Top Social

Image Slider

Das zu Hause verschönern mit hochwertigen Postern – abgestimmte Bilderwände sind das Must Have in der Interior Szene

16. September 2019

Hey & Hallo!
Ich liebe es mein Zuhause gemütlich einzurichten, hübsche und dezente Deko aufzustellen und meine Räume mit schönen Bildern und Postern zu unterstreichen. Ich persönlich finde ja, dass Bilder einen Raum ganz schnell ganz anders wirken lassen können. Vor allem lassen Bilder einen Raum aber sofort wohnlich und gemütlich aussehen. Wer mag schon kahle Wände ? Meine Eltern haben vor kurzem zu Hause umgebaut und es sind neue Räumlichkeiten dadurch entstanden. Zusammen mit meiner Mama habe ich ein paar Bilder und Rahmen von Poster Store bestellt um den Umbau zu komplettieren. Meine Mama hat einen wirklich unfassbar guten Geschmack und definitiv mehr Stil als ich. Daher war es mir eine große Freude gemeinsam mit ihr die Räume neu zu gestalten und durch einige tolle Bilder und Poster noch gemütlicher und noch wohnlicher zu machen. Letztlich haben wir uns für eine bunte Mischung an Drucken, Sprüchen und verschieden farbige Rahmen entschieden. Und das Endergebnis gefällt mir persönlich wirklich ausgesprochen gut.



Die Poster haben wir freundlicherweise von Poster Store für das Room Make Over zur Verfügung gestellt bekommen. Und die Auswahl viel hier wirklich sehr schwierig, da es so unfassbar viel gab was uns angesprochen hat. Wir hatten uns zunächst im Shop ein paar Inspirationen geholt und dann entschieden, dass wir ein paar Bilder miteinander kombinieren möchte und eine kleine Bilderwand daraus gestalten möchten. Die Inspirations Seite kann ich wirklich nur empfehlen, denn dort findet ihr für verschiedene Ansprüche und Geschmäcker sehr schöne Kombinationsmöglichkeiten, für den Fall dass ihr auch überfordert mit der riesigen Auswahl seid oder euch generell nicht ganz sicher seid welche Motive gut miteinander harmonieren. Egal ob ihr auf der Suche nach Karten von New York bis hin zu Stockholm seid, Modedrucke, Küchenposter, Naturbilder oder Fotografien sucht – bei Poster Store werdet ihr ganz bestimmt fündig. Der komplette Shop, sowie deren Gestaltung, ist vom skandinavischem Design inspiriert und fügt sich wunderbar in die verschiedensten Einrichtungsstile ein und passt somit wirklich in jeden Raum.



Neben einer großen Auswahl an Postern und Drucken findet ihr im Shop aber auch stilvolle Rahmen. Passt natürlich perfekt um den Postern den letzten Schliff zu geben und sie so richtig zur Geltung zu bringen. Macht sich bei einer Wall Art natürlich perfekt und bildet das Tüpfelchen auf dem i deiner eigenen Einrichtung. Es gibt bei Poster Store eine große Auswahl an Rahmen in unterschiedlichen Größen, die speziell auf die vorhandenen Größen der Poster entworfen wurden. So kannst du praktischerweise gleich zu jedem ausgesuchten Motiv einen passenden Rahmen mitbestellen. Man kann dort zwischen Eichenholzrahmen in schwarz, weiß oder Natur und glänzenden goldenen, silbernen und kupfernen Rahmen wählen. Das Beste ist, man kann seine Bilder sowohl vertikal als auch horizontal (oder gerne auch gemischt) an seine Wall Art hängen um seinen eigenen, persönlichen Touch zu integrieren und die Zusammenstellung zu etwas ganz individuellem und besonderem zu machen. Natürlich möchte ich auch keines Falls vergessen zu erwähnen, dass die Bilderrahmen und Kunstdrucke von Poster Store hohe Qualitätsstandards erfüllen und somit immer alle Blicke auf sich ziehen.



Ich habe euch mal ein paar der Motive mit Links heraus gesucht, sodass ihr euch diese direkt ansehen könnt und sie im Shop nicht suchen müsst. Bei der Auswahl der Bilder habe ich meiner Mama freie Hand gelassen und habe nur hin und wieder einmal meine Meinung zu Kombinationsmöglichkeiten gemacht. Was ich besonders schön finde, und was momentan ja mega trendy ist, ist das Kombinieren von verschiedenen Farben an Bilderrahmen. Ich finde die Kombinationen alles in allem super schön und Poster Store macht einem das alles möglich, da man absolut frei alles gestalten kann wie es einem selbst gefällt. 





