Top Social

Beauty Trend 2017 - MakeUp mit einem Silikon Pad auftragen

24. Februar 2017
Ich weiß nicht wo dieser neue Trend hergekommen ist - aber auf einmal war er da. Nachdem Foundation nicht mehr mit einem normalen Pinsel sondern einem Beautyblender und dann mit einem Zahnbürsten-Pinsel aufgetragen wird kommt nun das Silikon Pad daher mit dem Foundation jetzt aufgetragen werden soll. Ständig was Neues - aber genau das ist es ja, was MakeUp so interessant macht. Und da so ein Silikon Pad nicht besonders teuer ist, kann man das Ganze ja mal ausprobieren. Ich habe also den Test gemacht und geschaut ob es wirklich so viel besser ist im Gegensatz zu einem Beautyblender und möchte meine Erfahrung mit dem Silikon Pad heute mit euch teilen.


DAS MAKEUP SILIKON PAD

So ein MakeUp Silikon Pad bekommt ihr zB ganz easy bei Amazon. Der Preis schwankt hier jedoch sehr.
Preis: 0,99 EUR bis 12,00 EUR
Bezug: zB Amazon hier oder hier

Mein Silikon Pad stammt von Blissany und es ist super schnell bei mir angekommen. Das Pad besteht aus einfachem Silikongel und meines hat eine Größe von 6,5 cm x 3,5 cm x 0,8cm und liegt sehr angenehm in der Hand. Eine Umstellung vom gewöhnlichen Beautyblender ist es allerdings trotzdem, da es doch irgendwie ganz anders in der Handhabung ist. Aber dazu etwas weiter unten mehr.


VORTEILE VON EINEM MAKEUP SILIKON PAD

Die Frage aller Fragen - warum sollte man die Foundation jetzt eigentlich mit dem Silikon Paud auftragen ? Was hat das für Vorteile ? Dem gehen wir jetzt einmal nach.

VORTEILE:
- durch die glatte Silikon Oberfläche lässt sich das Pad einfach unter Wasser reinigen
- man benötigt bis zu 50% weniger Produkt, da das Pad kein Produkt einsaugt/verschluckt
- passt sich perfekt der Gesichtsform an
- es ist klein und handlich


Die Vorteile klingen schon einmal richtig gut und genau deshalb hat mich das Ganze auch so angesprochen, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte. Das Silikon Pad ist recht klein, aber dennoch groß genüg für mein Gesicht, aber ich finde es trotzdem etwas unhandlich. Also es ist schon etwas Ganz anderes sich damit zu schminken wenn man Pinsel und den Beautyblender gewohnt ist. Aber mit ein bisschen Übung funktioniert das Ganze schon recht gut. Und im Gegensatz zum Beautyblender ist es tatsächlich so, dass Null Produkt verloren geht und man das, was man auf das Pad gibt, auch definitiv alles verwenden kann. Der Auftrag ist allerdings echt etwas... naja scheps würde ich mal sagen. Denn mit dem Pad kann man Foundation Null einarbeiten und es ist eher ein hin und her Geschiebe der Foundation. Auch wenn man das Produkt etwas versucht einzuklopfen klappt das nicht so gut. Damit das Make Up einigermaßen natürlich und gut verblendet aussieht muss ich immer (!) mit dem Beautyblender hinterher arbeiten und das Ganze in die Haut einarbeiten.

Zwar lässt sich das Pad super reinigen, da man einfach nur mit einem trockenen Tuch drüber wischen kann und alles ist sauber - aber dadurch, dass man einfach mit einem Pinsel oder Beautyblender nacharbeiten muss, damit das Ganze natürlich aussieht, macht das Pad für mich irgendwie keinen Sinn. Dann kann man meiner Meinung nach auch sofort den Beautyblender benutzen, so hat man nur eine Sache die man benutzt.



Was haltet ihr von dem Silikon Pad Trend ?
Würdet ihr es ausprobieren oder bleibt ihr bei alt bewährtem ?

Kommentare on "Beauty Trend 2017 - MakeUp mit einem Silikon Pad auftragen"
  1. Ich weiß ja iwie nicht, was ich davon halten soll. Iwie ist das schon interessant, aber ich finde die Handhabung unpraktisch.

    AntwortenLöschen
  2. Interessant finde ich das Ding wirklich, aber ich mag meinen Beautyblender und komme gut mit ihm klar. Ok das mit dem Verschlucken von Produkt ist schon so eine Sache aber ich glaube, wenn dann würde ich mit den Händen arbeiten, wenn ich das vermeiden wollen würde, wäre günstiger ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. wenn man noch mal drüber gehen muss, macht das echt wenig Sinn :(

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich gerade erst an dieses Ei gewöhnt. Silikon Schwamm? Nee da halte ich wirklich nichts von :)

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Erfindung. Gerade was das Reingen angelangt. Das finde ich immer furchtbar bei herkömmlichen Pads.

    Neri

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch erst kürzlich einen SiliSponge auf meinem Blog vorgestellt und dabei den gleichen Eindruck wie du. Die Hygiene ist super und stellt zusammen mit der schnellen, unkomplizierten Reinigung einen klaren Vorteil gegenüber dem Beauty Blender dar. Aber die Nacharbeit ist nervig und zeitaufwendig. Dann kann ich auch einfach bei meinem Beauty Blender bleiben.... =/

    Alles Liebe,
    Mareike von www.mareikeunfabulous.de

    AntwortenLöschen
  7. Die Farbe sieht wundervoll aus :) Die muss ich mir auch noch kaufen

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