Top Social

Microblading für die Augenbrauen - Meine persönliche Erfahrung mit Microblading in München + Vorher/Nacher Vergleich

3. Februar 2019

Hey & Hallo!
Microblading! Ein Thema das mich schon seit Jahren beschäftigt. Schon seit ich das erste Mal in 2014 davon erfahren habe, dass es Microblading gibt war ich mir sicher, dass ich das irgendwann einmal machen möchte. Theoretisch wäre ich vom Fleck weg bereit gewesen das zu machen, doch letztlich hat es mich einige Jahre gekostet diesen Schritt dann final zu wagen. Warum ich gezögert habe ? Nun ja, es ist nicht unbedingt billig und obwohl es mit der Zeit schwächer wird und wieder verblasst ist es für eine doch relativ lange Zeit ein sehr auffälliger und prägnanter Bereich im Gesicht der die eigene Ausstrahlung komplett verändern kann. Und was wenn das Ergebnis dann doch nicht gefällt ? Was wenn es schlecht gemacht wurde ? Und dann kommt noch der Prozess dazu, dass es am Anfang sehr stark und baldig aussieht bis es letztlich verheilt ist. Was ist in der Zwischenzeit ? Wie wird man aussehen ? Als diese Punkte sind mir immer wieder im Kopf herum geschwirrt und haben letztlich dazu geführt, dass ich es immer wieder vor mir her geschoben habe und das obwohl ich es eigentlich schon immer und unbedingt machen wollte.

Nun ja was soll ich sagen. Nun habe ich es hinter mir und möchte sehr gerne meinen Erfahrungsbericht mit euch teilen. Denn ich bin mir sicher, dass auch die ein oder anderen unter euch großes Interesse an dem Thema Microblading haben und es aus Unsicherheit und Bedenken vielleicht selbst vor sich herschieben. Lasst euch sagen, ich kann die Bedenken sehr gut nachvollziehen, denn ich hatte sie auch alle. Über Jahre hinweg aber nun habe ich endlich Mut gefasst und habe das Ganze in Angriff genommen. Kommen wir nun also einmal dazu was ich vorher recherchiert habe um meine Bedenken zu verringern und letztlich dann auch zu meiner persönlichen Erfahrung und meinen Vorher/Nacher Vergleichen.

Was ist Microblading ?
Microblading ist eine manuelle Methode des Permanent Make Up. Microblading wird ausschließlich für die Augenbrauen-Härchenzeichnung verwendet, wobei Farbpigmente dauerhaft in die Haut eingearbeitet werden. Der Unterschied zum herkömmlichen Permanent Make Up liegt darin, dass beim Microblading keine Maschine pigmentiert. Mit sanftem Druck gleitet man über die Haut und es entsteht ein feiner Schnitt. Dieser ist so fein, dass man die gezeichneten Härchen kaum von den echten Härchen unterscheiden kann. Die Microblading Methode ist ideal für alle, die die Optik ihrer Augenbrauen verbessern möchten. Die Ergebnisse wirken sehr natürlich, unabhängig von der Menge der eigenen Härchen.


Wie lange hält Microblading ?
Microblading hält nur für eine gewisse Zeit, daher sollte man es regelmäßig auffrischen, wenn man möchte. Im Allgemeinen kann man sagen, dass je nach Hautbeschaffenheit eine Haltbarkeit von 1,5 - 2 Jahren gewährleistet ist.


Was kostet Microblading ?
In Deutschland kostet professionelles Microblading zwischen 300€ - 600€. Ganz unabhängig von der Region. Gutes ist selten günstig und Günstig ist selten gut.


Wie lange dauert die Behandlung ?
Bei Microblading München wo ich mich habe behandeln lassen, beträgt die Behandlungsdauer ca. 2 Stunden und umfasst alle Stufen der Behandlung.


