Top Social

Bei Jimmy Fresh Essen Online bestellen (München)

4. November 2017
Hey und Hallo!
Wie die meisten vielleicht wissen - und wenn nicht, es steht rechts in der Sidebar, wohne ich in München. Ich bin hier geboren, in einer Randstadt aufgewachsen und wohne mittlerweile seit über 5 Jahren im Herzen von München. München ist wirklich eine wahnsinnig tolle Stadt die richtig viel zu bieten hat und ich habe mir gedacht, dass ich die Kategorie 'München' nun nach all den Jahren des Bloggens endlich mal mit auf meinen Blog aufnehmen möchte. In dieser Kategorie möchte ich euch viele tolle Dinge, Restaurants und hin und wieder vielleicht auch Sehenswürdigkeiten vorstellen die München zu bieten hat. Vielleicht sind ja selbst einige Münchner unter meinen Blog Lesern dabei oder ihr möchtet gerne mal in den Süden reisen und die Stadt entdecken. Aus diesen Gründen möchte ich euch einfach mal ein wenig mehr über die schönste Stadt der Welt (ok, wir wollen es mal nicht übertreiben) vorstellen und euch einige Dinge zeigen, die München zu bieten hat.

Starten möchte ich heute einmal mit einem richtig genialen Lieferservice der sich Jimmy Fresh* nennt. Jimmy Fresh ist vergleichbar mit zB Deliveroo & Foodora - nur viel besser und ich habe mich sehr gefreut, dass ich einen Gutschein zur Verfügung gestellt bekommen habe um Jimmy Fresh einmal zu testen. Aber warum ist Jimmy Fresh besser als andere ? Das möchte ich euch heute mal ein wenig genauer vorstellen, denn Jimmy Fresh hat ein anderes Konzept als die üblichen Lieferservices die man kennt und das sollte man unbedingt einmal berücksichtigen für die nächste Online Bestellung.



ESSEN BESTELLEN BEI JIMMY FRESH

Nun möchte ich euch mal das Konzept und die Bestellung etwas vorstellen



So sieht die Startseite von Jimmy Fresh aus. Wie bei allen üblichen Lieferservices gibt man zunächst einmal seine Straße, Hausnummer sowie Postleitzahl und Ort ein um filtern zu lassen, welches Essen in eurem Gebiet zum Liefern angeboten wird. Praktischerweise kann man auch auf der Startseite sofort erkennen, wie man bezahlen kann. Nämlich entweder bei Sofort Überweisung oder über Paypal.


Links werden einem nun alle Local Heros - also die Lieferservices für euer Gebiet - angezeigt und man kann sich nach Lust und Laune mal durchklicken und schauen auf welches Essen man gerade Lust hat.


Ich hatte mich an dem Tag an dem ich meinen Gutschein eingelöst habe für Ivans Okra Gemüsekebap als Local Hero entschieden. Dort gibt es aber nicht nur Gemüse Kebaps wie man vom Namen vielleicht schließen könnte, sondern ganz viel verschiedenes, auch mit Fleisch, wenn man möchte. Aber auch einige vegetarische Varianten hat dieser Local Hero zu bieten. Die Entscheidung viel nicht besonders leicht, das kann ich euch sagen, denn es gibt viele verschiedene Gerichte die angeboten werden. Ich hatte mich jedoch für einen Okra Teller, also einen Kebap Teller entschieden, da mich dieses Gericht am meisten angelacht hatte an diesem Tag. 


Das Besondere an Jimmy Fresh ist, dass hier ein gesunder Lieferservice aus dem Boden gestampft wurde. Wenn man bei den Gerichten auf den Button + Mehr Informationen klickt, dann kann man gleich sehen, wie viel Kalorien und generelle Nährstoffe das Essen hat, welches man bestellen möchte. Mega praktisch für alle die sich entweder gesund ernähren wollen oder einfach wissen wollen, wie viel Kalorien man mit dem Essen wirklich zu sich nimmt. Für alle die eine gewisse Kalorienzahl am Tag nicht überschreiten möchten und einfach zu faul sind selbst etwas zu kochen (das kommt schließlich bei jedem mal vor), die kommen hier natürlich voll auf ihre Kosten. Auch ich finde das Prinzip mega gut und werde sicherlich jetzt Öfters mal bei Jimmy Fresh bestellen, wenn ich mal wieder selbst keine Lust habe den Herd an zu schmeißen. 


