Top Social

Mitesser entfernen – so einfach kann es sein!

13. November 2018

Hey & Hallo!
Wenn es um das Thema Gesichtspflege geht, dann kämpfen wir alle doch immer wieder mit Mitessern. Jeder kennt sie, jeder hasst sie. So ziemlich jeder muss sich mit den kleinen Quälgeistern herumschlagen und schon oft hat man versucht sie dauerhaft loszuwerden. Aber es gibt tatsächlich ein paar Tipps und Tricks die man bei Mitessern anwenden kann und die wirklich etwas bringen. Ein paar Vorgehensweisen die ich schon etwas länger mache, möchte ich heute mal mit euch teilen in der Hoffnung, dass sie bei euch genauso gut wirken wie bei mir. Aber zunächst sollten wir noch klären was genau eigentlich Mitesser sind.

Was sind Mitesser ?
Kurzgesagt sind Mitesser, oder aber auch Komedonen, eine Verstopfung der Poren, die durch überschüssiges Fett, Talg, abgestorbene Hautschüppchen und Propioni-Bakterien entstehen. Propioni-Bakterien sind im Übrigen Bakterien, die sich aus Proteinen und Ölen zusammensetzen und Bestandteil der üblichen Hautflora sind. Generell kann man Mitesser in zwei verschiedene Kategorien aufteilen: nämlich die „Whiteheads“ und die „Blackheads“. Ihr selbst habt bestimmt auch schon festgestellt, dass Mitesser zum Teil unterschiedlich aussehen können. Die „Whiteheads“ sind weiße, helle mit Talg gefüllte Knötchen, die sich unter der Haut bilden. Bei den „Blackheads“ handelt es sich um eine Färbung der Mitesser wenn das enthaltene Fett und der Talg mit dem eingelagerten Melanin oxidiert. Am häufigsten wird in der T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn Talg produziert, daher findet man Mitesser hier am häufigsten.



Pflege bei Mitessern
Wer den Mitessern den Kampf ansagen möchte, bei dem ist die richtige Pflege natürlich unerlässlich. Es ist schon einmal hilfreich, wenn man bei seinen Pflegeprodukten auf die Info „nicht komedogen“ achtet, denn diese enthalten keine Mitesser fördernden Inhaltsstoffe. Die besten Waffen gegen Mitesser sind Produkte mit den Inhaltsstoffen Zink und Salicylsäure. Durch die Salicylsäure lassen sich nämlich abgestorbene Hautschüppchen besser lösen und Zink vermindert die Talgproduktion und desinfiziert die Haut. Natürlich muss die Haut auch mit einem Waschgel gut gereinigt werden und um die Haut anschließend mit viel Feuchtigkeit zu versorgen, sollte man vermehrt auf Feuchtigkeitsspendende Produkte achten. Grundsätzlich sollte man bei einer Gesichtshaut die zu Mittessern, Pickeln und Unreinheiten im Allgemeinen neigt, am besten keine fettigen oder talgfördernden Pflegeprodukte verwenden. Stattdessen lieber auf Gele und Fluide zurückgreifen. Es gibt auch einen Haufen Gesichtsmasken auf dem Markt, die die Haut porentief reinigen und in regelmäßiger Anwendung können diese Produkte auch wirklich dauerhaft helfen. Man sollte nur Durchhaltevermögen beweisen und sie auf einen längeren Zeitraum verwenden. Ein bis zweimal die Woche würde sich zB auch ein Peeling mit Glykolsäure empfehlen um die Haut von alten Schuppen zu befreien und wieder strahlen zu lassen.



Mitessern den Kampf ansagen
01. Schritt: Mitesser nie selbst ausdrücken. Es besteht hier immer die Gefahr, dass sich die Poren entzünden und die Haut im Nachhinein viel schlimmer aussieht als vorher noch. Damit macht man es den Mitessern nämlich sehr leicht und erreicht genau das Gegenteil. Es empfiehlt sich also ein regelmäßiger Besuch bei der Kosmetikerin, die euch eure Haut professionell ausreinigen kann und den Mitessern langfristig entgegenwirkt. Zu Hause wäre eine Reinigungsbürste ebenfalls ein praktischer Begleiter um weiteren Mitessern vorzubeugen und die Haut täglich porentief zu reinigen. Und auch die anschließende Pflege kann so besser von der Haut aufgenommen werden.

02. Schritt: Wir wissen es alle: Rauchen, Alkohol, Stresssituationen und ungesunde Ernährung sind die besten Nährstoffe für Mitesser und Unreinheiten. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und viel Wasser wirkt den Mitessern allerdings hingegen.Schritt: Dampfbäder! Diese wirken sich bei gelegentlicher Anwendung ebenso positiv auf die Mitesser aus. Durch das Schwitzen wird der Stoffwechsel und die Durchblutung angekurbelt. Und dies führt wiederrum dazu, dass die Haut von Unreinheiten befreit wird. Natürlich das Dampfbad nur bei vorher gut gereinigter Haut anwenden um die Poren nicht mit Foundationresten & Co zu verstopfen.

03. Schritt: Schnelle Abhilfe schaffen auch Anti-Spot Gele oder Stifte die punktuell angewendet werden. Diese Produkte helfen dabei Bakterien zu stoppen, die normalerweise Entzündungen auslösen.



Schreibt mir gerne mal in die Kommentare, was eure Tipps und Tricks gegen die lästigen Mitesser sind. Welche Produkte könnt ihr empfehlen und wie geht ihr mit den nervigen Quälgeistern um ? Ich hoffe, dass euch meine Tipps vielleicht ebenso helfen wie sie mir persönlich geholfen haben um meine Mitesser dauerhaft zu reduzieren.



ELLA MARIA
Habt ihr viele Mitesser ?
Wie geht ihr damit um ?


1 Kommentar on "Mitesser entfernen – so einfach kann es sein!"
  1. Zum Glück habe ich nicht so die großen Probleme mit Mitessern, falls dann doch mal einer auftaucht, mache ich nicht so viel. Entweder mache ich Teebaumöl auf den Mitesser oder ich mache einfach gar nichts, denn meistens sind meine Pickel am nächsten Tag wieder weg. Ich muss schon sagen, dass ich ziemlich Glück habe.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.