Freundlicherweise habe ich von Poster Store auch noch einen Rabattcode für euch bekommen. Wenn ich euch nun inspiriert habe zu Hause mal ein paar Bilder auszutauschen oder um zu dekorieren, dann könnt ihr mit meinem Code bei Poster Store ganze 30% sparen. Der Code ist allerdings nur bis zum 23.09.2019 gültig und nicht mit Rabattaktionen kombinierbar.

Der Code: justellamaria30


Ich persönlich finde es wunderschön wenn man für eine Wall Art – egal wie groß, klein oder umfangreich diese werden soll – verschiedene Größen an Bildern mischt. Ich selbst habe dies ja auch vor kurzem in meinem zu Hause versucht in die Richtung zu gestalten. Wer mir auf Instagram (@Justellamaria) folgt, hat das sicherlich bereits mitbekommen. Mein zentraler Ort ist in der Wohnung ja meine Couch. Dort spielt sich das Meiste ab und auch ein Großteil meiner Insta Stories. Mit verschiedenen Rahmen und verschiedene Postern kann man wirklich tolle Kreationen gestalten und richtige Wandkunst zu Hause haben. Es gibt bei Poster Store für jeden Geschmack etwas: bunte und schwarz-weiße Poster, Bilderrahmen in Gold, Silber und Rosegold, tolle Holzrahmen und noch vieles mehr. Die Poster sind preisgünstig, hochwertig und wirklich sehr schön. Ich persönlich würde es empfehlen verschiedene Größen zu mischen um ein ganz besonderes schönes Arrangement für die Wand zu zaubern. Bei Poster Store findet man die Formate 13 x 18cm 21 x 30cm (A4), 30 x 40cm, 40 x 50cm, 50 x 70cm und 70 x 100cm. Je nach Platz an der Wand oder je nachdem wie groß man seine Bilderwand gestalten möchte, ist hier auf jeden Fall für jeden etwas dabei.



ELLA MARIA
Wechselt ihr eure Bilder zu Hause auch regelmäßig aus ?
Welche Motive gefallen euch hier am besten ?



TRANSPARENZ (Info):
*Werbung enthalten

Die Dirndl Trends 2019: Mein Dirndl in Taupe und die bequemsten Trachtenschuhe der Welt

12. September 2019

Hey & Hallo!
Ihr wisst, ich bin ein echtes Münchner Kindl - in München geboren und aufgewachsen. Ich liebe meine Stadt und obwohl es ein sehr teures Pflaster ist, könnte ich es mir nicht vorstellen hier einmal weg zu ziehen. Ich liebe München und all seine Vorzüge. Und apropos Vorzüge: das größte Volksfest steht mal wieder an. Die Wiesn! Am 21. September heißt es wieder „O’zapft is!“ und um Punkt 12 Uhr ist der Anstich vom Münchner Oberbürgermeister im Schottenhamel Festzelt, der die Wiesn 2019 einläutet. Seit ich mit WW 45kg Kilo abgenommen habe, hat sich nicht nur mein Selbstbewusstsein komplett verändert, sondern ich habe mittlerweile auch kein einziges Dirndl mehr im Schrank was mir passt. Als echtes Münchner Kindl ist das natürlich ein no go, trifft sich aber andererseits auch ganz gut, denn so konnte ich die aktuellen Dirndl Trends mal etwas durchforsten. 


Ich liebe die große und wunderschöne Dirndl Auswahl bei Dirndl.com. Alle meine Dirndl stammen von dort und mein erstes Blick, wenn ich auf der Suche nach Trachtenmode bin, ist immer auf der Seite von Dirndl.com. Ganz besonders schön finde ich auch die Dirndl aus der Hauseigenen Alpentrachten Kollektion. Dort sind momentan übrigens auch nahezu alle Dirndl im Sale, also klickt euch gerne mal vorbei wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Dirndl seid. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr dort auf jeden Fall fündig werdet. Denn die Modelle sind wunderschön, es gibt unfassbar viele verschiedene tolle Farbkombinationen und von klassisch bis ausgefallen und besonders ist dort alles vorrätig, sowie sehr viel verschiedene Auswahl für jedes vorhandene Budget.