Die Story
"Während seines Wirtschaftsingenieur-Studiums in Karlsruhe, war es für Pascal oftmals sehr herausfordernd Uni, Sport und Freizeit unter einen Hut zu bringen. Aufgrund dieses Zeitengpasses begann er sich mehrmals die Woche von Yufka (in manchen Kreisen auch bekannt als Dürüm) zu ernähren, den er sich in der Dönerbude seines Vertrauens besorgte. Obwohl es für ihn Liebe auf den ersten Bissen war, sah er bald ein, dass ein übermäßiger Yufka-Konsum nicht wirklich zu einer abwechslungsreichen Ernährung beitrug. Da sich seine Kochkünste lediglich auf gebratene Maultaschen mit Ei und Salat beschränkten (seine ehemaligen Mitbewohner können das leider bestätigen) und das Hotel Mama weit weg war, beschloss er eines Tages diese Misere für sich und alle anderen zeitgeplagten Menschen ein für allemal zu beenden: ein gesunder Lieferservice musste her! Um erste Erfahrungen in der hartumkämpften Lieferbranche zu sammeln absolvierte er ein kurzes Praktikum bei einem Heimservice in Augsburg. Inzwischen hatte er sein Studium endlich abgeschlossen und ist wieder daheim eingezogen – sehr zum Verdruss seiner Eltern, die von ihrem Sohnemann eigentlich erwartet hätten, dass er sich einen gutbezahlten Job sucht und mit Ende 20 finanziell auf eigenen Beinen steht. Wer kann es ihnen schon verübeln. Aber um sich seinen großen Traum vom eigenen Unternehmen mit einer umso kleineren Brieftasche erfüllen zu können, blieb ihm nichts anderes übrig. Nun ja, um wieder auf das Praktikum zurückzukommen – dieses brachte drei nicht zu unterschätzende Vorteile mit sich: unterhaltsame Gespräche mit dem netten Lieferfahrer, eine Gratispizza am Ende der Schicht und zu guter Letzt den Namen der Firma. Der überaus sympathische indisch stämmige Besitzer des Heimservice-Restaurants mit dem wohlklingenden Spitznamen musste also dafür herhalten. Wenn der gute Jimmy das nur wüsste. Jedenfalls hatte die lästige Suche nach einem „passenden“ Namen Gott sei Dank ein Ende. "



Mein Essen für das ich mich entschieden habe, war nicht das was unbedingt als kalorienarm betitelt werden würde, aber dennoch wollte ich es an diesem Tag einfach gerne haben. Gesagt, getan. Die Lieferung kam super schnell innerhalt von 30 Minuten von meinem gewählten Local Hero an. Der gute Mann der mir das Essen gebracht hat war übrigens sehr freundlich und das finde ich ehrlich gesagt besonders wichtig. Wie oft, hatte ich schon Fahrer von Lieferservices die kein Wort raus gebracht haben: Kein Hallo, kein Guten Appetit, kein Tschüss. Ich hatte sogar mal einen der kein Wort rausgebracht hat, böse drein guckte und mir das Essen nahezu entgegen geschmissen hatte. Mir wäre es fast herunter gefallen. Und da das für mich kein Benehmen ist, gab es auch kein Trinkgeld - dann beschimpfte er mich sogar noch als .... naja, das schreibe ich hier jetzt mal lieber nicht, aber ihr wisst sicherlich was da kommen würde. Umso mehr freute ich mich, dass der Lieferant vom Okra Gemüsekebap sehr lieb und freundlich war. Also eine sehr gute Wahl die Jimmy Fresh mit diesem Local Hero getroffen hat. Auch das Essen sah mega lecker aus und war gut eingepackt. Ich habe es für die Fotos dann natürlich noch in einen Teller umgepackt - das mach ich allerdings immer so, da es sich so besser/schöner Essen lässt. Das Auge isst schließlich mit, wer kennts ? Geschmeckt hat es mir auch super gut.

Ich habe bis jetzt eine super gute Erfahrung mit Jimmy Fresh gemacht und empfehle euch diesen Lieferservice sehr gerne und mit gutem Gewissen, wenn ihr auch aus München seit. Probiert es einfach mal aus und schaut nach welche Local Heros in eure Gegend liefern. Gerne könnt ihr mir das auch mal in die Kommentare schreiben, wenn ihr nachgeschaut habt.



ELLA MARIA
Wer von euch kommt aus München ?
Gibt es bei euch in der Stadt auch alternative Lieferservices ?


*Werbung enthalten - Mehr dazu hier  / Screenshots stammen von der Internetseite Jimmy Fresh
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