Top Social

10 Gründe warum man unbedingt einmal alleine verreisen sollte und absolut keine Angst davor haben braucht

27. April 2019


Hey & Hallo!
Was ich schon immer einmal machen will: Alleine reisen! Ich möchte mich ganz alleine mit meinem Gepäck bewaffnet in ein anderes Land aufmachen und einige Zeit nur mit mir selbst verbringen. Für viele mag das eine absolute Horrorvorstellung sein, aber für mich ist das ein Traum den ich mir schon immer einmal erfüllen wollte. Ich habe das auch bereits Freunden und meiner Familie mal erzählt und keiner hat verstanden wieso ich alleine verreisen wollen würde. Erste Luft schnuppern konnte ich ja bereits bei Eventreisen zB nach Düsseldorf oder Hamburg in denen ich alleine mit dem Flugzeug angereist bin, alleine die Stadt erkundet habe und in einem Hotel übernachtete oder vor kurzem mein Wochenende in Südtirol, Italien in das ich mit dem Auto fuhr und alleine etwas Auszeit genossen habe. Mir haben diese Kurztrips immer gezeigt, dass es mir durchaus Spaß macht auf mich alleine gestellt zu sein, an mir selbst und ungewohnten Situationen zu wachsen und das zu machen worauf man selbst lust hat ohne sich nach anderen Personen zu richten: Egal ob es um Sehenswürdigkeiten oder das Reiseziel geht. Man kann selbst entscheiden was gemacht wird und wann das gemacht wird. Für mich ist dies durchaus reizvoll und ich wollte schon immer einmal alleine ins Ausland fliegen und ein paar Tage alleine verbringen. Das alleine Reisen hat so viele Vorteile und ich bin der festen Überzeugung, dass man es unbedingt einmal ausprobieren sollte und die unten stehenden 10 Punkte bauen übrigens alle auf einander auf.



SELBSTSTÄNDIGKEIT
Ein Punkt der beim alleine Reisen wohl mit unter einer der wichtigsten Punkte ist um es zumindest einmal auszuprobieren. Egal ob es große, weite Reisen sind und man mit kleinen, etwas näheren Zielen beginnt – das alleine Reisen macht einen verdammt selbstständig, gezwungenermaßen. Niemand nimmt einem die Arbeit ab, man ist auf sich selbst gestellt und selbst dafür verantwortlich von A nach B zu kommen und genau das ist auch gut so um aus sich heraus zu kommen und über sich hinaus zu wachsen. Und in Zeiten von Google Maps und des Internets ist es immerhin ein leichtes voran zu kommen. Und sollte man doch mal nicht weiter wissen, kann man auch einfach andere Leute fragen. Was uns schon zum nächsten Punkt bringt.


KOMMUNIKATION
Ich war immer ein ziemlich schüchterner Typ und bin auch eher introvertiert. Ich machte Termine nie gerne telefonisch aus und telefonierte im Allgemeinen nicht sonderlich gerne. Das war noch nie so. Meine bisherigen Trips alleine und auch das Leben als Blogger im Allgemeinen haben mir aber sehr viel gelehrt und haben mir auch unfassbar dabei geholfen meinen Mund aufzubekommen und endlich mal aus meiner Komfortzone heraus zu kommen. Mittlerweile habe ich gelernt wie man viel kommunikativer ist und soziale Alltagssituationen stressen mich nun garnicht mehr. Leute auf der Straße nach dem Weg zu fragen oder einfach mal anzusprechen oder telefonischen Kontakt mit Kooperationspartnern etc herzustellen ist mittlerweile kein Problem mehr für mich. Es war ein Lernweg bis hier hin, der mir in meiner persönlichen Entwicklung aber durchaus weitergeholfen hat.


