Top Social

Das neue Microsoft Surface Go - Was kann das neues Tablet und lohnt es sich überhaupt ?

2. Oktober 2018

Hey & Hallo!
Vor einiger Zeit wurde ich freundlicherweise auf das Event von Microsoft in Zusammenarbeit mit notebooksbilliger.de eingeladen. Auf dem Event wurde das brandneue Surface Go Tablet vorgestellt. Ich als Blogger, Instagramer und Teilzeit YouTuber bringe natürlich eine gewisse Affinität in Sachen Technik mit, das ist ja klar. Egal ob es jetzt um ein Handy, eine Kamera, ein Objektiv, ein Laptop oder ein Tablet geht. Technik steht bei Influencern immer hoch im Kurs und ist natürlich auch ein entscheidender Punkt wenn es um das Arbeiten oder die Qualität von Blogposts, Videos oder Fotos geht. Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut bei dem Event dabei sein zu dürfen und war schon super gespannt auf das neue Microsoft Surface Go. Ihr könnt euch gerne auch einmal meinen Microsoft Event Bericht durchlesen, wenn ihr etwas mehr zu dem Event erfahren möchtet. Freundlicherweise wurde uns das Tablet, mit anklickbarer Tastatur und Surface Pen auch zum privaten Gebrauch zur Verfügung gestellt, sodass wir es auch zu Hause auf Herz und Nieren ausprobieren und testen konnten. Ich habe das Surface Go also in Ruhe zu Hause ausprobiert und getestet und möchte euch das Gerät heute mal etwas genauer vorstellen und euch zeigen, warum ich es so toll finde und was es alles kann. 


In Sachen Microsoft bin ich nicht ganz jungfräulich unterwegs. Denn ich habe einen Laptop mit Windows 10 Software, der gleichen Software wie auch auf dem Tablet. Im Gegenzug dazu aber auch ein iPhone 8 Plus und ein iPad Air. D.h. ich kenne sowohl die Microsoft / Windows Ecke als auch die Apple Ecke und kann somit meine ganz persönlichen Vergleiche ziehen – vor allem was den Unterschied zwischen meinem iPad Air und dem Surface Go angeht. Ich denke gerade das, könnte für viele sehr interessant sein wie sich das neue Windows Produkt gegenüber dem Apple Produkt so schlägt. Wobei ich euch jetzt schon sagen kann, dass man beide Geräte eigentlich nicht miteinander vergleichen kann, da sie einfach zu unterschiedlich sind. Aber dazu etwas später mehr. 


Die Hardware des neues Surface Go

Das Surface Go ist das neueste Tablet von Microsoft und verfügt über ein 10 Zoll PixelSense-Display im 2:3 Format, das mit 1800 x 1200 Pixel auflöst.
Als Herzstück ist ein neuer Intel Pentium Gold Prozessor mit neuer Kaby Lake Architektur verbaut. Auch hier kann Microsoft auf einen Lüfter verzichten.
Das Surface Go kommt in zwei Varianten mit unterschiedlichen Arbeitsspeicher- und Festplattengrößen. Die „kleine“ Variante verfügt über 64GB eMMC Speicher und 4GB RAM. Das Top-Modell kommt mit 128GB SSD Festplatte und 8GB RAM.


Die superleichte 2 in 1 maximale Mobilität

Auch das Surface Go funktioniert natürlich mit dem bewährten Surface Stift mit 4096 Druckstufen und lässt sich über den zuverlässigen Kickstand blitzschnell vom „Notebook“ in den Studio-Modus bringen, der das Surface Go zum perfekten Grafiktablett macht. Das ist besonders spannend, um schnell Skizzen zu erstellen, in der Uni mitzuschreiben oder mit dem Surface Pen Dokumente zu bearbeiten.
Die separat erhältlichen Surface Go Tastaturen (Type Cover) schützen das Gerät nicht nur im zugeklappten Zustand und schmeicheln den Händen mit weichem Alcantara, sondern verfügen über einen hervorragenden Tastenhub, sodass auch längere Texte kein Problem darstellen. 


Surface Pro: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Abmessungen/Gewicht: 245 x 175 x 8,4mm / 590g
Anzeige: 10 Zoll 10-Punkt-Multitouch Display mit 1800 x 1200 Pixel Auflösung
Arbeitsspeicher: 4 GB oder 8 GB
Prozessor: Intel Pentium Gold Prozessor 4415Y (Kaby Lake)
Betriebssystem: Windows 10 Home im S Modus
Festplatte: eMMC mit 64GM oder SSD mit 128GB
Akkulaufzeit: bis zu 9,5h
Anschlüsse und Features: USB C 3.1, SurfaceConnect, MicroSD-Kartenleser, Kopfhörerbuchse, 5 MP Frontkamera mit 1080p-Full-HD-Video & 8 MP rückwärtige Autofokuskamera, Mikrofon, Umgebungslichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop

Für wen eignet sich das neue Surface Go

Das neue Surface Go ist ein supermobiles und trotzdem professionelles Arbeitsgerät, das Arbeit und Freizeit verschwimmen lässt. Es kann aufgrund seines geringen Gewichts und kompakten Abmessungen überall dabei sein – am Arbeitsplatz, in der Bahn, im Café, auf der Couch und im Bett. Perfekt geeignet zum Arbeiten, Zeichnen, Surfen, Musik hören oder Filme streamen. Mobile Arbeitstiere und Kreative kommen genauso auf Ihre Kosten, wie anspruchsvolle Privatnutzer, Hobbyfotografen, Schüler und Studenten. Alle Nutzer, die auf der Suche nach noch mehr Leistung sind, zum Beispiel für die Foto- und Videobearbeitung, und dennoch flexibel und mobil bleiben wollen, sollten einen Blick auf das etwas größere Surface Pro werfen. Alle anderen finden in dem Surface Go einen treuen Begleiter. 


