Top Social

5 Office Essentials die deinen Büro Alltag leichter machen + 5 Tipps um effizient von zu Hause im Home Office zu arbeiten

19. November 2017

Hey & Hallo!
Egal ob Angestellter oder Selbstständiger - den Großteil des Tages verbringt man im Büro. Zumindest ist es bei mir so, da ich in dieser Sparte arbeite. Zum einen im Job und im Anschluss noch ein paar Stunden "Privat" so zu sagen, für den Blog, was mittlerweile aber bereits auch ein Job geworden ist. Heute möchte ich euch meine 5 Office Essentials vorstellen - die einem die Arbeit zwar nicht abnehmen, aber mit denen es sich um einiges besser und vorallem auch lieber arbeiten lässt. Es ist nicht immer einfach von zu Hause aus zu arbeiten und Home Office zu machen. Es gibt viele Ablenkungsmöglichkeiten was viel Spielraum für uneffizientes arbeiten lässt. Für mich spielt der Wohlfühlfaktor im Büro jedoch immer eine sehr große Rolle und ich merke es immer wieder, dass ich konzentrierter und auch effektiver arbeiten kann, wenn mein Umfeld am Schreibtisch meinen Vorstellungen und Wünschen entspricht. Auch muss man sich für die Zeit die man im Home Office arbeiten möchte, strikt von Ablenkungsmanövern trennen. Sonst zieht sich die Arbeit zum einen endlos hinaus und das Ergebnis ist nicht das, was man eigentlich zu Stande bringen wollt.



WORK WORK WORK

Meine Office Essentials


KAFFE
Wer mich kennt (alleine schon von Instagram) der weiß, dass ich ein absoluter Kaffee Junkie bin und dass für mich #butfirstcoffee nicht nur ein Hashtag sondern schon eine Lebenseinstellung ist. Wie dem auch sei - wenn ich weiß, ich habe noch zu arbeiten, dann mache ich mir immer eine Tasse Kaffee, denn ohne die kann ich nicht arbeiten. Egal um welche Uhrzeit - es gibt ja schließlich auf entkoffeinierten Kaffe! Wenn ich mir zu Hause also einen Kaffee auf den Bürotisch stelle, dann weiß ich intuitiv, dass jetzt gearbeitet wird und mir fällt es von Haus aus etwas leichter mit der Arbeit zu starten.




GEMÜTLICHE ATMOSPHÄRE
Das ist ein Punkt der für mich persönlich sehr wichtig ist, aber nicht auf jeden zutreffen muss. Einerseits mag ich es zwar recht clean, aber andererseits muss ich es auch gemütlich sein. Das geht schon los bei Kuschelsocken bis hin zu einer Kerze. Wenn ich im Büro arbeite, brauche ich definitiv einen Wohlfühlfaktor, damit ich auch gerne dort sitze und meine Arbeit effizient erledigen kann. Welche Gegenstände oder Dinge es für einen selbst sind, die eine gemütliche Atmosphäre ausmachen ist bei jedem unterschiedlich - ihr habt aber sicherlich auch 1-2 Sachen die für euch eine schöne, gemütliche Atmosphäre schaffen. Lasst mir gerne mal in den Kommentaren da, was das bei euch wäre.




GESUNDE SNACKS
Manchmal braucht man einfach ein bisschen Brain Food. Ich greife hier gerne auf Nüsse oder etwas gesundes und selbgebackene zurück. Ein bisschen nebenher snacken ist völlig legitim und beitet dem Gehirn Nahrung, welches es neben der Frischluft zum effizienten arbeiten benötigt. Ich selbst bin kein Fan davon in der Mittagspause oder während der Arbeit schwere Gerichte zu essen, die einem lange im Bauch liegen und einen schlapp werden lassen. Daher greife ich gerne auf etwas kleines, leichtes zurück und snacke bei einem kleinen Hungergefühl lieber ein paar gesunde Snacks nebenher.




STATIONARY
Hübscher Schreibkram kann das arbeiten zwar nicht erleichtern oder einem etwas abnehmen, aber es lässt sich meiner Meinung nach lieber arbeiten. Wenn man hübsche, individuelle Blöcke, Stifte und Post Its hat benutzt man diese automatisch viel lieber. Ich selbst habe auch eine kleine Pinnwand über meinem Schreibtisch an die ich wichtige Blogger Termine für den kommenden Monat anpinne. Wenn zB ein Event oder eine Pressereise ansteht pinne ich dies mit einem Notizblock Blatt an die Pinnwand um wichtige Termine gleich vor Augen zu haben. Und hübsch sieht das ganze auch noch aus.




INSPIRATION
Ideen und Inspiration für Blogposts oder das Arbeiten im Allgemeinen müssen wir uns alle irgendwoher ziehen. Ich selbst lasse mich auch gerne von anderen Inspirieren, doch Ideen kommen mir meistens ganz spontan. Am ehesten fließt bei mir persönlich die Kreativität wenn ich hübsche Dinge um mich habe. Das kann ein schöner Strauß Blumen sein, ein schönes Bild oder aber zB auch Zeitschriften. Auch wenn Dinge nicht neu sind, fallen mir bei dem Blick auf geliebte Stücke oftmals neue Ideen ein die mich wiederrum zu noch weiteren Dingen inspirieren.





