Top Social

Cinnamonies - Cinnamon Swirl Brownies - Zimtschnecken einmal anders

3. April 2017

Habt ihr schon einmal von Cinnamonies gehört ? Nein ? Ich auch nicht. Denn das habe ich mir gerade einmal ausgedacht. Ich hab das mal gegoogelt und nichts gefunden, daher möchte ich euch heute mal meine kleine Eigenkreation einer etwas anderen Zimtschnecke zeigen. Ich liebe Zimtschnecken! Das ist mein absoluter Favorit gepaart mit Carrot Cake und Lemon Drizzle Cake. Das Backen liebe ich ja sehr, komme nur einfach sehr selten dazu. Und vor kurzem hatte ich mal wieder etwas Zeit dafür und habe überlegt was ich gerne machen möchte und habe mich für Zimtschnecken entschieden. Aber dann dachte ich mir, ich möchte mal etwas anderes aus Zimt & Teig kreieren, was aber dennoch perfekt in kleinen Portionen ist die man auch super easy einfrieren kann - denn ich habe ja immerhin einen 1-Personen Haushalt und kann so viel Kuchen Zeugs nicht auf einmal essen. Schon garnicht, wenn ich in meiner Weight Watchers Phase stecke. Also habe ich mich kurzerhand für Zimtschnecken in Form eines Brownies entschieden und das Ganze einfach Cinnamonies genannt. Klingt doch logisch, oder ?


Im Prinzip handelt es sich bei dieser Zusammensetzung nur aus einem einfachen Rührteig, einer Zimt-Puderzuckermischung und einer Puderzuckerglasur. Also all das was man kennt - nichts all zu kompliziertes und das mit Zutaten die man meistens sowieso schon zu Hause hat. Ich habe mich bewusst für einen Rührteig und nicht den alt bekannten Hefeteig entschieden - einfach weil es um einiges schneller geht und ich schnell etwas zaubern wollte. Wenn alles schön aufgeschlagen wird, haben wir ein locker, luftig, leichtes Ergebnis was einfach himmlisch schmeckt und sich bei Bedarf super leicht einfrieren lässt. Bei Lust und Laune kann man es dann einfach aus dem Gefrierfach nehmen und im Backofen oder der Mikrowelle langsam auftauen und kann es dann schön warm erneut genießen.


Cinnamonies Rezept

Dadurch, dass ich das Rezept selbst kreiert habe kann ich euch außer dem Rührteig keine genauen Mengenangaben machen. Ich hab das einfach frei Schnauze gemacht, wie man so schön sagt. Dabei kommen immer die besten Rezepte raus. Aber der Teig ist schon einmal das wichtigste und den mache ich immer nach diesem Rührteig Grundrezept. Die Füllung ist einfach eine Mischung aus gesiebtem Puderzucker und Zimt. Das habe ich 3:1 gemischt. Also 3 EL Puderzucker und 1 EL Zimt und das ganz aufgegossen mit 3 EL Milch und schon ist die Mischung fertig. Die Puderzucker Glasur besteht aus 6 EL gesiebtem Puderzucker und 2 EL heißem Wasser. Das To Do ist ganz einfach, wer hätte das gedacht bei diesem easy peasy Rezept. Erst einmal den Backofen bei Ober-Unterhitze auf 180° aufheizen. Dann macht ihr den Rührteig und in zwei extra Schüsseln jeweils die Zimtmischung und die Puderzuckerglasur. Nun schnappt ihr euch einen Esslöffel und gebt in die Mitte eurer Form (am besten eine eckige, damit ihr besser Brownie-Formen schneiden könnt - selbstverständlich gut eingefettet) 6 EL des Rührteigs. Dann 2 EL Zimtmischung auf den gleichen Klecks in der Mitte. Dann 3 EL Teig - 2 EL Zimtmischung - 3 EL Teig - 2 EL Zimtmischung und immer so weiter. Immer schön auf den Punkt in der Mitte, bis alle Zutaten komplett aufgebraucht sind. Achtet darauf, dass ihr mit einem EL Teig endet und nicht mit der Zimtmischung. Und das wars auch schon. Dann kommt der Teig für ca. 30 Minuten in den Backofen und schon ist er fertig. Ihr könnt den Teig nun mit eurer Puderzuckerglasur garnieren und in Brownie, äh Cinnamonie Stückchen schneiden und servieren.



Was haltet ihr von meinen Cinnamonies ?
Probiert sie unbedingt mal aus!

Kommentare on "Cinnamonies - Cinnamon Swirl Brownies - Zimtschnecken einmal anders"
  1. Antworten
    1. Sie schmecken sogar noch besser, als sie aussehen :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Die sehen wirklich uuunglaublich lecker aus! :)

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das sind sie auch <3

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Vielen Dank für das Rezept, die muss ich unbedingt nachmachen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :) Freut mich, wenns dir gefällt.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Hi Ella! Danke Danke Danke! Ich will nichts anderes mehr essen :D Auch wenn ich mich danach schlecht fühle, danke ich dir :-) Liebste Grüße, Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha vielen Dank :) Musst du auf jeden Fall probieren, wenn du auf Zimt stehst.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