Top Social

USA Roadtrip: Reisevorbereitung für die USA – Der ESTA Antrag für das Visum. Schnell & einfach in die USA einreisen – so klappt‘s!

12. August 2019

Hey & Hallo!
Ich bin so aufgeregt, denn für mich geht es bald in die USA. Im September ist es soweit und mein Flug nach New York steht an. Im Anschluss gibt’s einen Inlandsflug nach Los Angeles und von dort aus wird per Mietwagen die Westküste unsicher gemacht und die großen Stopps der Reise liegen neben Los Angeles in Las Vegas und San Francisco. Ich habe im September und Oktober also so einiges vor mir und bin schon mega hibbelig. Denn das Letzte und auch einzige Mal bei dem ich in den USA war, war als 6-jährige in Florida. Und auch wenn ich mich noch an ein paar Highlights erinnere, wie zB an das Krokodil in unserem Pool im Mietshaus, den riesigen Wal-Mart, das coole Sticker Album für den Heimflug oder wie meine Schwester gegen eine Glasschiebetür gelaufen ist, weil sie dachte sie wäre offen – ist es doch sehr lange her, dass ich mich über „den großen Teich“ gewagt habe. Aber dieses Jahr ist es endlich wieder soweit und ich bin gespannt welche Eindrücke ich diesmal alles in den USA sammeln kann. Aber eine Reise in die USA bedarf natürlich auch so einiger Planung und Vorbereitung. Denn von Deutschland aus muss man für die USA ein Visum beantragen um einreisen zu dürfen. Ansonsten wird man postwendend wieder zurück geschickt. Das Visum für die USA nennt sich ESTA und ist ein Antrag den man bereits vor der Reise bequem von zu Hause aus online beantragen kann und auch muss.



Einreisegenehmigung

Um in die USA einreisen zu dürfen benötigt man ein Visum. Das Visum nennt sich ESTA und ist kostenpflichtig. Die Beantragung des Visums muss man vor Reiseantritt online beantragen. Wie das funktioniert, was es kostet und wie lange es dauert möchte ich euch heute einmal ausführlich darstellen. Ich habe außerdem noch einige generelle Informationen rund um das ESTA gesammelt und möchte euch diese ebenso erzählen.

Link: ESTA online beantragen 
Kosten: 29,95 € pro Person
Dauer: ca. 5 Minuten

Achtung: Das ESTA ist mit einem einzigen Reisepass verknüpft. Wenn der Reisepass mit dem der Antrag gestellt wurde zB zwischenzeitlich abgelaufen ist, dann endet auch die Gültigkeit des ESTA automatisch und muss neu beantragt werden.



ESTA – Allgemeine Informationen

Braucht man ein ESTA Formular überhaupt und was ist das genau ? Eine Frage die sich natürlich stellt, wenn man (vor allem) das erste Mal in die USA reist. Für einen Urlaub, eine Geschäftsreise oder aber auch beim Umsteige für einen Weiterflug in den USA ist zwingend ein ESTA erforderlich. Es ist nämlich so, dass Personen die über kein gültiges ESTA verfügen, das Einchecken am Flughafen oder das Einschiffen auf einem (Kreuzfahrt-) Schiff untersagt wird. Die einzige Ausnahme die kein ESTA benötigt stellen lediglich die Personen dar, die auf dem Landweg in die Vereinigten Staaten einreisen, ein amerikanisches Visum oder einen amerikanischen Pass bereits besitzen.

Bitte beachten: Minderjährige Kinder benötigen ein eigenes ESTA Formular – unabhängig vom Alter

ESTA ist übrigens die Abkürzung für „Electronic Systemfor Travel Authorization“ (elektronisches Reisegenehmigungssystem). Bei einem ESTA handelt es sich somit um kein physisches Dokument, welches man in Händen hält, sondern um eine rein elektronische Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten. Als Sicherheitsmaßnahme verlangt die US-amerikanische Grenzbehörde U.S. Customs & Border Protection die Beantragung eines ESTA. Auf diese Weise werden nämlich im Voraus alle Einreisenden überprüft und unerwünschten Personen kann die Einreise verweigert werden.



