Top Social

Sonnenschutz für die Haare! Darauf solltest du im Sommerurlaub und beim Sonnenbaden unbedingt achten

5. Juni 2018

Hey & Hallo!
Heute möchte ich einmal das Thema Sonnenschutz für die Haare ansprechen. Das Thema Sonnenschutz für Gesicht und Körper ist bereits so ziemlich jedem bewusst und auch bekannt. Aber das Thema Sonnenschutz für die Haare wird oftmals sehr vernachlässigt oder ist gänzlich unbekannt. Auf "Nichtwissen" stoße ich bei diesem Thema immer wieder, daher möchte ich heute das Thema Sonnenschutz für die Haare auch gerne einmal auf meinem Blog thematisieren, denn auch dieser Punkt ist mindestens genauso wichtig wie der Sonnenschutz für Gesicht und Körper.

Sonnenschutz für die Haare ist super wichtig und warum das so ist und warum man besonders coloriertes Haar schützen sollte, möchte ich euch heute gerne mal etwas genauer erklären. Denn anders als bei unserer Haut sorgen die UV-Strahlen bei unseren Haaren zwar nicht für Verletzungen, Sonnenbrand oder Entzündungen - aber der Knackpunkt an der Geschichte ist, dass sie unsere natürliche Schuppenschicht der Haarfasern schädigt. Genauer gesagt bedeutet dies, dass die Keratin Schicht unserer Haare geschwächt wird und das Haar dadurch trocken, porös und brüchig wird Auch die Haarspitzen werden hierdurch natürlich noch mehr belastet und sind anfälliger für Spliss und Farbverlust.


SONNE, MEER UND CHLOR BLEICHEN DIE HAARE AUS

Nicht nur colorierte Haare bleichen bei extremer Sonneneinstrahlung wie im Sommer und im Urlaub schneller aus, sondern auch die Naturhaarfarbe wird heller. Das kennt ihr sicherlich und habt es bei euch auch schon einmal festgestellt. Besonders bei blonden und hellen Haaren kann man hier deutlich einen Unterschied zwischen Sommer und zB Winter sehen. Auch das Salz- und Chlorwasser, dem wir im Urlaub ständig ausgesetzt sind, setzen unseren Haaren ordentlich zu und haben Einfluss auf die jeweilige Haarfarbe. So kann es zB sein, dass blond gefärbte Haare nach dem Schwimmen in Chlorwasser manchmal grün schimmern bzw wirken können. Dagegen gibt es übrigens einen altbekannten Hausmittel Tipp mit Aspirin. Einfach 3 Tabletten in 500ml Wasser auflösen, die Haare damit befeuchten und wieder ausspülen. Und schon ist der grünliche Schimmer verschwunden. Es gibt aber auch spezielle Shampoos, welche die Rückstände von Chlor- und Salzwasser aus dem Haar ziehen.


SONNENSCHUTZ FÜR DIE HAARE

Wie wir alle wissen wird Sonnencreme stetig in ihrer Wirksamkeit perfektioniert. Aber auch in den letzten Jahren ist das Thema Sonnenschutz für die Haare immer mehr präsent geworden und ist auch bereits in Parfümerien- und Drogerieregalen gelandet. So gibt es mittlerweile sowohl im Highend Bereich als auch aus dem Drogeriebereich die verschiedensten Produkte die hierfür verwendet werden können. Neben Leave-In-Sprays, Schutzsprays, Shampoos und Spülungen mit UV-Filter gibt es auch spezielle After Sun Masken und Kuren die den Haaren nach dem Sonnenbaden Feuchtigkeit zuführen sollen und somit vor und gegen Strukturschäden helfen sollen. Vor allem frisch gefärbte Haare sollten im Sommer mit Sonnenprodukten mit integriertem Farbschutz gepflegt werden, damit sie ihre Farbe nicht verlieren.


