aktuelle Stand: Wie sieht es bei mir aus ?"

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.