Der Dirndl Trend 2019 geht übrigens zu (hoch-) geschlossenen Blusen hin, was ich durch aus auch mal eine schöne Abwechslung finde. Denn manche Mädels sieht man auf der Wiesn die obenrum wirklich alles blank legen! Und letztes sowie vorletztes Jahr war es durchaus ja auch im Trend, gar keine Bluse zu tragen. Und um ehrlich zu sein, das fand ich definitiv einen touch too much und wäre diesen Trend nicht mitgegangen. Umso schöner ist es, dass dieses Jahr mal wieder die Tracht selbst im Trend ist und wert gelegt wird auf schöne, elegante Dirndl mit besonderen Blusen. Die Dirndl selbst sind dieses Jahr anscheinend in hellen, pudrigen Tönen im Trend. Man sieht sehr viel rosa, beige und taupe. Da muss ich sagen: yey! Denn ich liebe diese Farb-Nuancen und Kombinationen sehr. Dieses Jahr zählt das Motto: Weniger ist mehr. Außerdem ist auch die Nachhaltigkeit der Trachtenmode von wichtiger Bedeutung dieses Jahr, da Dirndl aus umweltfreundlichen Stoffen wie etwa Baumwolle oder Leinen momentan sehr gefragt sind. 


Außerdem stehen dieses Jahr zum Glück wieder die traditionellen Längen beim Dirndl hoch im Kurs. Denn als Münchner Kindl tut nichts mehr weh in den Augen wie ein Dirndl, dass so kurz ist, dass man es schon gar nicht mehr als Dirndl betiteln dürfte. Die traditionellen Längen bei einem Dirndl sind einmal bis zu den Knien und auch wadenlang. Diese beiden Längen stehen dieses Jahr klar im Vordergrund. Besonders angefragt ist die Midi-Länge dieses Jahr. Eine 70er und auch 85er Länge, die  wunderbar Knieumspielend sind, werden derzeit am häufigsten in Suchmaschinen eingetragen. Merkt euch allerdings eins: Generell solltet ihr lieber immer einen Zentimeter länger wählen als kürzer. Denn wie bereits erwähnt, ein zu kurzes Dirndl sieht einfach nicht (mehr) schön aus und hat mit Tracht dann nicht mehr viel am Hut. Bei den Schürzen, die übrigens immer 2cm kürzer als das Dirndl selbst sein sollten, steht dieses Jahr Handarbeit hoch im Kurs mit modernen und/oder traditionellen Mustern. Auch Accessoires sind zum Dirndl super wichtig geworden und vor allem Haarreifen aus Samt lösen dieses Jahr die Blumenkränze ab. Gern gesehen sind dieses Jahr wohl auch ausgefallene Schmuckstücke wie Broschen, Ohrringe, Ketten, Haarreifen und sogar Gürtel. Mit schlichten Perlenohrringen oder einem schlichten Samt-Choker liegt man auf der Wiesn allerdings immer im Trend und darauf kann man gerne zurückgreifen um sein Outfit perfekt abzurunden. Es gilt allerdings, dass umso reduzierter die Menge des Schmucks, desto besser ist. Denn im Fokus des Outfits sollte immer das Dirndl stehen und nicht zu überladener Schmuck bzw Accessoires. 



Auch die Schuhe müssen zum Dirndl gut gewählt werden, denn für die Wiesn muss es in erster Linie schick & bequem zu gleich sein. Der Gesamteindruck zählt nämlich und nichts ist schlimmer wie Schuhe auf denen man nicht lange laufen kann, man sollte eher welche wählen in denen man sich gut bewegen kann. Einen perfekten Trachten Schuh (der übrigens rund ums Jahr auch zu vielen anderen Anlässen sowie ins Büro getragen werden kann) ist von Xaver Luis. Ich lege meine Hand ins Feuer, dass jeder von euch sehr, sehr lange auf diesen Schuhen laufen kann. Bei Xaver Luis handelt es sich um eine Trachtenmarke, deren Schuhe aber so schlicht und schön sind, dass man sie jeden Tag tragen kann. Xaver Luis bringt Mode in Verbindung mit einem unverwechselbaren Tragegefühl. Auf den Pumps läuft man wie auf Wolken, da das Fußbett so unfassbar weich ist. Außerdem werden die Schuhe ausschließlich in exklusiven Manufakturen in Spanien, Italien und Portugal hergestellt und es werden dabei kleine Familienbetriebe unterstützt um deren Existenz zu sichern und gegen Billigimporte aus Fernost anzukämpfen. Ich selbst habe zwei verschiedene Pumps von Xaver Luis und liebe sie. So bequeme Schuhe habe ich in meinem Lebtag noch nie angehabt und glaubt mir wenn ich euch sagen, dass die Pumps bequemer sind als so manche Ballerina oder Sneaker die ich im Schrank habe. Das ist wirklich ganz große Liebe und eine Herzensempfehlung an euch. 




