Top Social

Der Bodenmaiser Hof - Der stylisch bayerische Wohlfühl-Wellnessurlaub im 4,5 Sterne Wellnesshotel im Bayerischen Wald

30. März 2019

Hey & Hallo!
Mein Freund Maze und ich waren letztes Wochenende mal wieder unterwegs und haben uns eine Wellness-Auszeit im Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald gegönnt. Wir haben beide viel gearbeitet in der letzten Zeit und waren stets unter Stress und Druck und haben uns daher eine Auszeit wirklich herbei gesehnt. Umso besser, dass wir freundlicherweise vom Bodenmaiser Hof eingeladen wurden um dort ein Wochenende verbringen zu dürfen. Ein Wochenende voller Entspannung und Auszeit haben wir uns wirklich verdient und wir hatten uns schon wahnsinnig darauf gefreut und konnten es kaum erwarten, bis es endlich losgeht. Wir sind gegen frühen Nachmittag letzten Freitag los gedüst und ab Richtung Bayerischen Wald gefahren. Die Hinfahrt hat wirklich ein bisschen gedauert, da Freitag Nachmittag die Hölle los war auf den Autobahnen. Aber als wir endlich angekommen sind haben wir uns einfach nur noch gefreut. Wir wurden beim einchecken vom super freundlichen Personal empfangen und durften vor dem Zimmerbezug noch ins Hauseigene Restaurant und erst einmal einen Kaffee trinken um so richtig an- und auch runterzukommen. Bereits die Hotel Lobby war super schön und hat definitiv Lust auf mehr gemacht. Nachdem wir unseren Kaffee getrunken haben, ging es für uns dann auch schon ab aufs Zimmer.


Hotel Bodenmaiser Hof
Inh. Wolfgang Geiger e.K.

Rißlochweg 4
94249 Bodenmais
Bayerischer Wald


Der Bodenmaiser Hof ist ein außergewöhnliches 4,5 Sterne Superior Wellnesshotel im Bayerischen Wald. Das gesamte Hotel hat ein modernes, edles Design - einfach zum wohlfühlen. Das Hotel ist bis ins Detail stimmig, stilvoll und einfach wunderschön. Auch das Personal ist wirklich sehr freundlich und herzlich. Wir haben uns zu jeder Zeit sehr willkommen dort gefühlt. Zudem gibt es auch eine traumhafte Gartenanlage die Jahreszeit bedingt leider noch nicht so schön gestrahlt hat, wie sie es sicherlich im Sommer tun würde. Und dazu noch der super schöne und einzigartige Wellness-Bereich, hach es war ein traumhaftes Wochenende im Bodenmaiser Hof. Auch interessant zu wissen ist vielleicht, dass das Hotel herrlich ruhig gelegen ist, aber dennoch zentral am Kurpark in Bodenmais. Das Hotel liegt direkt zu den Füßen vom Großen Arber und bietet daher einen perfekten Urlaubsaufenthalt im Sommer wie auch im Winter. Direkt am Hotel dran ist auch die Hauseigene Privatbrennerei in der man Schnäpse, Liköre, Pralinen & Co kaufen kann. Im Bodenmaiser Hof hat man eine super tolle Atmosphäre und befindet sich direkt zwischen Tradition und Moderne.