HOME OFFICE TIPPS

Effizient arbeiten leicht gemacht


AUSREICHEND TRINKEN
Ganz wichtig ist es, um stets einen klaren Kopf zu behalten, ausreichend zu trinken. Und damit meine ich nicht oben erwähnten Kaffee - das ist (für mich zumindest) eher ein Genussmittel - sondern Wasser. Ich habe seit einiger Zeit einen Magnesium Mineralizer* von BWT oder auch kurz gesagt einen Tischwasserfilter. Der Filter arbeitet in zwei Stufen und zwar entfernt er zunächst geschmacksstörende Stoffe wie zB Chlor aus dem Wasser und im Anschluss reduziert er Schwermetalle wie Blei und Kupfer und reduziert den Härtebildner Calcium durch das enthaltene Magnesium. Das schützt zum einen Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschinen und Wasserkocher, man schmeckt es allerdings auch im Wasser selbst, das viel sanfter und reiner schmeckt als direkt aus der Leitung. Seit ich den Wasserfilter mal bei einem Blogger Workshop in einer Goodiebag bekommen habe, bin ich wirklich schwer begeistert von dem Ding und verwende es nur noch! Ich habe zu Hause einen Sodastream Wassersprudler und dafür wird nur noch Wasser aus dem Filter verwendet. Genauso wie für die Kaffeemaschine und den Wasserkocher. Bei uns in München ist das Wasser sehr kalkhaltig und ich merke schon jetzt, wie mir das Wasser einfach viel besser schmeckt ohne den ganzen Kalk der automatisch aus der Leitung kommt. Mein Trinkverhalten hat sich ebenso um einiges erhöht seit ich den Tischwasserfilter besitze und das obwohl ich schon vorher nicht wenig getrunken habe.




KURZE PAUSEN ZUR ENTLASTUNG
Wer viel am Computer arbeitet der weiß, man sollte spätestens alle 1,5 Stunden einmal eine kurze Pause machen. Einmal kurz aufstehen und den Blick in die Ferne werfen um die Augen etwas zu entlasten. Für die Augen kann es sehr anstrengend sein, mehrere Stunden am Stück in das grelle Bildschirm Licht zu starren und sich auf kleine Buchstaben zu fixieren. Daher lieber mal eine kurze Pause von 3-5 Minuten einlegen und die Augen etwas entlasten.


REGELMÄßIG STOßLÜFTEN
Oben genannte kurze Pause sollte man praktischerweise gleich einmal dazu nutzen im Raum stoß zu lüften. Gerade in der Hochsommerzeit oder in der Winterzeit mit trockener Heizungskluft kann es schnell passieren, dass die Luft im Raum etwas abgestanden ist. 3-5 Minuten Stoß lüften während man seine Augen entlastet ist hier also mehr oder weniger Pflichtprogramm. Auch wenn es draußen sehr kalt ist, tut die frische Luft unglaublich gut und bringt für euer Gehirn nochmals einen extra Schwung Leistungsfähigkeit. Das Gehirn benötigt einfach ausreichend Sauerstoff um gut funktionieren zu können.




EINE RUNDE SPAZIEREN GEHEN
Wenn ihr einen ganzen Tag Home Office habt, dann solltet ihr in der Mittagspause unbedingt mal kurz raus an die frische Luft gehen. Ein bisschen spazieren gehen, vielleicht sogar eine Runde um den Block laufen. Gerade wär von zu Hause arbeitet kann schnell in einen Trott verfallen in dem man den kompletten Tag zu Hause verbringt und nur noch zum Einkaufen (oder für Meetings) das Haus verlässt. Ich kenne das von mir selbst - wenn ich mir zB am Wochenende nicht mit Freunden etwas ausmachen würde und somit feste Termine hätte zu denen ich erscheinen müsste, dann würde ich wohl den kompletten Tag mit Arbeiten am Blog vertrödeln. Daher einfach mal Abends oder in der Mittagspause einen Spaziergang einlegen um wieder neue Kraft und Frischluft zu tanken.


ORDNUNG HALTEN
Ich habe es gerne hübsch und gemütlich. Vorallem aber muss es für mich auf dem Schreibtisch und im Büro ordentlich sein. In einem Saustall kann ich einfach nicht arbeiten und meine Gedanken würden sich nur um das Aufräumen drehen. Ich achte also immer darauf Abends wenn ich Feierabend mache, meinen Schreibtisch wieder auf zu räumen. Tassen und oder Schüsselchen wieder in die Küche zu stellen, Blöcke wieder in die Schublade zu legen und Ordner wieder in den Schrank zu räumen. Nichts finde ich lästiger als Unordnung - gerade wenn man am nächsten Tag neu mit der Arbeit starten möchte und erst einmal einen Saustall auf seinem Schreibtisch wieder findet. Daher lieber immer gleich erledigen, dann fällt es einem leichter am nächsten Tag wieder neu und produktiv durch zu starten.





ELLA MARIA
Was sind oder wären eure Office Essentials ?
Verbringt ihr viel Zeit im Büro zu Hause ?




*Unbezahlte Werbung enthalten - Mehr dazu hier

Kommentare on "5 Office Essentials die deinen Büro Alltag leichter machen + 5 Tipps um effizient von zu Hause im Home Office zu arbeiten"
  1. Ein richtig toller Beitrag. Ich verbringe im Homeoffice quasi nicht so viel Zeit. Mein richtiger Job findet im Büro statt, obwohl theoretisch Homeoffice möglich ist. Wird bei uns aktuell leider nur in Ausnahmefällen genehmigt. Da ist unser Unternehmen noch nicht so weit. Aber natürlich schreibe ich den Blog daheim und habe mir auch eine kleine Ecke dafür eingerichtet. Kaffee gehört definitiv dazu :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte Saskia.

      Hab noch einen schönen Tag!

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