SELBSTBEWUSSTSEIN
Und hier geht es dann auch schon nahtlos weiter in das Thema Selbstbewusstsein. Für eine Person die viele Jahre ein ziemlich niedriges Selbstwertgefühlt hatte, hätte ich es mir noch vor einigen Jahren in keinster Weise vorstellen können mal alleine zu verreisen oder im Allgemeinen so „große und besondere Situationen“ alleine zu meistern. Das war für mich schier ein unerreichbarer Punkt. Zu Beginn war es auch alles andere als einfach für mich, das könnt ihr mir glauben. Man lernt mit der Zeit über sich selbst hinaus zu wachsen, entwickelt neue Fähigkeiten von denen man nicht geglaubt hätte sie in sich zu tragen und lernt sich schlichtweg einfach durchzuboxen und auch sich durchzusetzen. Man lernt sich selbst besser kennen und gerade das alleine Reisen hilft hier ungemein weiter.



ALLEIN SEIN LERNEN
Für viele ist das Allein sein eine blanke Horrorvorstellung. Man weiß nichts mit sich anzufangen und fühlt sich schnell einsam. Allen denen ich bisher erzählt habe, dass ich alleine verreisen möchte, schütteln oft mit dem Kopf und verstehen es nicht. Sie sprechen von Einsamkeit und Hilflosigkeit – doch das sind zwei Punkte die für mich nicht zutreffend sind, denn es besteht ein sehr großer Unterschied darin alleine zu sein oder einsam zu sein. Auch in einer größeren Gruppe oder einer Beziehung kann man sich einsam fühlen. Stattdessen ist das alleine Reisen eher eine Chance und eine Möglichkeit zu lernen mit sich selbst klarzukommen und sich selbst besser kennen zu lernen. Wann hat man schon mal die Möglichkeit tief in sich selbst reinzuhören und sich mit sich selbst zu beschäftigen. Und wenn man auf Reisen doch mal einsam sein sollte, hat man immer noch jederzeit die Möglichkeit neue Menschen kennenzulernen – zB in Hotels.


NEUE MENSCHEN KENNENLERNEN
Die Hemmschwelle andere Leute anzusprechen die in einer größeren Gruppe Reisen ist immer höher als jemanden kennenzulernen der ebenso alleine unterwegs ist. Und das ist wiederrum ein großer Pluspunkt des alleine Reisens – neue Leute kennenlernen. So war ich zB vor kurzem in Hamburg (zwar kein weites Ziel, aber dennoch war ich alleine unterwegs). Ich habe mir dort ein Tattoo stechen lassen und habe mich so unfassbar gut mit den Jungs in dem Laden verstanden, dass ich viel länger dort war als ich hätte sein müssen. Wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten und unfassbar viel gelacht. Es hatte wirklich sehr großen Spaß gemacht neue Leute kennenzulernen und das trotz der „du bist mir fremd“ Barriere die man sonst noch so oft hat. Wenn man alleine unterwegs ist, so habe ich das Gefühl, ist man von Haus aus viel offener und kontaktfreudiger anderen Leuten gegenüber, als wenn man zu zweit oder in einer Gruppe unterwegs ist. Denn gemeinsam zu reisen heißt in den meisten Fällen auch, dass man genau mit diesen Personen auch die Reise verbringt.


OFFENHEIT
Glaubt es mir, man wird viel offener. Offener als man jemals geglaubt hätte zu sein oder zu werden. Manchmal dauert dieser Schritt auch ein bisschen, aber ihr werdet es sehen und feststellen. Ihr werdet neue Seiten an euch kennenlernen. Und ja es mag auch die Alleinreisenden geben die nicht offen sind und sich lieber im Hotelzimmer verkriechen anstatt Land und Leute kennenzulernen, aber das ist eher die Ausnahme und von Mal zu Mal werdet ihr offener, wissbegieriger und neugieriger werden. Vor allem in Ländern in denen auch viele andere Backpacker oder kommunikative Locals sind, eignet sich dies wunderbar.