Tut es weh und kann ich danach wieder unter Menschen ?
Da das Schmerzempfinden von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, kann man darauf schlecht eine Antwort geben. Ich kann nur sagen, dass ich relativ hart im nehmen bin. Ich habe mehrere Tattoos und bin mehrfach gepierced. Ich halte daher eine Menge aus und bin auch mit der Behandlung mehr als Zufrieden gewesen, was die "Schmerzen" angeht. Es war nur wie ein kleines ratschen an der Haut, aber alles halb so wild und gut durchsetzbar. Nach der Behandlung ist die Haut natürlich etwas gerötet und aufgrund einer Pflegecreme die danach aufgetragen wird etwas glänzend, aber ich bin danach noch ganz normal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause gefahren und habe zwar ein paar Blicke riskiert (ich war schon ziemlich rot um die Brauen herum), aber mein Gott, was solls. Ich habe es auch überlebt und sehe diese Menschen wahrscheinlich sowieso nie mehr in meinem Leben.


Warum habe ich mich persönlich aber dafür entschieden, dass ich mir die Augenbrauen mit Microblading aufhübschen lassen möchte. Was meine Beweggründe dafür waren möchte ich euch gerne in diesem Beitrag natürlich auch noch mitteilen. Sicherlich werden mich sehr viele von euch verstehen können, da sie das gleiche "Problemchen" haben. Wenn dem so ist, dann lass es mich auf jeden Fall sehr gerne in den Kommentaren wissen. 

Meine Augenbrauen sind einfach das nervigste Ding in meinem Gesicht. Ich mag es ausdrucksstarke Augenbrauen zu haben. Sie bilden den Rahmen des Gesichts und ich finde auch, dass sie einen gleich etwas frischer und besser aussehen lassen, wenn sie gemacht sind. Ich habe zwar relativ starken Haarwuchs an den Brauen, d.h. ich habe keine Lücken oder der gleichen. Mein Problem war es nur immer schon eine richtige Form hinzubekommen. Ich habe mich ständig verzapft und konnte es nicht abwarten eine richtige Form wachsen zu lassen, da man dafür einfach Monatelang wie Kraut und Rüben ausgesehen hat. Daher habe ich das auch immer wieder abgebrochen. Ich habe meine Augenbrauen jeden Tag nachgemalt. Dafür habe ich immer die Dip Brow Pomade in "Blonde" von Anastasia Beverly Hills genommen. Damit kam ich gut klar, ich mochte die Farbe und das Ergebnis hat mir einigermaßen gefallen. Das Problem ist nur, dass das Morgens immer sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat. Und es ist nicht nur einmal passiert, dass die Augenbrauen ungleich geworden sind und nicht gut aussahen. Aufgrund meiner doch vielen Härchen an den Brauen ist das Ergebnis auch nie so geworden wie es sein sollte. Ihr kennt sicher diese absoluten Insta Brows on fleek - selbst wenn ich mir alle Zeit der Welt nehmen würde, würde es so nicht bei mir aussehen und das hat mich einfach permanent deprimiert. Der Gedanke meine Augenbrauen mit Microblading machen zu lassen war also bereits da, als ich das erste mal davon erfahren habe und das quasi aufgekommen ist. Ich wollte das schon immer machen, aber hatte mich nie getraut oder war nicht bereit das Geld zu investieren. Und nachdem ich wieder einmal eine richtig nervige Woche an ungleichen Augenbrauen hinter mir hatte habe ich beschlossen, dass jetzt Schluss ist und ich mir einen Termin ausmache.


MEIN ZIEL MIT MICROBLADING

Da Microblading ziemlich schnell wieder verblasst ist es natürlich nichts was für immer hält. Aber genau so will ich es auch. Ich könnte mir zB niemals vorstellen meine Augenbrauen tätowieren zu lassen. Never ever! Die Haut verändert sich, das Gesicht verändert sich, man bekommt Falten im Alter und am Schluss hängen die Augenbrauen kreuz und quer im Gesicht herum - und dieses erschreckende Bild habe ich auch bereits einmal im Real Life gesehen und war entsetzt. Microblading ist da eine tolle Grundlage, da man es nach Wunsch auffrischen kann oder einfach verblassen lassen kann.