Für mich persönlich ist das Surface Go eine echte Bereicherung und auch Erleichterung im Alltag geworden. Die lange Akkulaufzeit erleichtert mir nämlich wirklich so einiges. Auch das An- und Ausschalten des Tablets geht ratz fatz und man kann quasi ohne Wartezeit direkt loslegen. Da es so leicht und klein ist, kann man es überall mit hin nehmen und es passt in nahezu jede Handtasche. Egal ob man auf Reisen ist und sich ein paar Filme oder Serien im Offline Modus ansehen möchte, ob man ein bisschen mit dem vorinstallierten Malbuch für Erwachsene herumprobieren möchte oder schlichtweg auch einfach etwas Arbeiten möchte – mit dem Surface Pen und der anklickbaren Tastatur kann man von überall schnell seine Email checken, Ideen oder sogar ganze Blogposts fertig stellen ohne auch nur auf irgendetwas verzichten zu müssen. Ich nehme das Tablet mittlerweile immer wieder super gerne auf Reisen mit, egal ob im Flugzeug oder der Bahn. Auch im Alltag im Bus wenn es mal wieder etwas länger dauert, kann man schnell noch so einiges erledigen. Oder wo es bisher bei mir tatsächlich am meisten in Einsatz gekommen ist: Abends im Bett. Mir fällt oft noch etwas ein was ich für den Blog machen möchte oder noch schnell ergänzen muss und bevor ich extra wieder aufstehe und den Laptop anschmeiße, erledige ich das Ganze einfach innerhalb von 2-3 Minuten am Surface Go und muss dafür nicht einmal aufstehen. 


Den Vergleich zwischen meinem iPad Air und dem Surface Go kann ich, wie zunächst schon erwähnt, eigentlich garnicht darstellen. Denn es handelt sich um so unterschiedliche Geräte wie man es sich garnicht vorstellen kann. Tablet ist eben nicht gleich Tablet. Da ich auf Instagram aber schon einige Kommentare von iPad Fans gelesen habe, dachte ich mir es wäre garnicht schlecht das im Beitrag einmal mit aufzugreifen, denn das Surface Go ist etwas ganz anderes und neues. Das iPad Air habe ich mittlerweile schon einige Jahre und es ist einfach ein klassisches Tablet. Ich habe verschiedene Apps auf dem iPad wie zB Netflix, Amazon Video, ein paar Spiele und solche Dinge eben. Ich nutze mein iPad eigentlich vorwiegend nur zum Serien streamen. Alles andere ist mir mit dem Tablet irgendwie zu anstrengend. Emails schreiben geht meiner Meinung nach garnicht, das wäre mir ja viel zu blöd und würde viel zu lange dauern. Der große Unterschied vom iPad zum Surface Go ist einfach, dass ihr das Surface wie einen kleinen, portablen Computer sehen könnt. Und damit ist jetzt nicht ein Laptop gemeint, da das Surface einfach viel kleiner, leichter, dünner und handlicher ist als ein ganzer Laptop. Allein das Windows 10 Betriebssystem ermöglicht einem einfach so, so viel im Gegensatz zum iPad.


Im Übrigen gibt es bei notebookbilliger.de ein Campusprogramm, welches gezielt Rabatte für Studenten, Schüler, Azubis und Lehrer anbietet. Auch Microsoft ist hier mit vielen Geräten vertreten. 

Das Surface Go ist wirklich ein tolles, hochwertiges, kleines, handliches und super mobiles Gerät, welches ich mir jetzt schon nicht mehr wegdenken könnte. Meiner Meinung nach sind die Surface Produkte von Microsoft wirklich genial, haben viel zu bieten und sind preislich erschwinglich. Das Surface Go wäre somit der perfekte Einstieg in die Surface Produktwelt. Zumal das Surface Go ja auch noch wirklich gut aussieht und ordentlich was her macht. Und die anklickbare Tastatur ist meiner Meinung nach der Oberhammer, denn die ist wirklich unerlässlich, wenn ihr mir fragt. Sie macht das schnelle surfen und arbeiten einfach um ein vielfaches angenehmer und so unterscheidet sich das Tablet auch von gewöhnlichen Mitstreitern. Auch der Stift ist mega genial, denn schnell mal Skizzen angefertigt, etwas zeichnen, malen oder für die Bilderbearbeitung ist der Stift wirklich toll. Noch dazu gibt es Tastatur und Stift in verschiedenen Farben um den Look des Tablets noch etwas aufzuwerten. 


ELLA MARIA
Habt ihr auch ein Tablet ?
Wenn ja, welches verwendet ihr ?

TRANSPARENZ (Info):
*Werbung enthalten / PR Sample
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.