Top Social

Picbe The Beauty Box Event in München

3. Juli 2018

Hey & Hallo!
Letztes Wochenende wurde ich auf das Event von Picbe The Beauty Box in München eingeladen. Für Picbe war es ein besonderes Event, denn die Marke kommt aus Österreich und hat in München ihren offiziellen Deutschland Launch gefeiert. Es wurden die Skyloft Studios im Münchner Norden gemietet in der die tolle Event Location aufgebaut wurde. Die Skyloft Studios sind wirklich wunderschön und haben eine unfassbar hübsche Dachterrasse auf der man einen tollen Blick über die Dächer des Münchner Nordens hat. Bei gutem Wetter kann man wunderbar auf das BMW Gebäude und den Olympiaturm gucken. Ich hatte schon einmal die Gelegenheit die Location bei einem Event erkunden zu können und habe mich sehr gefreut, dass das Event auch dort sein würde. Im vorhinein wurde von den Veranstaltern nicht all zu viel verraten worum es sich genau handelt, was es mit den Bloggerbabes auf sich hat und was man genau erwarten kann. Ich habe mich daher einmal ganz unvoreingenommen auf den Tag eingelassen und war gespannt auf weitere Erklärungen und Vorstellungen was es mit Picbe genau auf sich hat.


Am 30. Juni war es dann ab ca. 14.15 Uhr soweit nachdem bereits alle aufgeregt vor den Türen warteten,  und diese haben sich dann geöffnet und alle warteten Blogger, Influencer und jeder der sich eine Karte kaufte durfte in die Location eintreten und an der Veranstaltung teilnehmen. Die Location selbst ist unfassbar hell, da zum einen alles in weiß gehalten ist und andererseits der ganze Raum mit vielen Fenster ausgestattet ist, sodass das Licht schön durchfluten kann. Picbe hat die Location passend zur Marke noch mit vielen rosa Details ausgestattet. Für jeden Blogger/Influencer gab es eine eigene Hostess die einen durch den Tag begleitet hat und einen durch die verschiedenen Stationen geleitet hat. Die für mich zuständige Hostess war super lieb und ich habe mich auf Anhieb gut mit ihr verstanden, dennoch war es etwas anstrengend von der einen in die andere Ecke gezogen zu werden und sich nicht selbst ein bisschen frei bewegen zu können. Noch dazu wurde man nebenbei mit persönlichen Fragen ausgequetscht die auf einem Zettel notiert wurden, das fand ich leider nicht ganz so schön. Denn ich erzähle ungern fremden Menschen so persönliche Dinge, egal wie nett sie auch sind. 


Es gab außerdem auch eine kleine Bühne mit dem typischen Picbe Schleifen Hintergrund auf der etwas später am Nachmittag noch Reden geschwungen wurden sowie verschiedene weitere Stationen. So kannte man an einer Station zB eine neue Gesichtsreinigungsbürste ausprobieren, an einer anderen Station konnte man einen Hauttest machen und an der letzten Station gab es dann auch noch Stylisten und Make Up Artists bei denen man sich das Make Up auffrischen lassen konnten. Nachdem ich dann einmal 5 Minuten Zeit hatte, konnte ich mir von der Bar einen Cocktail holen (Lillet Wildberry - ich liebe es!) und kurz die tolle Aussicht und das tolle Wetter auf der Dachterrasse genießen. Im Anschluss habe ich mir dann einmal das aufgebaute Regal mit Beautyprodukten etwas genauer angesehen und die Produkte getestet die ausgestellt waren. Da waren wirklich einige tolle Sachen dabei, die mir sehr gut gefallen haben.


Was ich leider super schade gefunden habe, aber das ist natürlich dann jammern auf hohem Niveau war, dass es nichts zu essen gab. Weder Snacks noch sonstiges. Es gab lediglich eine Bar mit Getränken. Das ist natürlich kein Muss, aber ich habe noch kein Event erlebt, bei dem es keine Kleinigkeiten gab. Ich hatte nämlich an dem Tag extra nichts gegessen, da ich davon ausgegangen bin, es würde etwas geben. Letztlich hätte man sich selbst etwas in dem Restaurant im gleichen Hause kaufen können, aber das habe ich dann sein lassen, da ich nicht so viel Geld mitgenommen habe.



Nachdem ich mir also die ausgestellten Produkte angesehen habe ging es auch schon los auf der Bühne und die beiden Gründer, ein Ehepaar, haben ein paar Reden gehalten und etwas mehr von dem Konzept erzählt. Ehrlicherweise muss ich hierbei gestehen, dass ich etwas ganz anderes erwartet hätte. Denn es war nicht letztlich einfach nur ein Event um den Deutschland Launch bekannt zu geben, sondern letztlich handelt es sich bei Picbe um eine Art Organisation die einem beruflich in den Weg der Beautybranche helfen möchten. Sozusagen als Vertreterin für Beautyprodukte, wie man es recht ähnlich auch zB von Mary K oder Avon kennt. Damit habe ich dann nicht ganz gerechnet ehrlich gesagt und das war dann eher nicht die Art von Konzept in die ich persönlich einsteigen möchte. Auch wenn die Veranstaltung super liebevoll gestaltet war und alles super durchorganisiert war und alle super freundlich waren, hatte ich leider etwas anderes erwartet. Schon die ersten zwei Stunden beim Event habe ich mich gewundert, weshalb ich die einzige war die eine Kamera dabei hatte und ein bisschen die Location und die Produkte fotografiert hat. Klar, andere haben natürlich auch mit dem Handy etwas für Instagram festgehalten, aber ein richtiger Blogger (mit einem Blog und nicht nur Instagram Account) habe ich bei dem Event nicht gefunden. Im nachhinein betrachtet hätte ich mir vorab einfach ein paar mehr Informationen gewünscht, damit man weiß, worum es genau geht und was einen bei der Veranstaltung auch erwartet. Leider bin ich dann auch etwas früher von dem Event gegangen, als ich eigentlich vor hatte. Was nicht an der Location, den Leuten oder der Veranstaltung an sich lag, sondern letztlich daran, dass ich etwas anderes erwartet hatte und eher nicht auf die Schiene "eigenes Beauty Business" aufspringen wollte.



ELLA MARIA
Wie gefallen euch die Eindrücke vom Event ?
Habt ihr von Picbe schon einmal etwas gehört ?


TRANSPARENZ (Info):
*Werbung da Eventeinladung
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.