Untergebracht wurden wir im Deluxe-Doppelzimmer "Hof Schick", welches eine Zimmergröße von 35m² hat. Standardmäßig enthalten ist hier eine Dusche, separates WC, Balkon, schwenkbarer Flat-TV, Telefon, Minibar, WLAN, Fön und Kosmetikspiegel, ein Safe sowie kuschelige Bademäntel + Slipper für den Spa-Bereich. Das Zimmer ist ideal für Paare, Freundinnen oder eine frische Familie mit Kleinkind. Das großzügig gestaltete Doppelzimmer befindet sich im Neubau und ist modern, gemütlich und exklusiv eingerichtet. Hier trifft Tradition definitiv tolle Design Elemente. Das Zimmer hat uns ziemlich gut gefallen. Es gab große Schränke in denen unsere Taschen, Koffer und unsere Kleidungsstücke platz gefunden haben und vor allem das große Waschbecken mit zwei Hähnen im Badezimmer hat uns super gefallen. Ich persönlich fand das separate WC super, denn ich habe da ja schon so einiges hinter mir, was das angeht und bei bestimmten Sachen lege ich einfach großen Wert auf Privatsphäre - auch in einer Beziehung. Wenn ihr versteht was ich meine. Besonders cool fand ich auch die Malerei über dem Bett. Das gibt einem Zimmer sofort einen Wiedererkennungswert und macht einfach ordentlich was her. Auch den Balkon haben wir fleißig genutzt, denn wir hatten super Glück mit dem Wetter und obwohl es noch recht frisch war, war es in der Sonne einfach wunderschön. So haben wir also die beiden Stühle auf dem Balkon des Öfteren genutzt und die Zeit an der tollen, frischen Luft verbracht. 

Das Herzstück eines Wellness Hotels - der Spa Bereich. Zumindest für mich. Denn wenn ich Wellness machen möchte, dann lege ich großen Wert auf einen tollen Spa-Bereich. Und dieser Bereich ist im Bodenmaiser Hof definitiv zu empfehlen und das von Herzen. Ich fand den Wellness Bereich wirklich ausgesprochen schön und er hat sich sofort einen Platz in meiner Top 3 Liste aller Wellness Hotels gesichert. Der Spa Bereich war wirklich riesig und hatte unendlich viele, verschiedene Ecken die man entdecken konnte und für jeden Geschmack ist hier definitiv etwas dabei. Zum Wellness sind wir erst am Samstag Nachmittag gegangen, da wir Vormittags nach dem Frühstück noch einen kleinen Ausflug nach Sankt Englmar zum Waldwipfel Weg gemacht hatten. Aber zeitlich hat es super gepasst, da es trotzdem nicht überfüllt war und gerade alle Richtung Mittagessen gewandert sind. Somit konnten wir ausgiebig planschen und meine neue Unterwasser Kamera ausprobieren. Wir haben uns schier schlapp gelacht, weil ich einfach nicht länger als 2 Sekunden tauchen konnte und jedes Mal danach einen Hustenanfall bekommen habe. Auf IGTV (@justellamaria) findet ihr übrigens auch ein kurzes "Tauchen für Anfänger" "Video von mir unter Wasser. Wenn ihr also etwas zum Lachen haben wollt, schaut dort gerne einmal vorbei. 

In der neuen Wellness-Welt vom Bodenmaiser Hof kann man definitiv einen Gang zurück schalten und auf 2 Etagen eine einzigartige Sauna- und Wasserwelt genießen. Auch Outdoor kann man so einiges entdecken, denn es gibt einen bezaubernden Wellness-Garten in dem man super wieder einiges an Energie tanken kann. Egal ob man nun sanfte Wärme möchte, belebendes Wasser, kraftvolle Kristalle oder wunderbare Spa-Anwendungen - im Bodenmaiser Hof ist für jeden etwas dabei. Folgendes könnt ihr im Spa-Bereich des Bodenmaiser Hof's finden:

4 Wasserwelten:


  • Indoor-Pool mit Sprudelliegen (Temperatur 30°C)
  • Ganzjährig beheizter Außenpool (mit Inneneinstieg), mit Sprudel- und Schwimmerbereich (Temperatur 35°C)
  • In- und Outdoor Schwimmbad „HeimatLagune“ mit Tauchbecken für Sauna-Puristen
  • Feng-Shui-Naturbadeweiher mit Kristall-Energie-Pavillon

8 verschiedene Saunen:
  • Schwarzbrenner-Außensauna
  • Kristall-Dampfsauna
  • Rosenquarz-Bio-Sauna
  • Finnische Sauna
  • Caldarium
  • Dampfgrotte
  • Schwitzkammerl
  • Aussergewöhnliche Erdhügel-Event-Sauna mit Aufgüssen, Shows, Musik,…..


