Top Social

In 8 einfachen Schritten zur Beach-Beauty werden und Summer-ready sein!

14. Juli 2018

Hey & Hallo!
Sommer, Sonne, Sonnenschein – der Sommer ist da und da wollen wir natürlich alle auch entsprechend ready für den Strand, den See oder den Pool sein. Wer seinen Körper jetzt noch nicht aus dem Winterschlag aufgeweckt hat, ist ganz schön spät dran. Aber ein zu spät gibt es nie. Denn mit diesen 8 schnellen und einfachen Schritten ist man ruck zuck bereit für das nächste Sonnenbad oder vielleicht sogar den anstehenden Urlaub. Ich möchte heute mit euch meine Beach-Beauty Routine mit euch teilen und das obwohl bei mir dieses Jahr zu einer großen Wahrscheinlichkeit kein Strand Urlaub in Sicht ist. Aber halb so wild, denn gepflegte Haut für den Sommer ist meiner Meinung nach immer ein Muss – nicht nur für den Strand. Lasst mir gerne in den Kommentaren da, wie ihr euch Summer-ready macht und welche Steps bei euch unbedingt dazu gehören und nicht weg zu denken sind. Ich bin sehr gespannt auf eure Meinung. Nun geht es aber einmal los mit meinen 7 schnellen Schritten. 

Frische Haut
Dieser Punkt empfiehlt sich natürlich nicht nur im Sommer, sondern rund ums Jahr. 
Um sowohl die Gesichtshaut als auch den Körper von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien, setzen wir alle gerne auf Peelings. Für das Gesicht verwende ich derzeit super gerne das Peeling von Hello Body, welches super lecker nach Kokos und Kaffee riecht. Enthalten sind hier sehr kleine Minikörner von Walnussschalen um die abgestorbenen Hautschüppchen gut entfernen zu können. Für den Körper habe ich auch bereits einige verschiedene Peelings verwendet. Aktuell brauche ich gerade ein Peeling aus der Kollektion von Zoella auf, mische mir für den Körper aber auch super gerne einfach Zucker mit Öl zusammen. Das bringt denselben Effekt und ist super günstig. Im Sommer empfiehlt es sich öfters mal ein Peeling zu verwenden, denn wenn die Haut glatt und ebenmäßig ist, dann bräunt sie zum einen besser und auch gleichmäßiger. Gilt übrigens auch für die Bräune aus der Tube. 




Schöner Teint
Wenn es draußen heiß wird, dann sollte man am besten zu wasserfesten Make Up Produkten greifen. Ansonsten kann sich die Mascara unter dem Auge und auf dem Augenlid unschön absetzen. Das wirkt gleich sehr verschmiert und unsauber und lässt einen nicht mehr gut aussehen. Vor allem wenn man versucht, das abgesetzte schnell mit dem Finger wegzumachen sieht es im Anschluss meist schlimmer aus als davor. Außerdem empfiehlt es sich ein Setting Spray zu verwenden. Einfach kurz über das Gesicht sprühen um das Make Up und vor allem Puder Produkte zu setten und im Anschluss ganz leicht mit dem Beautyblender an die Haut „drücken“ und das Produkt einzuarbeiten. So hält das Make Up um einiges länger und sieht auch natürlicher aus. Was im Sommer aber auf gar keinen Fall fehlen darf ist eine Portion Bronzer. Diesen ungefähr auf den Haut Ton anpassen und nicht zu dunkel wählen. Er soll das Gesicht schön und natürlich aufwärmen um euch etwas mehr Leben im Gesicht einzuhauchen. 