Mein Ziel mit Microblading ist allerdings folgendes. Ich habe das vorab mit der Dame besprochen, die meine Augenbrauen mit Microblading bearbeitet hat und sie war sich sicher, dass ich das in ca. 1,5 Jahren locker schaffen kann. Also passt auf: Ich habe mir nun eine tolle Augenbrauen Form microbladen lassen und diese möchte ich mit der Zeit mit meinen eigenen Augenbrauenhärchen ausfüllen. Das erfordert natürlich, dass ich nur noch die Härchen wegzupfe, die außerhalb der Form wachsen. Aber da die Form ja da ist, fällt es mir natürlich um ein tausendfaches leichter meine Augenbrauen in Zukunft richtig zu zupfen. D.h. die Stellen die nun nicht von Härchen bedeckt sind, werden es in ca. 1,5 Jahren höchst wahrscheinlich sein. Ich werde das Microblading wahrscheinlich noch 1 oder maximal 2x auffrischen lassen, bis ich meine Wunschform mit eigenen Härchen erreicht habe und bin dann das happiest Girl on Earth, wenn das geschafft ist. 

Ich habe mich für meine Microblading Erfahrung für das Blading Studio München von Ursula Stief entschieden. Mir wurde das zwar von niemandem vorher empfohlen, dennoch habe ich mich nach einer langen Suche und Recherche für dieses Studio entschieden. Letztlich ist so etwas ja auch immer mit unter eine Bauchentscheidung - denn wenn man keine Erfahrungsberichte von Freunden oder Bekannten hat, dann muss man letztlich auf sein Gefühl hören. Und das habe ich gemacht und habe mir kurzerhand online einen Termin gebucht. Ich liebe es, wenn ich online Termine buchen kann und nicht extra zu Öffnungszeiten anrufen muss. Klingt etwas blöd, aber ich lege auf so etwas großen Wert. Denn unter Tags habe ich selten die Zeit alles stehen und liegen zu lassen und in einem Nebenraum persönliche Gespräche zu führen. Aber das war nur ein kleiner zusätzlicher positiver Effekt an Microblading München.

Ich hatte mir also einen Termin gebucht und bin zum Studio gefahren. Ich wurde sehr freundlich empfangen und auch wirklich toll beraten. Also wer von euch aus der Münchner Gegend kommt, ich kann das Blading Studio von Ursula Stief sehr empfehlen! Ich habe also mit Ursula ausgiebig besprochen worum es mir geht, warum ich Microblading machen möchte und was meine Ziele sind. Im Anschluss haben wir besprochen welche Farbe wir nehmen und dann ging es auch schon los. Ursula hat mir nach dem Goldenen Schnitt die Augenbrauen so aufgemalt wie es meinem vorher geäußerten Wunsch entspricht. Wir haben noch etwas fein justiert und immer wieder gemeinsam mit dem Spiegel kontrolliert und ich war dann auch wirklich innerhalb von ein paar Minuten zufrieden mit dem vorgemalten Ergebnis und habe ihr das "Go" gegeben, dass sie loslegen kann.

Was Schmerzen angeht bin ich relativ hart im nehmen. Ich bin mehrfach gepierced, mehrfach tattoowiert, hatte eine große Operation und habe auch ansonsten bereits so einiges wegstecken müssen, aber alles was im Augenbereich ist, ist für mich wirklich krass. Augenbrauen zupfen zB (und jetzt lacht bitte nicht), sind bei mir nach wie vor die größten Schmerzen die ich je hatte. Ich fange da instant an zu weinen. Ich muss jetzt selbst über mich lachen, aber so ist es nun mal. Im Allgemeinen ist der Schmerz aber wirklich alles andere als schlimm, es ist absolut auszuhalten. Es ist bei mir eher die Region die so empfindlich ist - der Schmerz selbst geht total klar. Ursula hat also angefangen die Farbe Strichweise in meine 1. Hautschicht einzuarbeiten. Es gab insgesamt 2 Runden pro Augenbraue und wenn ich ehrlich bin, war ich sehr froh als es vorbei war. Es wurde im Nachgang noch eine Salbe aufgetragen die etwa 10 Minuten einwirken musste und im Anschluss hat sie auch bereits meine Augenbrauen gesäubert und ich war fertig. Alles in allem inkl ein bisschen quatschen, Beratung und eigentlicher Prozedur war ich nach 1,5 Stunden fertig. Ich war wirklich erstaunt wie schnell das alles ging und mit welcher Professionalität gearbeitet wurde. Ursula versteht ihr Handwerk definitiv und ich könnte zufriedener nicht sein.