Aber nicht nur der Pool und Spa Bereich ist im Bodenmaiser Hof richtig toll, auch der erst im letzten Jahr neu angelegte Aqua-Garten des Hotels ist wunderschön. Die Gartenanlage ist auf insgesamt drei Ebenen mit außergewöhnlichen Feng Shui Weiher, Sonnenrondell, Energie-Kristall-Pavillon, privaten „Chill-Out Pavillons“, Hollywood Schaukel und vielem mehr bestückt. Dort kann man wirklich so einiges an Kraft und Energie tanken und die Seele bei ausgedehnten Sonnenbädern baumeln lassen. Von Mai bis Oktober eignet sich die Jahreszeit natürlich am besten um viel Zeit draußen zu verbringen. Auch an unserem Wochenende schien zwar ganz toll die Sonne, aber es war von den Temperaturen einfach noch ein bisschen zu frisch um im Badeanzug bzw Bademantel etwas länger draußen zu bleiben. Aber das hat uns nicht so sehr gestört, da wir die meiste Zeit sowieso im Wasser verbracht haben. Richtig cool ist auch der Energiepavillon mit einem riesigen Energie-Kristall. Noch dazu gibt es einen großzügigen Naturpool und im Allgemeinen ist der Wellness-Garten des Bodenmaiser Hofs einfach ein toller Kraft Ort. Und für eine kleine Erfrischung Zwischendurch, gibt es auf der Sonnenterrasse genug Sitzmöglichkeiten um sich etwas zu trinken zu bestellen. 

Im Inneren des Spa Bereichs ist im Bodenmaiser Hof allerdings auch ziemlich was los und es gibt unendlich viele tolle schöne Ecken zu entdecken. Bevor Maze und ich uns eine Liegefläche für Handtücher, Taschen & Co ausgesucht haben, sind wir erst einmal durch den super großzügigen Wellness Bereich gegangen und haben uns alles angesehen. Es gab dort wirklich einiges zu entdecken: Darunter zB den „Zirber’l-Moos“ Ruheraum mit Panoramablick, süße Kuschelnester und Enstpannungs-Lounges im „Silber Spa“, verschiedene Wasserliegen zum Relaxen im „Birken Rondell“ sowie einen kleinen „Schaukel Raum“ mit Liegen und vieles mehr. Der Bodenmaiser Hof bietet einem wirklich ganz viele Möglichkeiten der verschiedenen Ausruh-Bereiche und sorgt somit ordentlich für Abwechslung. Da konnte man sich ja kaum entscheiden wo man sich jetzt am liebsten hinlegen und etwas dösen möchte. Für eine kleine Stärkung zwischendrin haben wir uns dann auf in die Wellness Bar in Mitten des Spa Bereichs gemacht. Dort hatte man eine große Auswahl an verschiedenen Tees und isotonischen Getränken und es standen kleine Snacks wie Äpfel und Cornflakes auf einem Tisch die man sich nach Belieben nehmen konnte. Der Spa Bereich hat uns jeden Falls ausgesprochen gut gefallen und war mit unter einer der schönsten, die wir bisher in den verschiedenen Wellness-Hotels gesehen haben.



Neben dem Spa ist das Herzstück eines Wellness Wochenendes natürlich auch das Essen. Zumindest sehe ich das so und empfinde es für super wichtig, damit das Gesamtpaket stimmt. Und glaubt mir, ich war schon Wellness-Hotels wo das Essen überhaupt nicht geschmeckt hat: Aber hier war das definitiv beim Frühstück & Abendessen nicht der Fall. Der Restaurant Bereich befindet sich im Gebäude gegenüber und ist mit einem coolen unterirdischen Tunnel sogar mit dem Hotel selbst verbunden. Im Bodenmaiser Hof gibt es moderne, einfache und leichte Küche die einen begeistert. Was ich toll finde ist, dass die Küche saisonal, nachhaltig und regional ist. Das Fleisch- und Wurstsortiment stammt aus der lokalen Metzgerei, das Wild vom hiesigen Jäger, frischer fisch von der Deutschen See mit schonender Fangmethode gefischt (dafür gab es sogar einen Nachhaltigkeits-Preis), Obst und Gemüse stammt von lokalen Lieferanten mit teilweise eigenem Anbau. Außerdem verwendet der Küchenchef keine Geschmacksverstärker sowie Konservierungs- und Farbstoffe. Was sich empfiehlt wenn man sich ein paar Tage Auszeit im Bodenmaiser Hof gönnen möchte, wäre die Rundum-Verwöhnpension, die hatten Maze und ich auch. Die beinhaltet nämlich folgendes:


