Top Social

Winter Food Love - Gulasch mit Blaukraut & Breznknödel

16. Dezember 2016

Seit längerer Zeit habe ich euch schon kein neues Rezept mehr vorgestellt. Das möchte ich in Zukunft aber wieder ändern und mal wieder öfters etwas leckeres mit euch teilen. Im Winter mag ich besonders gerne die Hausmannskost, wie man so schön sagt. Neben Suppen und Eintöpfen ist generell deftiges Essen einfach perfekt in dieser Jahreszeit. Vor allem Sonntags versuche ich gerne Rezepte die ich sonst nur zu Hause von Mama kenne. Da schmeckt es zwar immer noch am besten, aber irgendwann muss man ja auch einmal selbst anfangen, sich ein wenig in die deftige Küche ein zu arbeiten und sich ein paar Hausmannskost-Skills zu zulegen. Und das habe ich vor kurzem auch mal wieder in Angriff genommen und habe mich an einem Gulasch mit Blaukraut und Breznknödel versucht und ich kann euch sagen, es ist wirklich super lecker geworden. Deswegen möchte ich das Rezept auch teilen, da ich es absolut weiterempfehlen kann.



Das Rezept ist ausgelegt für 2 Personen

ZUTATEN FÜR DAS GULASCH
250gr Gulasch
1 EL Butterschmalz
1 TL Tomatenmark
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe
1 Paprika, rot
1 Paprika, gelb
100ml Bier
300ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
nach Bedarf auch dunklen Saucenbinder


ZUTATEN FÜR DIE BREZNKNÖDEL
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
125gr Brezn
100ml Milch
1/4 Zwiebel
1 Ei


Das Blaukraut (Rotkohl) habe ich übrigens nicht selbst gemacht, sondern gekauft. Ich kaufe da immer ganz gerne das von Kühne, das finde ich sehr lecker. Wer auf der Suche nach einem Rezept für selbstgemachtes ist, kann gerne mal hier vorbei schauen.





GULASCH
So bereitest du das Gulasch zu

01. Das Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erst einmal schmelzen lassen. Danach das Gulasch scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut würzen.

02. Wenn das Fleisch eine schöne Farbe angenommen hat und das Wasser verdampft ist, kommt die gehackte Zwiebel und der klein geschnittene Knoblauch dazu. Ebenso die klein geschnittenen Paprika sowie das Tomatenmark und alles kurz weiter anbraten.

03. Anschließend wird das ganze mit dem Bier abgelöscht und dann lasst ihr es weiter einkochen. Nun mit der Gemüsebrühe auffüllen und einen Deckel auf die Pfanne/Topf geben und das ganze mindestens 1,5 - 2 Stunden köcheln lassen. Wenn ihr einen Schnellkochtopf habt, dauert es nur ca. 40 Minuten.

04. Wenn das Gulasch richtig weich und nicht mehr zäh ist, ist es fertig. Nun könnt ihr zB noch Creme Fraiche einrühren wenn ihr mögt oder ihr dickt die Sauce etwas mit dunklem Saucenbinder an.


BREZNKNÖDEL
So bereitest du die Breznknödel zu

01. Erst einmal das Salz von den Brezn entfernen und die Brezen in kleine Stücke brechen und schneiden und alles in eine Schüssel geben.

02. Nun kommt das Ei in die Milch und wird gut verquirlt. Entweder mit dem Schneebesen oder mit dem Stabmixer. Nun noch etwas mit Muskatnuss würzen.

03. Die Eiermilch kommt nun in die Breznschüssel. Auch dazu kommt die Zwiebel und nun wird alles gut vermengt. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen und das Ganze ca. 20 - 30 Minuten gut ziehen lassen.

04. Nachdem die Masse durchgezogen ist, nehmt ihr euch immer etwas in die Handflächen und formt daraus Knödel. So groß/klein wie ihr sie gerne hättet. Achtet darauf, dass ihr die Knödelmasse schön fest andrückt, damit später nichts auseinander fällt.

05. Wenn ihr damit fertig seit, könnt ihr die Knödel auch schon kochen. Immer in einem Topf der groß genug ist, damit sich die Knödel frei bewegen können. Bringt genug gesalzenes Wasser zu kochen und gebt die Knödel hinein. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen sind sie fertig. Ca. 10 - 20 Minuten (je nach Größe der Knödel) dauert es.



Habt ihr ein Lieblingsessen im Winter ?
Mögt ihr deftiges auch so gerne ?

Kommentare on "Winter Food Love - Gulasch mit Blaukraut & Breznknödel"
  1. Braten, Rotkohl, Klöße sind wirklich ein Klassiker im Winter. Gulasch gibt es bei uns Zuhause auch öfters. Das kann man schön vorkochen.

    Ein tolles Gericht! Die Breznknödel werde ich mal ausprobieren :) Danke für's Rezept.
    Noch eine schöne Adventszeit!

    Liebe Grüße aus Saarbrücken

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut, da hast du Recht :)

      Dir auch eine schön Adventszeit.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Ich liebe Gulasch, ich liebe Serviettenknödel und ich liebe Blaukraut!
    Für mich DAS Weihnachtsessen schlecht hin! <3

    Liebst, Colli
    vom Beautyblog Tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch :) Das Beste überhaupt!!

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. For those of you who are distinctive with this ultra mass protein powder complement, however, consider seeing a better and hotter form of yourself. http://www.healthsupreviews.com/ef13-muscle-supplement-reviews/

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