Perfekte Bräune
Für einen perfekten Summer Look ist gesund gebräunte Haut natürlich sehr hübsch. Wer aber keine Zeit hat sich ausgiebig in die Sonne zu legen (Sonnenschutz aber nie vergessen!), kann auch zur Bräune aus der Tube greifen. Denn es gibt mittlerweile so viele gute Selbstbräuner die streifenfrei aufgetragen werden können. Diese Produkte aber immer unbedingt mit einem Bräunungshandschuh auftragen um das fleckenlose Ergebnis auch sicherstellen zu können. Bedenkt dabei, dass Ellbogen und Knie vorher eine extra Portion Bodylotion benötigen, damit sich diese nicht dunkler färben als der Rest. Es gibt aber auch tolle leichtere Bräunungsprodukte, die wieder abwaschbar sind. So kann man gezielt in seine Gesichtscreme oder Foundation ein paar Tropfen mischen oder sich etwas Bräune auf die Beine sprühen. Da gibt es zB tolle Produkte von The Body Shop hierfür. Für schöne, gepflegte und leuchtende Beine kann sich auch eine Lotion oder ein Öl mit leichtem Schimmer sehr gut eignen. Sie lassen die Beine strahlen und das Gesamtergebnis sieht gleich viel hübscher aus. 




Tolle Ausstrahlung
Sicherlich ist dieser Punkt nicht für alle etwas. Aber da er zB mich betrifft und ich einiges an Feedback von euch hierzu bekommen habe, nehme ich ihn einfach mal mit auf. Einige wissen nach diversen Beiträgen über das Thema schon bescheid: Ich habe Heuschnupfen. Und zwar nicht nur im Frühling mit den altbekannten Pollen sondern auch im Sommer bzgl Gräsern. Und eines ist sicher: Wenn man von Heuschnupfen geplagt ist, kann man die restlichen 7 Tipps zum "Summer-Ready" werden befolgen wie man möchte, es wirkt einfach nicht, da die Ausstrahlung mit Heuschnupfen nicht so rüber kommt wie sie soll. Heuschnupfen ist echt eine fiese Sache: Tränende Augen und eine juckende und ständig laufende Nase. Es ist einfach nervig. Um dieses Leiden in den Griff zu bekommen und auch für Entspannung für Nase und Augen zu sorgen, nehme ich seit einigen Jahren schon Tabletten gegen Heuschnupfen. Und zwar habe ich sie alle ausprobiert und die einzigen die wirklich (!) helfen, zumindest ist es bei mir so, sind "Reactine". Die sind übrigens auch in meiner Reiseapotheke für den Urlaub immer mit dabei. Diese bestelle ich mir immer online (zB sehr gerne bei der Europa Apotheek - da die Produkte hier sehr günstig sind, der Kundenservice super freundlich ist, der Versand blitzschnell geht und ich schon seit Jahren dort bestelle.) Wenn man nämlich den lästigen Heuschnupfen (egal ob Frühling oder Sommer) in den Griff bekommt, dann ist die Ausstrahlung gleich eine ganz andere und die weiteren 7 Tipps helfen dir das noch zu unterstreichen. Denn wie sagt man so schön: Die Augen sind der Spiegel der Seele und tragen für ein tolles Aussehen einfach super viel bei. Heuschnupfen Tipps & Tricks findet ihr übrigens auch bereits auf meinem Blog. Schaut gerne einmal vorbei, wenn ihr davon auch betroffen seid und noch einige andere Erfahrungen und Vorgehensweise diesbezüglich lesen möchtet. 



Haarfreie Zonen
Gerade im Sommer, wenn wir im Bikini am Strand liegen, Röcke und kurze Kleider tragen, dann sollte da natürlich auch die Haarpracht an unerwünschten Stellen beseitigt werden. Außer man legt Wert auf einen Naturlook dann – go for it! Natürlich gibt es Varianten wie Haarentfernung mittels Laser, aber auch Sugaring und Waxing. Für wen das eher nicht in Frage kommt kann natürlich auch auf einen Epilierer oder Rasierer zurückgreifen. Ich bin ehrlich gesagt eher dem Team Rasierer zugeordnet. Dabei sollte man immer auf eine scharfe Klinge achten um die ungewollten Härchen einfach, schnell und sauber entfernen kann. Um den Körper Summer-ready zu machen, also gleich einmal alle Haare von den Stellen entfernen, an denen man sie nicht haben möchte. 