Dirndl: Dirndl Sarah Taupe (aktuell im Sale)
Bluse: Dirndl Bluse Talia (aktuell im Sale)
Schuhe: Marina Rosé (von Xaver Luis)


Freundlicherweise wurde mir das Dirndl sowie die Bluse von Dirndl.com zur Verfügung gestellt. Aber ihr wisst, so etwas beeinflusst meine Meinung zu Qualität & Co nicht. Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit Dirndl.com zusammen und bin seit Tag eins wirklich sehr begeistert und empfehlen den Shop immer wieder gerne jedem der mich nach Dirndl und Trachten im Allgemeinen frägt. Als ich mal wieder etwas durch die Seite geschellt bin, denn schließlich steht die Wiesn- und somit die Trachtenzeit kurz bevor, habe ich mich direkt schock verliebt in das Dirndl Sarah Taupe. Jetzt mal ehrlich, das ist doch einfach der Inbegriff an Dirndl Schönheit. Vor allem ist es auch sehr hochwertig und schick und daher ebenso gut für Polterabende oder Hochzeiten geeignet auf denen der Dresscode Tracht lautet. Das Dirndl besitzt ein wundervolles ornamentales Muster und hat kleine glitzernde Akzente die den eleganten Stil des Dirndls wunderschön unterstreichen. Die Rüschenborte ist in Satin-Optik um den Balkonetteausschnitt besonders gekonnt in Szene zu setzen. Außerdem findet man die Miederhaken im Schwanendesign die das feminine Oberteil super ergänzen und es bietet die praktische Möglichkeit den Reißverschluss hinter einer traditionellen Schnürung verschwinden zu lassen. Der Rockteil des Dirndls hat seitliche Eingrifftaschen (ich liebe das und find das unheimlich praktisch). Der Rock ist, dank der gelegten Falten in der Taille, sehr schön zu schwingen und jederzeit bereit für einen flotten Tanz oder das schunkeln auf den Bierbänken. Ich finde das Dirndl wirklich sehr elegant und stilvoll und liebe es jetzt schon!


Die kurzärmlige Bluse für dich ich mich als passende Ergänzung für das Dirndl entschieden habe strotzt nur so vor sportiver Eleganz und romantischer Nostalgie. Ich finde sie super edel und durch die transparente Spitze ist sie wirklich sehr schön feminin. Sie ist durchwoben mit floralen Motiven und Ornamenten. Die kleinen Mini-Flügelärmel verleihen der Bluse noch einen Touch mädchenhafte Vibes. Der tiefe V-Ausschnitt gefällt mir auch wahnsinnig gut und praktischerweise hat die Bluse ein elastisches Unterbrustband was den Tragekomfort wirklich sehr unterstützt. Die Bluse ist absolutes Must Have im Schrank, denn mit dieser schönen Spitzenbluse wird jedes Dirndl noch einmal so richtig aufgepeppt und der Gesamtlook wird sehr schön abgerundet.



ELLA MARIA
Wart ihr schon einmal auf der Wiesn ?
Wie gefällt euch mein neues Dirndl ?


TRANSPARENZ (Info):
*Werbung enthalten 

Die Nachteile bei einer Abnahme von 45kg – Und warum nicht alles gold ist was glänzt

3. September 2019

Hey & Hallo!
Ich hatte ziemlich lange überlegt, ob ich diesen Beitrag überhaupt verfassen soll. Denn wenn ich ehrlich bin, dann ist das schon jammern auf hohem Niveau. Dennoch bin ich der Meinung, dass viele denken: „wenn ich endlich abgenommen habe, dann ist alles gut“. Letztlich ist es auch so wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann, aber es gibt eben auch so seine Schatten-Seiten und Punkte die einem irgendwann einfach nur auf die Nerven gehen. Ich habe mir dabei gedacht ich plaudere mal etwas aus dem Nähkästchen und erzähle euch wie mein eigenes Empfinden ist, nach einer Abnahme von 45kg. Denn letztlich ist tatsächlich nicht alles Gold was glänzt.