07.30 bis 10.30 Uhr Frühstück
Ich habe es schon super oft erwähnt, aber sage es immer wieder gerne: Ich liebe Hotel Frühstück! Und daher ist es für mich persönlich immer das worauf ich mich am meisten freue und auch am größten Wert darauf lege. Im Bodenmaiser Hof gibt es ein reichhaltiges Langschläfer-Frühstücks Buffet mit Bio-Vitaminecke, hausgemachten Marmeladen, eine Auswahl an Obst- und Gemüsesäften, Eierspeisen, auf Wunsch kann man sich auch ein Omelette zubereiten lassen, Spezialitäten aus der Dorfmetzgerei und noch vieles mehr. 
Da Maze und ich uns dieses Wochenende einfach nur entspannen wollten, fanden wir es wirklich super, dass es das Frühstück bis 10.30 Uhr gegeben hat. Das ist wirklich eine tolle Uhrzeit und wir konnten die beiden Tage immer bis 9 Uhr schlafen. Was leider etwas schade war ist, dass sie das Buffet schon etwas haben auslaufen lassen ab viertel vor 10. So hatten wir nicht immer die Möglichkeit noch alles zu bekommen, aber zeitlich gesehen ist das ja normal und in allen Hotels so. Im Großen und Ganzen sind wir beide aber definitiv satt geworden und hatten definitiv nichts zu meckern. Auch der Kaffee, ich habe mir immer einen Cappuccino geholt, war sehr lecker und wer mich kennt, der weiß, dass Kaffee für mich Morgens sehr wichtig ist. 


14.00 bis 16.00 Uhr Nachmittags Snack
Wer Morgens noch einen Ausflug gemacht hat, Wandern war, Sport gemacht hat oder einfach viel geschwommen ist, bekommt Mittags/Nachmittags natürlich wieder etwas Hunger. Und um die Zeit zwischen Frühstück und Abendessen zu überbrücken gibt es im Bodenmaiser Hof ein Mittags/Nachmittags Angebot zum Schlemmen. Nachmittags gibt es eine Kuchenauswahl mit hausgemachten süßen Schlemmereien und auch deftige Snacks bzw richtige Hauptmahlzeiten. Nachmittags sind Kaffee- und Teespezialitäten und verschiedene Softdrinks bereits inkludiert und werden nicht separat abgerechnet.
Am Anreise-Tag waren wir nach Ankunft noch beim Nachmittags Snack und haben einen Kaffee getrunken. Aber bereits da habe ich schon einen Blick auf das Essen und den Kuchen geworfen den es an dem Tag gab. Die Auswahl hat mir sehr gut gefallen, aber ich hatte mich am Freitag nur für einen Kaffee entschieden, da ich noch keinen großen Hunger hatte und zu Hause noch Mittaggegessen hatte. Am nächsten Tag waren Maze und ich nach dem Frühstück auf einem Ausflug und als wir zurück gekommen sind, hatten wir etwas Hunger und haben daher mal das Buffet ausgecheckt und uns etwas warmes zum Essen geholt. Ich muss leider gestehen, dass es uns Mittags nicht ganz so zugesagt hat, da es nicht ganz nach unserem Geschmack war. Die Familie am Tisch neben uns hat dafür ordentlich rein gehauen, denen hat es also sehr gut geschmeckt. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und nur weil es uns beiden Mittags nicht ganz zugesagt hat, heißt das ja noch lange nichts. Ich habe mir dann anstatt etwas warmen einen Kirsch-Quark Kuchen geholt und der war wiederrum super lecker und wurde restlos verputzt. 

