Top Social

Alltags Make Up Look - Meine aktuelle Schmink Routine

10. März 2018

Hey & Hallo!
Immer wieder mal werde ich gefragt, welche MakeUp Produkte ich im Alltag gerne verwende, wie ein typischer Alltagslook bei mir aussieht und ob ich nicht mal eine MakeUp Routine für den Alltag bloggen könnte. Na klar, das mache ich gerne und heute möchte ich euch mal ganz brand neu, meine aktuelle Routine zeigen. Ich wechsle hin und wieder gerne mal zwischen Produkten aber diese verwende ich dann auch wirklich mehrere Wochen am Stück – ebenso lange bis ich Lust auf was neues bekomme. Was das angeht, bin ich tatsächlich etwas langweilig. Aber Produkte müssen schließlich auch verwendet werden und das klappt am besten mehrere Wochen am Stück. Jeden Tag etwas neues, anderes ausprobieren ist nicht so mein Ding – dafür fehlt mir Morgens auch ehrlich gesagt die Zeit. Experimente mache ich dann oftmals Sonntag Nachmittag oder eben am Wochenende. Unter der Woche im Arbeitsalltagsstress muss es Morgens einfach schnell gehen und da verwende ich die Produkte die ich kenne, die ich mag und weiß sie funktionieren. Und welche das Momentan bei mir sind, möchte ich euch heute vorstellen.


PRIMER – VOLCASMIC VON GLAMGLOW

Zunächst wasche ich mir mein Gesicht im Badezimmer und trage meine Feuchtigkeitspflege für den Tag auf. Gut gepflegte Haut ist die Grundlage eines schönes MakeUps, zähle ich jetzt allerdings nicht zur MakeUp Routine dazu. Das wäre dann eher eine Gesichtspflege Routine die ich gerne auch mal wieder aktualisieren könnte, wenn ihr mögt.
Nachdem meine Feuchtigkeitscreme eingezogen ist, geht es mit dem ersten Schritt los. Das wäre dann der Primer.
Als Primer verwende ich derzeit, auf Ratschlag von Bibi F.ashionable, den Glamglow Volcasmic. Das ist eigentlich kein Primer, sondern ebenso eine Hautpflege. Eine Verfeinerung der Poren oder einen ebenmäßigeren Teint bekomme ich hiervon nicht. Dennoch verwende ich ihn als Primer und der Grund dafür ist, dass die Creme oder bzw der Primer meine Haut wahnsinnig lange matt hält. Ich habe Mischhaut und meine T-Zone wird auch super schnell glänzend bis hin zu ölig. Das nervt mich wahnsinnig und diesen Primer / diese Creme kann ich dafür absolut empfehlen. Glamglow Produkte sind nicht besonders billig, aber wer zu glänzender Haut neigt, dem kann ich das Produkt absolut empfehlen. Der Primer hält die Haut unfassbar lange matt. Einen Arbeitstag überstehe ich damit locker und sogar noch darüber hinaus. Ein Produkt, dass dieses Ergebnis in meiner öligen T-Zone geschafft hat, hatte ich vorher wirklich noch nie. Ich bin super begeistert von diesem Produkt und würde es definitiv nachkaufen wenn es leer ist. Erst einmal müssen aber noch weitere aufgebraucht werden die noch zu Hause liegen.



FOUNDATION – PEACH PERFECT VON TOO FACED

Als Foundation verwende ich aktuell die Too Faced Peach Perfect Foundation. Die habe ich noch gar nicht all zu lange, aber liebe sie jetzt schon. Diese Foundation trage ich mit dem Beautyblender auf und erziele damit, meiner Meinung nach, wirklich gute Ergebnisse. Die Haut wird schön ebenmäßig und die Farbe passt auch perfekt. Zu kaufen gibt es die Peach Perfekt Foundation übrigens bei Sephora bzw auch über den Online Shop von Galeria Kaufhof. Die Foundation harmoniert auch ganz wunderbar mit dem Glamglow Primer. Die Haltbarkeit finde ich demnach wirklich topp und wenn man als letzten Schritt noch etwas Fixing Spray aufträgt, dann sitzt die Foundation wirklich den ganzen Tag fest an Ort und Stelle. Weiterer Vorteil, wenn man drauf steht, die Foundation ist parfümiert und duftet ganz wunderbar nach Pfirsich. Die Foundation hatte mich von vorn herein angesprochen, da sie ohne Öl ist und für eine Mischhaut mit öliger T-Zone ist das natürlich super. Ich habe generell immer so eine Hassliebe mit Foundations. Ich kaufe immer wieder andere und neue zum ausprobieren nur um am Ende feststellen zu müssen, dass sie nicht zu meiner Haut passt und nicht bei mir funktioniert. Ich war also mehr als gespannt und aufgeregt als ich anfing diese Variante aus zu probieren und bin daher umso mehr happy, dass sie bei mir wirklich gut funktioniert. Ich hoffe, dass das auch auf Dauer so bleiben wird. Manchmal ist es bei mir leider so, dass mir eine Foundation erst gut gefällt, aber auf Dauer dann nicht mehr funktioniert. Lasst mir gerne mal in den Kommentaren da, ob das bei einem von euch auch so ist. Manchmal denke ich, dass nur ich eine Problemhaut habe wenn es um Foundations geht.