NEUE ERFAHRUNGEN
Alleine zu Reisen wird für jeden der es zum ersten Mal macht eine komplett neue und auch andere Erfahrung sein zu dem was man bis dato kannte. Denn das ist definitiv etwas ganz anderes als eine Reise zu zweit bzw eine Gruppenreise. Jeder der das schon einmal ausprobiert hat, wird mir hier sicherlich zustimmen. Ich würde zwar nicht sagen, dass ich das alleine Reisen besser finde als mit anderen Personen aber es ist eine tolle Erfahrung und Geschmäcker sind schließlich verschieden. Es jedoch mal zu testen um neue Erfahrungen zu machen und sich selbst weiterzuentwickeln, sollte jedoch bei jedem einmal auf der Agenda stehen.


DAS REISEN NEU ENTDECKEN
Für viele vielleicht beängstigend, aber man wächst unfassbar daran. Es ist ein komplett anderes Gefühl alleine zu verreisen als jemanden an seiner Seite zu haben. Der eigene Flughafen mag einem ja vielleicht noch vertraut und bekannt vorkommen. Aber sobald man das Flugzeug verlässt und durch einen fremden Flughafen Richtung Ausgang wandert, gibt einem das einen richtigen Kick. Man entdeckt das Reisen auf vollkommen andere und coole Art und schmeißt sich selbst ins kalte Wasser. Jetzt heißt es erst einmal für xy Tage in einer fremden Stadt oder einem fremden Land „überleben“.


FLEXIBILITÄT
Oh hell, was bin ich ungeduldig. Wenn ich etwas möchte, dann meistens jetzt, gleich und sofort. Dann habe ich selten Lust zu warten bis Person XY in die Gänge kommt oder sich geschminkt hat oder noch ein Bild bei Instagram gepostet hat. Nicht, dass ich nicht ungefähr genauso wäre, aber ich bin einfach ungeduldig. Wenn ich los will, dann will ich los. Alleine Reisen macht einen so unfassbar flexibel da man nur auf sich selbst achten muss. Man muss sich im Vorfeld nicht erst einig werden in welches Land es geht und vielleicht sogar auch noch Abstriche machen – nein, man entscheidet alles ganz für sich selbst. Und wenn man zB man einen Tag Pause im Hotel/Hostel einlegen möchte, dann ist das auch vollkommen ok und muss mit niemandem abgestimmt werden.



WAS SPRICHT DAGEGEN ?
Was spricht eigentlich dagegen alleine zu reisen ? Angst ? Einsamkeit ? Unsicherheit ? Alles keine Punkte die wirklich zählen. Die einzigen Punkte die hier zählen würden wären, man hat keine Urlaubstage mehr zum verbraten oder das nötige Kleingeld fehlt (wobei sich das auch alles günstig umsetzen lassen würde). Ich selbst möchte dieses Jahr auf jeden Fall noch irgendwohin alleine verreisen. Zum aktuellen Zeitpunkt stehen die Pläne aber noch nicht ganz fest. Da ich dieses Jahr schon viel unterwegs sein werden und so einige Reiseziele bereits feststehen bin ich noch nicht ganz sicher wie sich das zusätzlich unterkriegen lässt. Sollte es dieses Jahr, aufgrund von mangelnden übrig bleibenden Urlaubstagen, nicht mehr umsetzen lassen, wird auf jeden Fall für das nächste Jahr eine Reise alleine eingeplant werden. Wunschziele für 2019 & 2020 wären auf jeden Fall: Abu Dhabi, Dubai, Lissabon, Amsterdam, Stockholm oder vielleicht sogar Peru. Welches Ziel es wird und ob ich es dieses Jahr noch unterbekomme, werde ich euch auf jeden Fall berichten.



ELLA MARIA
Wie steht ihr zu dem Thema alleine reisen ?
Seid ihr schon einmal alleine auf Reisen gewesen ?


1 Kommentar on "10 Gründe warum man unbedingt einmal alleine verreisen sollte und absolut keine Angst davor haben braucht"
  1. Ein toller Post! Ich würde durchaus gerne mal alleine reisen, das wäre sicherlich eine interessante Erfahrung :)

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.