Top Social

Ein Wochenende in Prag & Wenn Blogger Kollegen zu Freunden werden

17. November 2017

Hey & Hallo!
Vor ein paar Tagen war ich übers Wochenende mit in Prag. Ich liebe ja das Reisen und wenn es nach mir geht könnte ich jedes Wochenende wo anders sein. Ok, sagen wir jedes zweite Wochenende, ein bisschen Erholung und Zeit für anderes muss auch noch bleiben. Aber dennoch reise ich unglaublich gerne und entdecke unfassbar gerne neue Orte. Am liebsten würde ich eines Tages die ganze Welt bereisen. Es gibt noch so viele Länder, Städte und Orte die ich sehen und entdecken möchte. Dieses Mal war es aber fürs erste einmal Prag in Tschechien. In dieser Stadt war ich auch bereits in 2013 schon einmal und es hat mir unglaublich gut gefallen. Umso mehr habe ich mich gefreut als Denise mich spontan fragte ob ich nicht Lust hätte mit ihr nach Prag zu fahren. Bei so etwas sage ich nie nein, das könnt ihr mir glauben. Für Roadtrips oder allgemein Wochenendtrips bin ich immer, ja wirklich immer zu haben. Und da wir das Sightseeing in Prag bereits beide schon einmal in der Vergangenheit abgehakt haben, konnten wir uns voll auf Shoppen und Fotos machen konzentrieren.



Den Trip nach Prag haben wir zeitlich nur für ein Wochenende geplant - Samstag bis Sonntag, also eine Übernachtung. Samstag Morgen bin ich bereits ganz früh aufgestanden habe mich fertig gemacht und in Ruhe meinen Kaffee getrunken (#butfirstcoffee - ihr wisst bescheid!) und bin mit dem Auto ab nach Regensburg zu Denise gefahren und im Anschluss sind wir gemeinsam mit dem Auto weiter nach Prag gefahren. Denise wohnt quasi direkt auf der Strecke nach Tschechien, so hat sich das perfekt angeboten.

Ich habe sie Samstag Morgen also mit dem Auto abgeholt und wir sind gemeinsam losgetiegert nach Prag. Mit einer netten Unterhaltung im Auto vergeht die Zeit einfach wie im Nu und wir sind, mehr oder weniger, schnell angekommen. Praktischerweise haben wir auch quasi direkt vor dem Hotel einen Parkplatz bekommen und mussten nicht groß suchen. Da haben wir echt Glück gehabt.


Übernachtet haben wir im Florentina Boat Hotel. Und wie der Name schon sagt, es war ein Boot. Denise hat das Hotel gefunden und da wirklich einen mega Glücksgriff gehabt. Das Boot war schon eher ein Schiff und fest verankert und lag mega ruhig auf der Moldau. Es hat weder gewackelt noch sich in sonstiger Weise bemerkbar gemacht, dass es nicht an Land war.

Die Zimmer im Hotel waren klein und zweckmäßig aber einfach total gemütlich. Vom Bett hatte man direkten Blick auf die Moldau und konnte sogar eine kleine Schiebetür öffnen und hatte den ultimativen Flussblick. Einfach genial. Ich kann nicht in Worte fassen, wie genial ich das Hotel gefunden habe. Nachdem wir also eingecheckt haben, sind wir auch schon gleich wieder los gelaufen und von einem Shopping Center ins nächte gehüpft, haben diverse Shops besucht und haben sehr fleißig geshoppt. Denise ist wirklich eine tolle Shoppingbegleitung gewesen und es hat mega viel Spaß gemacht.


Am nächsten Tag sind wir dann früh wach geworden und saßen noch ungefähr eine Stunde auf dem Bett, haben geratscht und den Blick auf die Moldau geworfen. Die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen, wenn man so eine tolle Aussicht hat.

Auf das Frühstück waren wir beide sehr gespannt und konnten es garnicht fassen, wie viel Angebot es gegeben hat. Von Joghurt oder Müsli bis hin zu Brötchen, Toast, Wurst, Käse und Süßkram sowie Säften und Kaffee, gab es alles was man braucht - und noch viel mehr. Wir konnten es nicht glauben als wir nach dem Frühstück ausgecheckt haben und der Preis pro Person pro Nacht inkl Frühstück tatsächlich nur bei 35 EUR lag. Das Florentina Boat Hotel kann ich euch also nur wärmstens empfehlen, wenn ihr mal nach Prag Reisen möchtet. Das Hotel ist wahnsinnig zentral gelegen und nur wenige Gehminuten von der Karlsbrücke entfernt.