Ich bin kein Mensch der Fan von „Fishing for Compliments“ ist. Ich bin niemand der sich hinstellt und sagt: „Guckt mal alle her. Hier bin ich“. Und erst recht niemand der sagt „schaut wie toll ich bin und was ich erreicht habe“. Das entspricht nicht meiner Natur und ich nehme an, dass mir genau aufgrund dessen „zu viele“ Komplimente auch eher negativ aufs Gemüt schlagen. Und ja, es ist jammern auf hohem Niveau, aber ich wollte euch nur auch einmal meine Sicht der Dinge schildern.


Wenn man die ersten Kilo verliert und den Leuten im eigenen Umfeld auffällt dass man abgenommen hat, hagelt es die ersten Komplimente. Das ist toll und man freut sich, dass die Mühe langsam Früchte trägt und es offensichtlich auffällt, dass man abgenommen hat. Wenn man vorhat eine Menge abzunehmen, dauert das natürlich seine Zeit. Heißt auch, dass man verschiedene Jahreszeiten durchmacht und im Sommer leichter bekleidet ist, wo es noch mehr auffällt dass man abgenommen hat. Auch ich habe bei den ersten 20kg die ich abgenommen habe, sehr viele Komplimente bekommen. Die weiteren 25kg waren dann jedoch einfach nur noch nervig. Versteht mich nicht falsch: Ich weiß, dass es durchaus sehr lieb gemeint ist wenn Leute einem Komplimente machen und ich wertschätze das, aber irgendwann nervt es einfach nur noch. Egal wo man hingeht, egal wen man trifft, ständig sagen einem die Leute wie toll man jetzt aussieht, fragen wie viel man abgenommen hat und dann fragen sie alle nach dem „einen Geheimtipp“. Es hat mich irgendwann einfach nur noch genervt. Denn ja, mittlerweile sollte es angekommen sein, dass ich abnehme und schon einiges geschafft habe und nein, den einen Geheimtipp gibt es leider nicht. Ausdauer, richtige Ernährung, Sport und Disziplin sind das Einzige das hilft. Alle erwarten immer, dass man ihnen jetzt mitteilt, dass wenn man Nachts um 3 Uhr bei Vollmond in Badekleidung auf einem Weizenfeld steht und „Hit me baby one more time“ von Britney Spears rückwärts trällert über Nacht 10kg verliert.


Ich denke, dass jeder gerne Komplimente bekommt und sich darüber freut. Aber wenn man zB im Büro nicht einmal mehr den Flur entlang laufen kann ohne dass man von 5 Personen aufgehalten wird – und das Tag für Tag – dann kann das schon ziemlich nervig sein.



Wisst ihr was ich ziemlich ätzend finde ? Wie sich Leute einem gegenüber verhalten können. Ich bin ich – und das war ich immer schon. Egal wie ich aussehe, ich bin die gleiche Person. Habe den gleichen Humor, die gleiche Einstellung zu Themen und Dingen und benehme mich genauso wie immer. Das einzige was sich geändert hat ist, dass ich 45kg verloren habe. Und ich sage es jetzt gerade heraus: Ich finde es mega ätzend wie man am Verhalten anderer merkt, dass man ausnahmslos aufs Äußere reduziert wird. Menschen die mit mir entweder nichts zu tun haben wollen oder mich früher nicht „mit dem Arsch angeschaut hätten“ (sagt man ja so schön), schleimen sich nun bei mir ein. Menschen können innerlich so hässlich sein! Ich merke es sehr stark, wie sich das Verhalten und Benehmen mir gegenüber verändert hat, seit dem ich so viel abgenommen habe. Kennt ihr die Aussage, dass es dünne Menschen leichter haben im Leben ? Ich kann sagen, ja da ist was dran. Und zwar deswegen weil man anders behandelt wird. Ungelogen: Wenn ich mit 5 Meter Entfernung auf eine Tür zu laufe, kommt immer jemand der mir die Tür extra aufmacht. Als wäre ich selbst nicht fähig eine Tür zu öffnen oder darauf angewiesen, dass ein Mann das für mich erledigt. Ich finde es wirklich furchtbar wie sich mein Alltag durch das Benehmen anderer Leute dadurch verändert hat. Und ich finde es noch viel furchtbarer, dass sich Menschen so auf Äußerlichkeiten fixieren und eine Person nur darauf reduzieren wie sie aussieht oder was sie an hat. Und so kommen wir nahtlos auch schon zum nächsten Punkt.