Gültigkeit & Voraussetzung

Ab dem Zeitpunkt der Erteilung eines ESTA ist dieses 2 Jahre lang gültig. Während dieser Gültigkeitsdauer darf man dann so oft in die Vereinigten Staaten einreisen wie man möchte. Sowohl für touristische als auch für geschäftliche Zwecke. Aber Achtung: Jeder einzelne Aufenthalt darf jedoch höchstens 90 aufeinander folgende Tage dauern – und ein zwischenzeitlicher oder anschließender Aufenthalt in Kanada, Mexiko oder auf einer Insel der Karibik wird in den Zeitraum der 90 Tage einbezogen! Wer sich länger als 90 Tage in den Vereinigten Staaten aufhalten möchte, der muss vorab ein separates Visum beantragen.

Hinweis: Das ESTA reicht im Übrigen nicht aus, wenn man in den USA journalistische Tätigkeiten ausüben möchte, dort in ein Unternehmen investieren möchte oder zB eine Firma gründen möchte. Ebenso reicht das ESTA nicht aus wenn man dort plant eine (Hoch-)Schule zu besuchen.



ESTA – wichtige Regeln

Das ESTA gilt ausnahmslos für Geschäfts- und Urlaubsreisen, Transits und den Besuch von Freunden/Verwandten in den USA. Mit einem ESTA ist es nicht erlaubt ein Beschäftigungsverhältnis (also einen Job) jeglicher Art einzugehen. Bezahlte Arbeit (falls der Arbeitgeber seiner Firmensitz außerhalb der USA hat) ist ein anderer Punkt und daher erlaubt.

> bei Einreise in die USA muss man mit einem Ticket für die Rück- oder Weiterreise nachweisen können, dass man die Absicht hat die USA wieder zu verlassen
> für eine Reise nach Alaska, Puerto Rico, Guam, Amerikanische Jungferninseln und den nördlichen Marianen benötigt man ebenfalls ein ESTA
> die Einreise in die USA kann, trotz gültigem ESTA oder Visum, jederzeit von der US-amerikanischen Grenzschutzbehörde „Homeland Security“ untersagt werden, sofern vermutet wird, dass man eine Bedrohung für die Sicherheit oder die öffentliche Ordnung darstellt.
> ein ESTA kann nicht beantragt werden, wenn man nach dem 01.03.2011 im Iran, Irak, Syrien, Sudan, Jemen, Libyen, Nord-Korea oder Somalia gewesen ist oder wenn man jemals die Staatsangehörigkeit eines dieser Länder hatte

Achtung: Wenn man den oben aufgeführten Kriterien nicht entspricht, kann man direkt wieder ausgewiesen werden und hat nicht die Möglichkeit den Flughafen zu verlassen. Alle künftigen Anträge für eine Einreisegenehmigung in die USA würden somit dann bereits im Voraus abgelehnt werden.



Antragsverfahren

Das ESTA online beantragen ist aber ziemlich einfach und davor muss man keine Angst haben. Die Vorgehensweise ist hierbei wie folgt.

1. Formular
Die Antragstellung dauert i.d.R. nur knapp 5 Minuten und ist nicht kompliziert

2. Kosten
Der Visum Antrag ist kostenpflichtig und dies muss bereits bei der Beantragung des Antrages bezahlt werden.
Bei einer Beantragung des Visums bei VisumAntrag.de gibt es die Möglichkeit schnell und einfach per Sofortüberweisung, Giropay, eps-Überweisung, Paypal oder Kreditkarte.

3. Zustellung
Sobald der ESTA Antrag genehmigt wurde, erhält man eine Bestätigung per Email und SMS – bei Eilanträgen (kann separat beauftragt werden) sogar meistens innerhalb einer Stunde.