CONCEALER – LIQUID CAMOUFLAGE VON CATRICE

Mein non plus ultra, mein heiliger Gral, mein ein und alles: Die Liquid Camouflage von Catrice. Ich denke dieses Produkt hat sicherlich jeder schon einmal ausprobiert und wenn nicht, kennt man es trotzdem bestimmt. Die Liquid Camouflage gibt es jetzt schon seit ein paar Jahren und ich benutze sie von Stunde null an. Durchgehend. Ich habe nie gewechselt. Ich habe zwischendrin zwar mal den ein oder anderen nebenbei ausprobiert, aber ich habe mir nie einen anderen Concealer gekauft, da keiner (egal ob High End oder Drogerie) an diesen Concealer hinkommt. Mich reizt es ehrlich gesagt auch nicht mehr, andere Concealer aus zu probieren, da ich so zufrieden mit diesem Produkt bin. Die Deckkraft ist wirklich wahnsinnig gut und die Farbauswahl hat sich die letzten Sortiment Updates auch immer erweitert, sodass man hier für wenig Geld ein spitzenmäßige Produkt erhält. Sollte es tatsächlich jemanden geben, der diesen Concealer nicht ausprobiert hat, dann ab in die Drogerie und holt euch das gute Stück für um die 3 EUR.


PUDER / BAKING – POUDRE UNIVERSELLE LIBRE VON CHANEL

Als Baking zum „Trend“ wurde fand ich noch, dass das wahnsinnig unnötig ist. Mittlerweile mache ich das jeden Tag – sogar im Alltag wenn es schnell gehen muss. Ich finde das Ergebnis eines MakeUps mit Baking einfach um einiges schöner, es sitzt besser und (bei mir) hält vor allem auch länger. Und so viel länger dauert das ganze Prozedere auch gar nicht.
Foundation und Concealer sind schnell aufgetragen und im Anschluss nehme ich das Puder mit dem noch feuchten Beautyblender auf und verteile es unter den Augen, sowie überall dort wo ich Concealer aufgetragen habe um diesen zu setten. Aktuell verwende ich das lose Puder Chanel Poudre Universelle Libre in der Farbe Peche Clair. Dieses Puder habe ich mittlerweile das 3. Mal schon nachgekauft, da ich es wirklich super finde und es wahnsinnig ergiebig ist. Zwar auch nicht gerade billig, aber wenn man den Preis auf die enthaltene Grammzahl herunter rechnet, ist es gar nicht mehr so teuer und die Qualität ist top. Normalerweise verwende ich das Banana Powder von Essence zum setten, aber das Chanel Puder hat viele Monate keine Beachtung bekommen und möchte ich aktuell mal wieder etwas verwenden und aufbrauchen. Dem Puder lasse ich immer einige Minuten Zeit um einzuziehen bzw die Feuchtigkeit aus dem Concealer zu saugen. Während das Puder einzieht, mache ich meine Augenbrauen. Wenn die fertig sind, wische ich das Puder mit einem fest gebundenen Pinsel aus meinem Gesicht und arbeitete das übrig gebliebene Produkt etwas in die Haut ein.


AUGENBRAUEN – DIP BROW POMADE VON ANASTASIA BEVERLY HILLS

Während also mein Baking Puder einzieht, nehme ich mir meine Anastasia Dip Brow Pomade in der Farbe Taupe zur Hand und beginne mir die Augenbrauen nach zu ziehen. Dies mache ich mit dem passenden Dip Brow Pomaden Pinsel von Anastasia Beverly Hills. Dafür kann man jedoch auch jegliche andere Pinsel (zB einen abgeschrägten Eyeliner Pinsel) nehmen und kommt aufs gleiche Ergebnis. Bei meinen Augenbrauen gehe ich zuerst die untere Linie nach und verblende dann nach oben hin das Produkt aus. Meine Augenbrauen sind immer mein kleines Sorgenkind, denn egal was ich mache, wie ich sie zupfe, wie ich sie stutze – ganz egal – sie sehen immer messy aus. Mittlerweile habe ich es aufgegeben schöne und definierte Augenbrauen zu haben, denn scheinbar sind meine dafür einfach nicht gemacht. Die Dip Brow Pomade als solche mag ich super gerne und weit aus lieber als günstigere Drogerie Alternativen. Ich habe schon so einiges probiert, von Essence bis NYX, aber komme immer wieder auf die Pomade von ABH zurück, da diese für mich in der Konsistenz einfach das beste Produkt ist.


