Top Social

Pasta mit Paprika, Knoblauch und Rosmarin

13. November 2017

Hey und Hallo!
Heute habe ich mal wieder ein super leckeres, einfaches und vor allem super schnelles Rezept für euch. An Tagen an denen ich mal entweder nicht wirklich etwas im Kühlschrank habe oder einfach richtig faul bin und nicht groß kochen möchte, gibt es bei mir immer dieses Rezept. Nudeln gehen schließlich immer, mag jeder und ein bisschen Gemüse - in diesem Fall Paprika - hat man (zumindest ich) immer zu Hause. Außer ein paar Gewürzen bedarf es quasi auch kaum weitere Zutaten. Mit Nudeln und Paprika habt ihr quasi schon alles was man für dieses Gericht benötigt.



REZEPT: PASTA MIT PAPRIKA, KNOBLAUCH & ROSMARIN
Mein ausgetüfteltes Rezept findet ihr hier auch gerne einmal zum herunterladen und zum ausdrucken





PASTA MIT PAPRIKA, KNOBLAUCH & ROSMARIN ZUBEREITEN
Die Zubereitung meiner Lieblings Pasts ist so einfach, dass es einfacher schon nicht mehr geht

Da ich sehr affin bin was Essen angeht könnt ihr euch sicherlich vorstellen, dass ich auch sehr gerne koche und backe. Da ich aber jetzt nicht der all zu große "pro" bin was das angeht, habe ich natürlich immer super einfache Rezepte am Start die wirklich jeder nachmachen kann, wenn man Lust darauf hat.

Auch bei dieser leckeren Pasta ist die Zubereitung ganz einfach und möchte ich euch nun einmal in einer Schritt-für-Schritt Anleitung vorstellen.

01. Als erstes schneidet ihr eure beiden Paprika in mittelfeine Streifen. Auch die Zwiebel und die Knoblauchzehe schneidet ihr gleich klein. Gebt 4 EL Olivenöl in eine Pfanne und erhitzt es. Sobald das Öl heiß ist gebt dann euer kleingeschnittenes Gemüse dazu und bratet es kurz scharf an. Danach gebt ihr einen Deckel drüber und lasst das ganze ca. 15 Minuten bei geringer bis mittlerer Hitze köcheln.

02. In der Zwischenzeit gebt ihr die Menge Pasta in einen Topf mit gesalzenem, kochenden Wasser die ihr mögt und kocht die Nudeln von der Dauer wie es auf der Verpackung steht.

03. Die Nudeln nun abgießen und in einen Teller füllen. Nun könnt ihr direkt auch eure Paprika Mischung drüber geben. Durch das köcheln verlieren die Paprika viel Wasser, dass sich - mehr oder weniger - mit dem Öl zu einer Sauce verbindet. Wenn ihr mögt könnt ihr in die Sauce zB auch noch ein bisschen Frischkäse geben und das gut unterrühren, damit die Sauce cremiger wird. Ich mach das allerdings nur super selten.

04. Nun könnt ihr entweder noch klein gehackten Rosmarin unterheben oder einfach mit einem hübschen Stängelchen dekorieren und könnt das Essen genießen. Es ist so einfach, so schnell und doch so lecker.




ELLA MARIA
Welches Gericht kocht ihr wenn ihr faul seit ?
Was ist euer liebstes Pasta Rezept ?

Kommentare on "Pasta mit Paprika, Knoblauch und Rosmarin"
  1. Ich liebe Paprika roh aber gebraten habe ich oft das Gefühl, dass er bitter schmeckt.

    Alles Liebe,
    Ulla von My Own Memento
    Ps. Aktuell verlose ich auf meinem Blog einen Adventskalender – Lust mitzumachen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ehrlich ? Bei mir hat gebratene Paprika noch nie bitter geschmackt. Komisch.
      Aber das Geschmacksempfinden kann da ja ganz unterschiedlich sein.
      Die Paprika im Gericht wäre sicher alternativ auch zB durch (Cherry-) Tomaten zu ersetzen und auch sehr leckr.

      Hab noch einen schönen Tag! 💕

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