Schönes Sommerhaar
Gerade im Sommer war es bei mir in der Vergangenheit immer so, dass ich mir eine Sommerfrisur zugelegt habe. Naja eher eine Sommerfarbe. Ich war in der Vergangenheit immer recht Dunkelbraun und habe mir im Sommer sehr gerne ein paar hellere Strähnen vom Friseur setzen lassen um den Gesamtlook etwas aufzuhellen. Im Sommer wirken hellere Haare meiner Meinung nach einfach besser, frischer und leuchtender, aber das ist natürlich Geschmackssache. Auch ein schönes Balayage würde sich für den Sommer zum Beispiel auch gut eignen. Da ich seit Februar diesen Jahres eine blonde Mähne habe, fällt das Strähnchen setzen und aufhellen für mich in diesem Sommer natürlich flach, da meine Haare ja bereits hell genug sind. Abgesehen davon, habe ich mich früher immer absolut Summer-ready gefühlt, nachdem ich meine Haare etwas aufgehellt habe. Das war für mich immer der Startschuss in die Sommer Saison. Im Allgemeinen kann eine neue Frisur oder eine neue Haarfarbe.




Gepflegte Füße
Im Sommer tragen wir gerne offene Schuhe, Sandalen, Flip Flops und eben alles was schön luftig ist. Was dabei natürlich gar nicht geht ist, wenn unschöne, trockene Hornhaut hervorblitzt. Gerade im Sommer (aber natürlich auch generell rund ums Jahr) sollten wir uns vermehrt um unsere Füße kümmern. Bedenkt dabei immer, dass sie uns für immer durch das Leben tragen und daher auch eine extra Portion Wellness benötigen. So könnt ihr zB einmal die Woche ein entspannendes Fußbad machen und im Anschluss die unschöne Hornhaut wegrubbeln. Am besten mit einer Raspel oder einem elektronischen Gerät zur Hornhautentfernung. Hierbei dann auch gleich die Fußnägel regelmäßig schneiden, damit die Füße gepflegt aussehen. Seine Fußnägel sollte man besten Falls gerade abschneiden, da bei einer runden Form ein Einwachsen vorprogrammiert ist. Ich persönlich finde das garnicht so einfach, versuche es aber immer wieder mit der geraden Form. Als Abschluss könnt ihr euren Füßen noch eine extra Portion Pflege zukommen lassen und sie mit einer Fuß Creme eincremen. Damit die Füße die komplette Sommersaison hübsch gepflegt sind, dieses Vorgehen am besten wöchentlich wiederholen. 




Bunte Nägel
Gerade im Sommer ist bunter, leuchtender Nagellack besonders schön. Und zu gebräunter Haut sieht das Ganze einfach noch schöner aus. Im Sommer wollen wir alle Farbe – und das nicht nur bei Kleidern, Schuhen und Accessoires. Sondern auch auf den Fuß- und Fingernägeln. Neben gepflegten Füßen, sollte man sich auch vermehrt um die Fingernägel kümmern. Nagelhaut entfernen, mit Peelings und Ölen die Hände und Nägel pflegen (zB ein Peeling aus Zucker + Öl) und im Anschluss eine extra Portion (Nagel-) Öl auf die Nägel geben und etwas einreiben. Auch das in Form bringen ist wichtig. Am besten die Nägel mit einer Glasnagelfeile immer in eine Richtung feilen, so verhindert man das splittern des Nagels. Zum Abschluss gerne noch eine Portion Farbe auf die Nägel: Die Sommer Trendfarbe ist neben klassischen knallrot auch ein leuchtendes Orange. Ich selbst trage im Sommer auch super gerne weißen Nagellack. 





ELLA MARIA
Wie macht ihr euch summer-ready ?
Was sind eure Tipps & Tricks ?




TRANSPARENZ (Info):
*bezahlte Werbung enthalten / Produkte sind selbstgekauft
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.