HAARE VOR DER SONNE SCHÜTZEN

Mittlerweile findet man sehr einfach spezielle Haarprodukte mit UV-Schutz: Shampoos mit UV-Filtern, Sonnenschutz-Sprays für die Haare (sogar mittlerweile in "wasserfest"), aber auch einige After Sun Masken und Spülungen. Nach dem Schwimmen im Pool oder dem Meer sollte man unbedingt Duschen gehen und das Salz und/oder Chlor von Haut und Haaren abwaschen. Sonne in Kombi mit Meersalz und/oder Chlor ist eine sehr strapaziöse Kombi für die Haare.

Eine Möglichkeit wäre es zB eine Flasche Leitungswasser mit an den Strand zu nehmen um die Haare nach dem Gang ins Meer abzuspülen. Ist aber natürlich auch etwas aufwendig und nicht unbedingt für jeden etwas.

Man sollte ebenso auf Shampoos ohne Sulfate achten, da sie dem Haar grundsätzlich Farbpigmente entziehen können.


Wer etwas längere Haare hat sollte seine Haare unbedingt in einen Zopf zusammenbinden - am schonendsten geht das mit einem InvisiBobble - also einem Spiralhaargummi oder einem Haargummi ohne Metallstück. Kleiner Tipp: Bevor man die Haare zum Zopf bindet, schon vorher eine pflegende Haarkur oder Haaröl in die Haare geben. Am Strand fällt das sowieso nicht auf und kann zB bei einem schicken Dutt oder Flechtfrisur auch als hipper Beach-Look verkauft werden.

Natürlich sollte man auch die Kopfhaut nicht vernachlässigen. Ich habe zB sehr feines Haar und meine Kopfhaut ist grundsätzlich immer relativ sichtbar. So sollte man zB mit einem Sonnenschutz-Spray auch die Kopfhaut einsprühen. Wer den Look nicht mag (schließlich sind die Haare durch die Sonnencreme dann sofort "fettig"), kann auch auf einen Hut oder ein Tuch zurückgreifen. Den Floppy Sonnenhut den ihr auf meinen Bildern erkennen könnt, ist übrigens von StyleBreaker und super dafür geeignet. Ein passendes DIY wie ihr euren eigenen Schriftzug auf den Hut bekommt, findet ihr übrigens auf dem StyleBreaker Blog.


Solltet ihr kurz vor dem Urlaub oder dem generellen Sonnenbaden eure Haare gefärbt haben, solltet ihr besonders vorsichtig sein, denn die Haare sind vom Färben ohnehin schon sehr strapaziert und etwas poröser als sie es sonst sind. Die Farbe kann von der Sonne übrigens auch super schnell wieder ausbleichen und sich verändern, denn der Prozess der Oxidation wird von der Sonne weitergeführt.

Auch mit dem heißen Föhnen oder dem Stylen mit Lockenstab und Glätteisen sollte man vorsichtig sein, wenn man seine Haaren der Sonne ausgesetzt hat. Hier reichen schon einige Sonnenstunden. Die Haare sind hier schnell strukturgeschädigt und brechen um einiges schneller ab als sie es sonst tun.


ELLA MARIA
Achtet ihr auf Sonnenpflege bei den Haaren ?
Welche Produkte verwendet ihr ?


TRANSPARENZ (Info):
*Produkte sind selbstgekauft / Sonnenhut ist ein PR Sample 

Kommentare on "Sonnenschutz für die Haare! Darauf solltest du im Sommerurlaub und beim Sonnenbaden unbedingt achten"
  1. Toller Beitrag, gerade jetzt merke ich wie sehr die Sonne den Haaren schaden kann. Liebe Grüße ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Dann lieber gleich ordentlich pflegen, dann wird es nicht zu schlimm ;)

      Löschen
  2. Danke für die tollen Tipps! Das Problem im Sommer für die Haare ist mir schon lange bekannt, aber ich wusste nicht, dass es schon Produkte dafür gibt. Da werde ich auf jeden Fall mal aufstocken müssen!
    Liebe Grüße :)
    www.lifeofmissg.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Freut mich, dass du ein paar Tipps mitnehmen konntest.

      Löschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.