Die Zeit nach dem Stechen war etwas unangenehm. Am ersten Tag musste ich meine Augenbrauen noch 5x waschen um überschüssige Farbe abzunehmen. Und die Haut an den Augenbrauen war ca. 3 Tage lang ziemlich rot (das hatte ich bei Tattoos zB nicht) und anfällig. Meine Haut hat sich an den Augenbrauen ein klein wenig geschuppt und in den ersten 4 Tagen war die Farbe der Brauen im Allgemeinen noch etwas rot. Ab dem 5. Tag ist die Farbe aber schön aschig abgeklungen, genauso wie ich es wollte. Was die Mitmenschen angeht muss ich sagen, dass ich mich die ersten Tage in der Arbeit etwas versteckt hab, denn meine doch sehr roten Augenbrauen (Härchen und die Haut darunter) waren jetzt nicht unbedingt sehr hübsch - es sah etwas so aus, als wär ich in einen Farbtopf gefallen. Aber im Allgemeinen ist das ganze schnell abgeklungen und nun bin ich einfach nur noch zufrieden und bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin. Ich würde es auch immer wieder machen und würde definitiv eine dicke Empfehlung für Microblading aussprechen.


Natürlich ist es jetzt noch sehr interessant wie mein persönlicher Vorher/Nacher Vergleich aussieht. Mit unter natürlich der wichtigste Teil in diesem Beitrag. Ich habe zwei Bilder für euch vorbereitet die den direkten Vergleich zeigen. Einmal ein Bild mit ungeschminkten Augenbrauen und eines mit geschminkten Augenbrauen. Meine aktuellen Augenbrauen male/zeichne ich nicht mehr nach. Ich lasse sie so wie sie sind. Auf dem geschminkten Bild sieht man sehr gut was ich oben schon angesprochen habe. Meine Augenbrauen sehen selbst gemacht aus wie Kraut und Rüben und es wirkt einfach immer unfassbar unsauber - egal wie konzentriert und sauber ich arbeite. Ich finde das Ergebnis mit Microblading unfassbar natürlich und genauso wollte ich es auch. Ich wollte, dass die Augenbrauen zwar wie gemacht aussehen aber das auf natürliche Art und Weise. Denn ich bin ehrlich gesagt nicht der Typ der sich tonnenweise Make Up ins Gesicht klatscht und nur mit Full Face Make Up aus dem Haus geht. Ich trage zwar täglich Make Up, aber eher ein natürliches. Mittlerweile, dank Microblading, trage ich auch nur noch Foundation und Blush - fertig. Mehr nicht! Und ich brauche zum schminken momentan keine 5 Minuten mehr. Das ist wirklich sehr erleichternd, vor allem Morgens. Am Wochenende wenn ich Zeit habe, darf es dann gerne auch einmal etwas auffälliger sein mit Lidschatten und vollem Programm. Aber im Alltag bin ich eher natürlich unterwegs. Zumindest für meine Verhältnisse natürlich. Und dafür ist das Ergebnis perfekt geeignet. Und sollte ich nun mal Insta-Brows wollen habe ich ja bereits eine fertige Form, die es nur noch auszufüllen gilt. Einfach nur perfekt kann ich euch sagen und ich bin mega happy!




ELLA MARIA
Was haltet ihr von Microblading ?
Wäre das auch eine Option für euch ?



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.