LIDSCHATTEN – SHADE + LIGHT EYE PALETTE VON KATVOND

Momentan verwende ich super gerne die Shade + Light Eye Palette von Kat von D. Die habe ich relativ neu, da ich sie erst Ende Januar bei Sephora gekauft habe. Ich hatte lange überlegt ob ich mir die Shade + Light Contour Palette kaufen soll aber wollte mir vorher erst die Lidschattenpalette noch einmal genauer ansehen. Beide Paletten wollte ich nicht kaufen und habe mich dann letztlich für die Lidschattenpalette entschieden und zwar aus einem bestimmten Grund. Neben einer Reihe an tollen, matten, super pigmentierten Lidschatten in Nude und Brauntönen war ebenso ein dezenter Highlighter, ein Contour Puder sowie ein Blush in der Palette enthalten. Das Contour Puder ist farblich für mich perfekt und der Blush (Peach/Orange) ebenso, daher habe ich mich guten Gewissens für die Shade + Light Eye Palette entschieden. Die Lidschatten habe ich Querbeet alle schon durch und mag sie sehr. Derzeit zweckentfremde ich nämlich den peachigen Blush als Lidschatten und bin super happy damit. Ich liebe dieses satte Peach das schon fast wie ein leichtes Orange aussieht. Mega schöne Farbe und derzeit absolut mein persönliches Highlight für mein Augen MakeUp. Ich hatte mir auch die neue Peach Palette von Too Faced bestellt und hoffe sie kommt bald an, da gibt es nämlich super viele verschiedene Peach- und Orange Farben und ich kann es kaum erwarten die endlich alle aus zu probieren. Gerne kann ich dann auch nochmal ein Update meiner Schminkroutine verbloggen, wenn jemand Lust darauf hat. Die Palette werde ich dann aber auch nochmal separat und detailliert vorstellen.


WIMPERNTUSCHE – LASH PRINCESS VON ESSENCE

Nach etwas längerer Pause habe ich derzeit die Lash Princess Mascara in der mint farbenen Variante von Essence wieder ausgekramt. Die habe ich lange Zeit verwendet und mag sie auch immernoch sehr gerne. Von den Lash Princess Mascaras bin ich generell sehr angetan. Hier gab es ja zunächst die rosa farbene Version die ich verwendet habe seit sie damals rausgekommen ist. Das war super lange Zeit für mich die Beste Mascara auf dem Markt. Dann kam die mint farbene die ich sogar noch etwas besser fand – unglaublich aber wahr. Im Anschluss wurde noch eine lila farbene Variante rausgebracht, die mochte ich von allen drei jedoch am wenigsten, aber auch die war in Ordnung. Mein Favorit von allen drei ist jedoch nach wie vor die Mint Version. Die kaufe ich auch jetzt noch immer wieder nach, sollte mir eine Tube mal leer gehen. Generell ist meine persönliche Meinung, dass Essence die besten Mascaras auf dem Markt hat. Ich mag zwar nicht alle aus dem Sortiment, aber es gibt einige tolle Schätzchen wie eben die Lash Princess oder aber auch die Lashes of the Day Mascara die zu den besten überhaupt für mich gehören.


WIMPERN – STEVI VON RED CHERRY

Im Arbeitsalltag trage ich keine falschen Wimpern. Das würde mir Morgens viel zu lange dauern und ist meiner Meinung nach auch eher unwichtig bei der Arbeit. Da ich aber Wimpern sehr, sehr liebe und wirklich immer welche Trage wenn ich einen Termin, eine Veranstaltung oder auch nur etwas Besonderes. Für mich gibt es viele Anlässe falsche Wimpern auf zu legen. Am liebsten sind mir Lashes von Ardell, da diese ein super leichtes und schmales Bündchen haben, dass sich einfach und schnell aufkleben lässt. Bei diesem Look habe ich allerdings die Stevi Lashes von Red Cherry getragen. Die mag ich generell auch sehr gerne, allerdings sind die wirklich sehr, sehr dicht, dass es von oben betrachtet, etwas sehr unnatürlich wirkt. Aber es gibt Tage an denen stört es mich garnicht und ich will auch einen etwas dramatischeren Look – da passen die Red Cherry Lashes ganz gut. An Tagen an denen es etwas natürlicher zugehen soll, wobei das bei fake Lashes immer so dahin gestellt ist, greife ich dann sehr gerne auf Ardell zurück.