18.00 bis 20.00 Uhr Abendessen
Es gibt im Bodenmaiser Hof verschiedene Themen Abende an denen es dann themenbedingt ein Buffet gibt. Ansonsten steht ein regional gehobenes und kreativ verfeinertes 5-Gang-Abendmenü zur Wahl bei dem man sich nach Lust und Laune etwas aussuchen kann – oder einfach auch alles davon bestellt. Außerdem gibt es ein tägliches Salatbuffet, Schmankerl Buffets, Strudelbuffets, Dessert Buffets und vieles mehr. 
Das Abendessen war stets von vorne bis hinten vorzüglich und einfach nur unfassbar lecker. Egal für was man sich entschieden hat, was man sich geholt hat oder was die freundlichen Kellner empfohlen haben, es war alles super lecker. Um euch einen Einblick geben zu können, für was ich mich entschieden habe und wie es mir geschmeckt hat, unten stehend einmal meine Schlemmer-Übersicht. 


Erster Abend (Freitag)

Wir sind Freitag angereist und am ersten Abend gab es einen Themen Abend. Es war italienischer Abend und demnach wurde ein großzügiges Buffet mit italienischen Klassikern bereit gestellt, bei dem man sich nach Lust und Laune bedienen konnte. Der Themenabend hat sich von Tischdeko über leise Musik-Berieselung bis hin zur Speisenauswahl wunderbar wie ein roter Faden durchgezogen. Hier wurde wirklich auf kleine Details geachtet, was mir sehr gut gefallen hat und einen tollen Flair gemacht hat. Beim Salat Buffet gab es bereits italienische Klassiker wie Schinken mit Melone, Carpaccio, Nudelsalat und Vitello Tonnato und bei dem Hauptspeise gab es super leckere, selbst gebackene Pizza, Gemüseauswahl und leckere Kräuterkartoffeln. Außerdem konnte man sich Spaghetti nach Wahl bestellen. Es gab in der kleinen offenen Showküche jemanden der dir Spaghetti nach deinen Wünschen gemacht hat. Dort konnte man sich also aussuchen ob man Bolognese Sauce oder zB Carbonara möchte oder eine der anderen Saucen die zur Auswahl standen. Ich fand den Themen Abend und das Themen Buffet wirklich toll und es hat uns beiden ausgesprochen gut geschmeckt.


Zweiter Tag (Samstag)
Am Samstag stand dann das erste Mal Frühstücken auf dem Plan und ich war schon ganz hibbelig, da ich Hotel Frühstück einfach so, so gerne mag. Maze hatte (gefühlt) unfassbar lange gebraucht am Samstagmorgen und ich saß wie auf glühenden Kohlen, weil ich endlich los wollte. Auf Instagram (@Justellamaria) habt ich euch das live gepostet, wie ich in den Startlöchern stand und einfach so lange warten musste. Es gab wirklich unfassbar viel Auswahl und ich wusste gar nicht so genau wofür ich mich jetzt am besten entscheiden soll. Aber habe mich dann für meine Favoriten entschieden: Frischkäse, Käse, Lachs und etwas Obst. Das Rührei war leider gerade aus als ich meinen Teller bestückt habe, daher gab es am ersten Tag kein Ei für mich – aber halb so wild. Der Lachs war übrigens unfassbar lecker und super frisch, der hatte eine mega Qualität und ich hätte am liebsten gleich 10kg davon gegessen. 

Am Samstag Abend gab es dann á la Carte Essen und Auswahl aus dem 5 Gänge Menü. Die angebotenen Gerichte hätten mir grundsätzlich alle zugesagt, was auch selten ist, da ich oftmals nur eins finde bei solchen vorgegebenen Menüs. Ich war sogar im harten Entscheidungskampf mit mir selbst ob ich mich für Gulasch (ich liebe Gulasch) oder Ente entscheiden soll. Letztlich habe ich mich für Ente mit Quinoa Beilage entschieden und es war auf jeden Fall sehr, sehr lecker.