Man sieht also, dass es ganz schon viel zu beachten gibt, wenn man einen Urlaub in den Vereinigten Staaten plant und machen möchte. Aber lasst euch davon nicht beirren, denn alles in allem geht das super schnell, super einfach und wenn man nicht gegen die oben dargestellten Bedingungen verstößt, dann steht dem USA-Urlaub auch absolut nichts im Wege. Ich persönlich habe mein ESTA über VisumAntrag.de bereits beantragt und genehmigt bekommen – aber warum auch nicht ? D.h. ab jetzt ist die Vorfreude noch einmal doppelt so groß und ich kann es kaum erwarten bis es endlich los geht.



ELLA MARIA
Was ist euer nächstes Reiseziel ?
Wart ihr schon einmal in den USA ?



TRANSPARENZ (Info):
*Werbung enthalten
Diese und weitere Informationen rund um die Einreise der USA findest du übrigens bei VisumAntrag.de 


Kommentare on "USA Roadtrip: Reisevorbereitung für die USA – Der ESTA Antrag für das Visum. Schnell & einfach in die USA einreisen – so klappt‘s! "
  1. Die Einreisegenehmigung für die USA kostet aber keine 29,95 €, sondern nur 14,-$ und ist am besten direkt über die offizielle Seite der Homeland Security https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html;jsessionid=UIWHLZMM7ht5DZ5G5lhecp2BF5dAgg2EdXnws05QlaH67gJT2Chh!-2050001184?execution=e1s1 zu beantragen! Den Antrag dort gibt es auch auf deutsch, und auch wenn die Seite ein bisschen chaotisch wirkt, funktioniert die Beantragung dort reibungslos. Andere Anbieter, vor allem solche, die deutlich mehr Geld für den Antrag verlangen, würde ich in jedem Fall meiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen. Alle anderen Anbieter sind reine Abzocke, denn die Informationen, die man eingibt sind dieselben und es wird dir für dein Geld kein Zusatznutzen geboten.

      Löschen
    2. Ich kann gut verstehen was du meinst und worauf deine Aussage gerichtet ist. Dennoch muss ich sagen, dass ich persönlich die Erfahrung eben mit diesem Anbieter gemacht habe und in dem Beitrag meine Erfahrung wieder gegeben habe.

      Ja, es gibt viele verschiedene Anbieter für das ESTA – dennoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass gerade jemand der zum ersten Mal in die USA fliegt sich nicht mit einer Website herumschlagen möchte (zB von Homeland Security direkt) die auf einen chaotisch und missverständlich wirkt. Wer seine Beantragung wo erfasst, ist jedem frei gestellt.

      In dem Beitrag geht es nur um meine persönliche Meinung & Erfahrung. Und ich für meinen Teil kann sagen, dass ich lieber ein paar Euro mehr ausgebe und weiß, dass ich meinen Antrag korrekt gemacht habe und verstanden habe worum es geht, als mich stundenlang durch eine Seite zu suchen um am Ende nicht sicher zu wissen, dass ich es richtig gemacht habe.

      Aber wo man es macht, kann man ja selbst entscheiden! Ich würde dich daher bitten keine anderen Anbieter schlecht zu machen und "Abzocke" zu nennen, nur weil man selbst ein anderes Bild davon hat. Jeder legt eben auf unterschiedliche Dinge wert und mir persönlich ist zB eine übersichtliche und verständliche Seite viel lieber als eine chaotische bei der man sich erst einmal ewig durch wurschteln muss ;)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
    3. Selbstverständlich kann jeder sein ESTA beantragen, wo er oder sie möchte, allerdings ist dein Blogbeitrag so geschrieben, als wäre die von dir genutzte Seite die einzige oder "offizielle", was nicht stimmt. Du schreibst, dass die Kosten 29,95 € pro Person betragen und das ist eben nicht richtig, denn ein ESTA kostet nur 14 $, alles weitere sind Gebühren/Mehrkosten des von dir gewählten Anbieters und das sollte man schon ehrlicherweise erwähnen, auch wenn man vielleicht eine Kooperation mit diesem Anbieter hat und ihn möglichst gut darstellen will.

      Löschen
  2. Wir mag ihre Blog, und möchten mit Ihnen Kooperation machen, mehr können Sie umstandsbrautkleid große größen suchen.

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.