Nach dem auschecken haben wir dann noch ein paar Fotos gemacht, sind ein bisschen herum gelaufen und haben dann final die Heimreise angetreten. Für meinen Geschmack ging die Zeit einfach viel zu schnell rum, leider. Aber das war sicherlich nicht die letzte Reise die ich mit Denise gemacht habe. Ich freue mich schon auf 2018 und weitere Blogger-Reisen mit ihr.


Wenn Blogger Kollegen zu Freunden werden

Denise von Miss von Xtravaganz habe ich mal vor einer Weile auf einem Essence oder Catrice Event kennen gerlernt. So genau weiß ich das garnicht mehr wo wir das erste Mal ins Gespräch gekommen sind, aber wir trafen uns immer wieder einmal auf Events und haben uns sehr gut verstanden. Wir wohnen nicht all zu weit von einander entfernt und schnell war klar, dass wir auf Events zu denen wir gemeinsam eingeladen sind auch nur noch gemeinsam Anreisen. Wir sind auch stetig in Kontakt, egal ob über Instagram oder Whatsapp und es lässt sich herrlich mit Denise tratschen. Die Reise nach Prag haben wir jenseits jeglicher Events privat geplant und ich hatte mich sehr auf die Reise mit Denise gefreut. Mit der Zeit hat sich eine richtige Freundschaft ergeben, die zwar noch in den Kinderschuhen steckt, aber dennoch sehr viel Ausbaupotential hat und ich bin mir sicher, dass das nicht unsere letzte gemeinsame Reise gewesen ist und ihr in Zukunft des Öfteren auf dem Blog noch von Denise zu hören bekommt. Gerade das Reisen und natürlich vorallem das Bloggen verbindet uns und was gibt es schöneres als eine Freundin mit den gleichen Interessen zu haben ?


Das Bloggen ist meiner Meinung nach stets ein geben und nehmen. In der heutigen Ellbogen Gesellschaft ist es leider nicht mehr selbstverständlich, dass man sich unter die Arme greift und einander mit Tipps & Tricks und Kontakten unterstützt und schon garnicht in der Social Media Welt die oberflächlich zwar den Schein des "harmonischen Miteinander" trägt aber im Grunde ist sich jeder selbst der nächste und man teilt privates oder berufliche Kontakte nicht. Eine Einstellung die ich persönlich weder vertrete noch nachvollziehen kann. Umso glücklicher bin ich in Denise jemanden mit den gleichen Ansichten und Einstellungen gefunden zu haben und freue mich auf viele gemeinsame Projekte in der Zukunft.


In einem meiner Blogger 1x1 Posts habe ich schon einmal über Blogger Do's & Don'ts gesprochen.
Als Do unter Punkt 4 habe ich hier definitiv mit aufgenommen, dass es sehr wichtig ist sich etwas zu connecten, egal ob auf Events oder durch kommentieren. Und wenn aus einer gemeinsamen Leidenschaft eine Freundschaft entsteht profitieren beide Seiten davon. Es ist schön sich mit jemandem so gut zu verstehen, dass es einem so vorkommt als kenne man sich schon ewig und ich bin immer wieder aufs neue erstaunt, welche tollen Möglichkeiten und tollen Menschen ich durch das Bloggen kennenlernen durfte.



Auf meinem YouTube Kanal habe ich euch auch ein bisschen mitgenommen nach Prag und euch ein paar Eindrücke gezeigt. Schaut gerne auch mal dort vorbei wenn ihr mögt.





ELLA MARIA
Habt ihr euch mit Kollegen auch schon einmal angefreundet ?
Wart ihr selbst schon einmal in Prag ?

Kommentare on "Ein Wochenende in Prag & Wenn Blogger Kollegen zu Freunden werden"
  1. Wie schön! Die Bilder sind großartig und ich finde es toll, dass es so viele echte Bloggerfreundschaften gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich sehr.
      Ja ich finde es auch richtig schön, dass Bloggen so verbinden kann!

      Hab noch einen schönen Tag!

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