Top Social

Gedanken über Schicksalsschläge, Training im Fitnessstudio und meine neue Sport Routine

27. August 2018

Hey & Hallo!
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn ich nach einem langen Arbeitstag den Stift fallen lasse und Feierabend machen möchte, dann bin ich oft richtig müde und fertig und bin froh, wenn ich dann endlich zu Hause bin und entspannen kann. In den letzten 2 Jahren habe ich das auch so gelebt – zum Leid meiner Gesundheit und all der Power in mir, die ich nicht ordentlich rauslassen konnte. Zwar hatte ich auch nach der Arbeit öfters Mal Treffen mit Freunden oder Veranstaltungen zu denen ich gegangen bin, aber Zeit für die wirklich wichtigen Dinge, nämlich meine Gesundheit, habe ich mir in der letzten Zeit kaum genommen. Früher war ich ein nahezu recht sportlicher Mensch. Zwar nicht so, dass man es mir so richtig angesehen hätte, aber ich war früher locker 2-3x die Woche im Fitnessstudio, bin oft mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren oder eben mit dem Bus und dabei 1-2 Stationen auch gerne mal zu Fuß. Und mit „Früher“ meine ich so vor etwa 2 bis 2,5 Jahren.


Ich arbeite ja nach wie vor neben meiner Arbeit für den Blog & meinen Social Media Profilen in einem Vollzeit Job, das wissen viele garnicht. Ich habe mein Kleingewerbe nur nebenbei eröffnet und das Bloggen ist sozusagen „nur“ mein Nebenjob – obwohl es eigentlich eher ein zweiter Fulltime Job ist, und natürlich nach wie vor mein größtes Hobby. Mit meiner Arbeit sind wir vor knapp 2 Jahren umgezogen. Vom Herzen Münchens an eine Randstadt. Das hatte für mich den Vorteil, dass man dort gut parken konnte und ich jeden Tag gemütlich mit dem Auto in die Arbeit fahren konnte und nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen war. Mit den Öffentlichen hätte ich nämlich 3x so lange dorthin gebraucht als mit dem Auto. Und da fällt die Entscheidung natürlich sehr leicht, es auf die bequeme Art zu machen. Auf einmal war ich weit vom Schuss und bin nur noch selten in die Münchner Innenstadt gekommen obwohl ich eigentlich ziemlich zentral wohne und keine großen Wege habe. AB dem Zeitpunkt an dem wir damals umgezogen sind, habe ich gemerkt, wie es gesundheitlich irgendwie mit mir Bergab gegangen ist. Ich bin nicht mehr viel zu Fuß gegangen und war allgemein ziemlich bequem unterwegs. 


Jedenfalls sind wir mit der Arbeit nach knapp zwei Jahren wieder umgezogen – und zwar in die frühere Umgebung. Zwar ein neues Gebäude aber die gleiche Umgebung. Nur ein Haus weiter, sozusagen. Und das alles zu einem gewissen Zeitpunkt. Wer mir auf Instagram (@Justellamaria) folgt, der hat vielleicht mitbekommen, dass es mir vor ein paar Wochen nicht besonders gut ging und das etwas nicht gestimmt hat. Das hatte auch seinen bestimmten Grund auf den ich jetzt aber nicht näher eingehen möchte. Jedenfalls habe ich eine zweite Chance für mein Leben bekommen, die ich unbedingt nutzen möchte. Egal ob es nun etwas Me Time, einfach draußen sein und die Zeit genießen oder eben auch Sport ist. Ich habe bereits einige meiner Gewohnheiten und generell mein Leben umgekrempelt und möchte auch weiterhin noch so einiges verändern. Man bekommt selten eine zweite Chance im Leben, aber wenn man sie bekommen hat, muss man das Beste daraus machen. Vielleicht habt ihr es auf Instagram gesehen, aber ich versuche einfach super viel zu unternehmen und mir auch einiges zu gönnen. Mein Schicksalsschlag hat mir so deutlich gezeigt, dass das Leben viel zu kurz ist um das was man möchte nicht zu tun. Daher tue ich jetzt all das was ich möchte und lasse mich davon auch definitiv nicht aufhalten. 


In meiner alten und nun auch wieder neuen Arbeitsumgebung ist direkt ein Hauseigenes Fitnessstudio nebendran. Das habe ich früher super oft nach der Arbeit genutzt. Und nun da wir wieder umgezogen sind, nutze ich es auch wieder. Und wenn ich ehrlich bin: ich freue mich sogar richtig drauf. In meinen Insta Stories (noch zu sehen in den Highlights „Sport“) habe ich euch zu meinem neuen ersten Tag im Studio mitgenommen. Und wer die Stories gesehen hat, der hat auch gesehen wie fix und fertig ich war. Ich habe super schnell gemerkt, dass meine Kondition sowas von im Eimer ist und ich nicht einmal auch nur annähernd das schaffe, was ich früher geschafft habe. Aber ist ja auch verständlich, die Pause war einfach zu lang. Jedenfalls freue ich mich richtig darauf nun wieder häufiger ins Fitnessstudio gehen und bin voller Tatendrang.



Was neben meiner Vorfreude auf das regelmäßige Training natürlich auch immer zur Motivation beiträgt sind neue Sportklamotten. Die meisten meiner früheren Sportsachen gefallen mir nicht mehr, passen mir nicht mehr richtig oder sehen einfach nicht mehr gut aus. Also habe ich mir in voller Vorfreude gleich mal ein paar tolle neue Sportsachen bei Victoria’s Secret und  stylische Yoga-Kleidung bei 21RUN gekauft. Es mussten dringend ein paar gut sitzende und bequemen Hosen sowie ein paar Sport Tops und vor allem Sport BHs her, mit denen es sich besser trainieren lässt. Für mich ist neue Sportkleidung nicht zwingend einfach nur Motivation, sondern auch wirklich wichtig um richtig trainieren zu können. Denn wenn man gerade versucht Gewichte zu stemmen oder generell zu trainieren und dann die Hose entweder kneift oder ständig rutscht oder das Top sich ständig hochzieht, dann kann das Training garnicht effektiv sein. Daher sollte man meiner Meinung nach nie an den richtigen Sportklamotten sparen. Bei Victoria’s Secret bekommt ihr tolle und etwas besonderere Teile die nicht jeder hat, aber die haben eben auch ihren Preis. Bei 21RUN bekommt ihr sowohl Markenkleidung wie Adidas und Nike aber auch günstigere Teile. Dort ist für jeden Geldbeutel etwas dabei und die Auswahl ist riesig. Schaut euch doch gerne mal bei den beiden Shops um, denn dort kaufe ich ganz gerne meine Trainingsklamotten. 


ELLA MARIA
Trainiert ihr regelmäßig ?
Wo kauft ihr eure Sport Kleidung ?


TRANSPARENZ (Info):
*bezahlte Werbung enthalten


1 Kommentar on "Gedanken über Schicksalsschläge, Training im Fitnessstudio und meine neue Sport Routine"
  1. Ich gehe auch regelmäßig nach der Arbeit zum Sport. Das brauche ich einfach als Ausgleich. Und neue Sportklamotten motivieren mich auch immer direkt doppelt. :P

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.