Als ich vor knapp 1,5 Jahren meine dunkel Braunen Haare auf Blond gefärbt habe, habe ich schon einen krassen Unterschied gemerkt. Darüber habe ich letztes Jahr auch schon mal einen Blogpost "Blondes do it better" geschrieben. Ich habe am eigenen Leib erfahren, dass sich Leute mir gegenüber schon anders verhalten seit ich blond bin. Und nun, da zusätzlich auch noch 45kg runter sind ist es gleich 10x so schlimm geworden. Ich meine, jede Frau mag es wahrscheinlich gerne, wenn ein Mann zuvorkommend ist und einem Komplimente macht und etwas flirtet. Klar, das ist alles völlig in Ordnung. Aber teilweise nimmt das echt harte Züge an. Ihr müsst wissen, ich bin seit 8,5 Jahren glücklich vergeben und nicht auf der Suche nach einer Bekanntschaft/Beziehung. Und dies strahle ich so (hoffentlich) auch nach außen hin aus. Aber die meisten Männer lassen sich gar nicht davon abbringen oder ignorieren diese Erkenntnis einfach. Sie baggern was das Zeug hält und das kann schon echt anstrengend werden. Ich würde mich selbst jetzt nicht als besonders hübsch betrachten und sehe mich persönlich eher so im allgemeinen Mittelfeld – ein „ja ganz ok“ triffts denke ich ganz gut. Ich sehe mich  weder als eine Vogelscheuche noch als das nächste Germany`s Topmodel. Einfach ganz normal würde ich sagen. Dennoch wird geflirtet und gebaggert was das Zeug hält und das oft auch unangebracht. Auch wenn manches davon höchst wahrscheinlich spaßig gemeint ist, fühlt es sich hin und wieder doch unter der Gürtellinie an. Ich war immer jemand der auch früher öfters Mal Komplimente für ein hübsches Outfit oder eine hübsche Frisur bekommen hat. Aber ich war nie die Person die angebaggert wurde. Wenn ich mit Freundinnen unterwegs war, war ich nicht im engeren Kreis der Mädels die von fremden Männern angemacht wurden. Ich sags wies is: ich kenne es also schlichtweg einfach nicht wie es ist öfters Mal im Mittelpunkt zu stehen. Mir gefällt es im Mittelpunkt auch ehrlich gesagt nicht so gut und ich hätte lieber meine Ruhe. Ich bin nämlich durchaus eher ein introvertierter Mensch.

Ok, die Überschrift ist etwas hart gewählt aber trifft es dann doch gar nicht einmal so schlecht. Ich bin 1,67m groß und habe auf diese Größe 45kg innerhalb eines Jahres abgenommen. Die ersten 30kg größtenteils sogar ohne Sport. Auch wenn ich „erst“ Ende 20 bin, ist meine Haut und mein Bindegewebe nicht mir so elastisch wie noch mit 18, d.h. ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass meine Haut aktuell alles andere als straff ist. Allerdings muss ich lobend erwähnen, dass ich für -45kg und nahezu kaum Sport wirklich begeistert bin, wie gut die Haut das mitgemacht hat. Ja sie hängt an einigen Stellen mal mehr und mal weniger, aber nicht sooo schlimm, dass ich nicht im Badeanzug am Strand langgehen würde. Ich fühle mich deswegen zwar nicht zu 100% wohl, eben weil ich doch noch recht jung bin (zumindest in meinen Augen), aber alles ist besser als noch mit 45kg mehr. Oftmals denke ich mir zwar, jetzt wo ich so viel auf mich genommen habe und so viel geschafft habe, bin ich immer noch nicht zufrieden da mich jetzt ein anderes Problem plagt. Meine persönliche Schwachstelle ist definitiv um den Bauchnabel herum – denn mein Bauchnabel ist mittlerweile waagerecht, da die lockere/lose Haut darüber ihn zur Seite zieht. Und die Haut am unteren Bauch macht mir ebenso zu schaffen, genauso wie die Haut an der Innenseite meiner Oberschenkel. Aber alles in allem komme ich mit der aktuellen Situation schon klar, auch wenn ich es mir anders wünschen würde. Das Thema Haut ist jedoch einer der Schattenseiten an einer großen Abnahme. Man fühlt sich dadurch nämlich nicht so toll wie man sich eigentlich fühlen sollte, wenn man sein Wunschgewicht endlich erreicht hat.



ELLA MARIA
Wie steht ihr zu dem Thema ?
Habt ihr so eine Veränderung evtl auch schon durch ?