Dritter Tag (Sonntag)
Sonntag war unser Abreise Tag und somit haben wir uns mega auf ein letztes Mal Frühstück im Hotel gefreut. Wir haben uns also noch einmal ordentlich gegönnt und richtig zugeschlagen beim Frühstück. Auch am zweiten Frühstücks-Tag gab es die gleiche Auswahl am Buffet, was mir sehr recht war. So konnte ich wieder etwas vom sehr leckeren Lachs nehmen, etwas Käse und diesmal sogar ganz frisches Rührei. Yummy! Also das Frühstück war so unfassbar lecker und es gab so eine tolle Auswahl. Im Anschluss ging es für uns dann auch schon wieder Richtung Heimat und um ehrlich zu sein, waren wir doch glatt ein wenig traurig, dass wir so schnell wieder abgereist sind.



Nach dem Abendessen haben wir es an den zwei Tagen noch jeweils an der Bar gemütlich gemacht und einen leckeren Cocktail geschlürft. Also ich habe Cocktail getrunken. Maze hatte sich für den hauseigenen Gin mit Tonic entschieden und für Weinschorle. Er liebt Weinschorle und hat sie dort als sehr gut eingestuft. Auch meine Cocktails waren jedes Mal sehr lecker und haben definitiv Lust auf mehr gemacht. Der Bar Bereich war im Allgemeinen riesig und hatte unfassbar viele tolle, kleine Nischen in denen man sich auch etwas privater gefühlt hat und den Abend gemeinsam genießen konnte. Die Mitarbeiter an der Bar waren übrigens auch echte Zuckerstücke und sind auf meine Cocktail-Wünsche super eingegangen! Und das ein oder andere nette Gespräch haben wir mit ihnen sogar auch geführt. Der wunderschöne und so super gemütliche Bar Bereich war auch eines unserer Highlights im Bodenmaiser Hof. 



Was übrigens ebenso richtig cool ist, dass der Bodenmaiser Hof seine eigene Privatbrennerei hat. Es gibt auf dem Hof einen eigenen kleinen Shop in dem man Liköre, Gin, Schnäpse, Pralinen, Marmeladen, Honig und vielerlei andere tolle Kleinigkeiten kaufen kann. Es handelt sich übrigens um eine Schaubrennerei mit dem Brennmeister Wolfgang Geiger der Brände und Liköre in höchster Qualität selbst macht. Alle Erzeugnisse der Brennerei werden mit höchster Präzision, besten Zutaten, Qualitäts-Bewusstsein und viel Elan hergestellt. Es gibt rund 15 verschiedene Edelbrände und 9 verschiedene Liköre die man nicht nur vor Ort probieren kann, sondern auch in der Hotel Bar bestellen kann.



Hach, es ist so schön diesen Beitrag gerade zu schreiben und das wunderschöne Wochenende noch einmal Revue passieren zu lassen. Ihr wisst, dass ich super gerne reise und schon in einigen Hotels war. Aber Hand aufs Herz: der Bodenmaiser Hof ist tatsächlich eine kleine Herzensempfehlung! Uns hat es dort ausgesprochen gut gefallen und das Gesamtpaket hat hier einfach mehr als gestimmt. Wenn ihr aus der Nähe seid oder eine Anreise absolut machbar wäre, dann gönnt euch hier einmal eine kleine oder auch längere Auszeit. Es wird sich sicherlich auch für euch lohnen. Denn so ein schönes Hotel, mit tollem Essen, gemütlichen Betten, super genialem Spa Bereich und super lieben Mitarbeiter empfiehlt man doch wirklich gerne und von Herzen weiter.


ELLA MARIA
Wann wart ihr eigtl das letzte Mal beim Wellness ?
Wie gefallen euch die Eindrücke vom Hotel ?


TRANSPARENZ (Info):
*Werbung enthalten 

Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.