BRONZER – CHOCOLATE VON TOO FACED

Was ich an Too Faced Produkten (zumindest an den meisten) ganz besonders liebe ist, dass einige Produktreihen parfümiert sind und ihrem Namen auch in Sachen Geruch alle Ehre machen. So auch der Chocolate Bronzer, der wirklich wundervoll nach Vollmilchschokolade riecht. Da macht das Schminken Morgens gleich richtig viel Spaß. Aber nebst dem tollen Geruch mag ich den Bronzer (in der helleren Variante) wahnsinnig gerne für den Alltag. Er wärmt das Gesicht auf natürliche Weise auf, hat eine tolle Pigmentierung, lässt sich aber ebenso toll schichten, ist matt und ohne orangestich. Für den Alltagslook somit perfekt, da es schnell und einfach geht. Vergleichbar ist dieser Bronzer zB mit den Hoola Bronzer von Benefit, wenn ihr den schon einmal ausprobiert habt.

 

BLUSH – GALIFORNIA VON BENEFIT

Obwohl in der Shade + Light Palette ein peachiges Blush enthalten ist, verwende ich dieses mittlerweile nur noch selten für den eigentlichen Zweck. Aktuell verwende ich super gerne den Galifornia Blush von Benefit. Den habe ich mir mal bei Sephora in Prag gekauft letztes Jahr und zwar in einer kleinen Reisegröße. Ich liebe den Blush sehr, da er zum einen richtig intensiv Orange ist und zum anderen noch ganz leichten, dezenten goldenen Schimmer enthalten hat. So wirkt das Ganze gleich etwas aufregender auf den Wangen und nicht eintönig matt. Der Blush lässt sich außerdem super verblenden, auftragen und auch schichten. Fleckig geworden ist er bei mir bis dato noch nie und ich mag ihn wirklich sehr, sehr gerne.


LIPPEN – SMOOTHIE GLOSS PEACH VON ESSENCE

Das neue Frühling/Sommer Sortiments Update 2018 von Essence finde ich mega spannend. Ich war ja bereits Anfang Februar auf dem Essence Event in Frankfurt und durfte mir die neuen Produkte ganz genau ansehen. Unter anderem finde ich die Smoothie Glosse mega spannend. Und das, obwohl ich eigentlich kein Fan von Lipglossen bin. Aber so fühlen sich die Smoothie Glosse auch nicht an. Sondern eher wie ein Lippenbalsam, nur etwas glossiger und flüssiger in der Textur. Die Smoothie Glosse gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen die auch alle eine andere Farbe mit sich bringen. Da ich Pfirsich als Farbe, Geschmack und Geruch sehr liebe ist es kein Wunder, dass es mir dieser Gloss am meisten angetan hat. Wie es für Glosse so üblich ist, ist die Haltbarkeit nicht der Renner, dennoch ist das Auftragen einfach, die Pflegewirkung mag ich sehr und der peachigen Farbschimmer ist toll. Ich betrachte den Smoothie Gloss daher eher als eine Art Pflegebalsam und dafür finde ich ihn wirklich toll.


SETTING SPRAY – FIX+ VON MAC COSMETICS

Das Mac Fix+ ist wirklich ein super Setting Spray. Auch wenn das eigentlich ursprünglich garnicht seine Aufgabe sein soll. Zumindest scheiden sich hier die Geister. Ich verwende den Fix+, wie es sein Name schon vorgibt, zur Fixierung des fertigen MakeUps. Nachdem ich meinen Alltagslook fertig geschminkt habe, sprühe ich mir ein paar Mal über mein Gesicht: von rechts von links von oben und von unten. Ca. 3-4x. Das Gesicht ist dann noch recht feucht und ich lasse das kurz einwirken. Im Anschluss gehe ich mit meinem noch feuchten Beautyblender über mein Gesicht und klopfe bzw drücke das Setting Spray vorsichtig in meine Haut. Vorsichtig genug um das MakeUp nicht zu verwischen aber dennoch fest genug um das feuchte Spray gut einarbeiten zu können. Vor allem in der T-Zone mache ich das immer – auch wenn es Morgens schnell gehen muss. Ich habe festgestellt, dass das MakeUp so einfach viel, viel besser und vor allem länger hält und auch viel schöner miteinander verschmilzt.



ELLA MARIA
Wie sieht euer Alltagslook aus ?
Welche Produkte benutzt ihr gerne ?
 
Kommentare on "Alltags Make Up Look - Meine aktuelle Schmink Routine"
  1. Was, was für ein schönes Alltags Make Up. Ich benutze auch sehr gerne warme Töne für meine Augen MakeUp.

    Liebste Grüße, Berna von paapatya'blog

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ein super schönes Make-Up! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass Justellamaria.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner Datenschutzerklärung.

Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.