Top Social

Blogger 1x1: Tipps und Tricks zu SEO für Blogger & wie man seinen Blog bekannter macht

28. November 2016

Blogs gibt es, für sämtliche Sparten, mittlerweile wie Sand am Meer. Es gibt kaum eine Sparte die nicht abgedeckt ist - zumindest würde mir hier spontan nichts einfallen. Gerade ein Blog wie meiner, der ein Lifestyle Blog ist, gibt es unzählige an tollen und wirklich auch erwähnenswerten Blogs.
Damit der eigene Blog jedoch nicht unter geht und im Google Ranking besser gefunden werden kann, gibt es SEO! Was SEO bedeutet, was es damit auf sich hat, was es einem bringt und noch einiges mehr möchte ich heute mit euch teilen.
Ich achte in meinen Beiträgen immer auf Mehrwert für meine Leser. Damit der Mehrwert aber auch ankommen kann, muss dieser erstmal gefunden werden. Und dafür brauchen wir SEO!
SEO bedeutet kurz und Knapp: Suchmaschinenoptimierung. Dieses Thema kann man natürlich in sämtliche Einzelheiten auseinander nehmen, aber ich habe mich entschlossen, das Thema SEO und wie man seinen Blog bekannter machen kann, so zu erklären, dass man es leicht verstehen kann und nicht all zu viel nachlesen und beachten muss. Dann verliert man schnell die Lust (so wie ich) und dann wird das nichts mehr. Heute beschränke ich mich also einmal auf die Basics und das Good to Know in Sachen SEO.



WAS IST SEO ?

SEO bedeutet Search Engine Optimization und das wiederrum heißt nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung. Das Ganze dient dazu, dass man mit seinen Beiträgen im Google Ranking (unbezahlt) besser Auffindbar ist und größere Aufmerksamkeit erlangt, wenn User nach bestimmten Wörtern oder Vorgaben suchen.


WIE OPTIMIERE ICH MEINEN BLOG FÜR SEO ?

In erster Linie sollte man nicht vergessen, dass man echten Content für echte Menschen schreibt. Man bloggt ja aus einem bestimmten Grund und dieser sollte nicht vergessen werden. Ein Beitrag der Mehrwert für Leser bietet, bietet auch Mehrwert für Google. Wenn ich selbst einen Blogpost schreibe, überlege ich mir erst einmal grob worum es gehen soll und was ich schreiben möchte. Dann lege ich einfach drauf los und tippe was mir so einfällt. Im Nachgang gehe ich den Beitrag nochmals durch, passe einige Textpassagen an und verändere noch ein bisschen was. In diesem Zuge schaue ich dann auch, wie ich meinen Beitrag bzgl SEO noch optimieren kann.


OPTIMIERUNG BEI EINZELNEN BLOGPOSTS


Wähle die richtige Überschrift

Die Überschrift des Blogposts sollte kurz und pregnant den Inhalt wiedergeben. Sie soll aussagekräftig sein und der Leser soll genau wissen, was er in diesem Beitrag zu erwarten hat.


Die Wortanzahl von Blogposts

Ein Blogpost sollte mindestens 300 Wörter haben, im Bestfall sogar um die 1.000 Wörter. Das ist aber leichter gesagt als getan. So ein Beitrag mit 1.000 Wörtern schreibt sich nicht mal so eben kurz vor dem Schlafengehen. Es benötigt einiges an Vorbereitung und Recherche hierzu. Worauf man aber ebenfalls achten sollte ist, dass ein Beitrag nicht unnötig in die Länge gezogen werden sollte. Wenn nach 200 Wörtern schon alles gesagt ist, dann ist das fein. Ein kurzer aber informativer Text hat mehr Mehrwert als ein Text der sich zäh dahin liest und nicht wirklich etwas aussagt!


Keywords

Damit Leben in einen Blog kommt, möchte man, dass die Beiträge gefunden werden und das Leser mit Kommentaren den Blog aufrecht erhalten und Diskussionen anstoßen. Damit Leser den Beitrag finden können, sind Keywords ganz wichtig.
Ein richtig tolles Hilfstool ist zB Buzzsumo dort könnt ihr anhand von Keywords nachsehen, welche 5 Posts über dieses Keyword über Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest, Google+ am häuftigsten geteilt wurde. So könnt ihr sehen, welche Beiträge besonderen Mehrwert für Leser hatten und was die Leser interessiert.
Dennoch sollte man nicht übertreiben und mit Gewalt versuchen die häufigsten Keywords in einem Beitrag unter zu bringen. Auch hier zählt "weniger ist mehr". Die passenden Keywords zum Beitrag reichen völlig aus. Es geht ja in erster Linie darum, einen schönen und ansprechenden Beitrag zu schreiben und nicht so viele Keywords wie möglich unter zu bringen.


Verlinkungen

Verlinkungen in einem Beitrag sind auch sehr wichtig - sowohl intern als auch extern. Mit einer internen Verlinkung kann man Leser länger auf dem Blog halten und passende Inhalte zu verlinken ist immer gut.
Mit einer externen Verlinkung kann man seine Leser auch auf thematisch passende Inhalt von anderen Bloggern verweisen. Zum einen erkennt Google die Nische eures Blogs und zum anderen merken dies natürlich auch andere Blogger die vielleicht auch auf euren Blog verlinken.
Ein weiteres Thema sind Backlinks. Um diese zu erhalten wäre es zB von Vorteil sich bei Blogverzeichnissen an zu melden, Gastbeiträge bei anderen Blogs zu schreiben oder Blog-Paraden zu veranstalten. Man darf nicht vergessen, dass die Bloggerwelt von einem Geben und Nehmen lebt. Leider denken viele, dass nur wenn man einen anderen (vielleicht sogar größeren Blog) verlinkt, die eigenen Leser abspringen. Dem ist nicht so, man zeigt und teilt nur gute Inhalte - und das schätzen die Leser auch sehr.


Metabeschreibung

Die Metabeschreibung ist eine Beschreibung für die Suchmaschine. D.h. dort sollte eine kleine Textpassage aus dem Blogpost eingetragen werden. Diese ist für SEO nicht unbedingt ausschlaggebend, wird bei Google jedoch unter dem Link angezeigt wenn ein User etwas sucht und animiert diesen vielleicht auf euren Blog zu klicken wenn er anhand der Metabeschreibung sieht worum es in dem Beitrag genau geht.


Bild für SEO optimieren

Wenn man seine Zugriffe auf dem Blog mal genauer unter die Lupe nimmt, dann sieht man, dass auch viele User anhand eurer Bilder bei der Google Suche zu eurem Blog gelangen. Zumindest ist dies bei mir so. Damit noch mehr User über eure Bilder zu euch finden, sollten die Fotos aussagekräftig benannt werden. Wenn ihr zB ein Foto von dem Blush aus der neuen Essence LE hochlädt, dann nennt dieses Foto nicht "Nr.1" sondern besser "Essence Blush XY LE". Wenn User dies bei Google suchen, kommen sie viel leichter zu eurem Bild, als wenn ihr es nur als "Nr.1" betitelt. Klingt einleuchtend, oder ?


Die URL eines Beitrags optimieren

Es ist ebenso wichtig, welchen Titel ihr eurem Blogpost gebt. Im Titel sollte kurz und prägnant der Inhalt des Beitrages wieder gegeben werden. Die Überschrift sollte so aussagekräftig sein wie es nur geht. Wenn es in einem Beitrag zB um eine Review zu einem bestimmten Produkt geht wäre es folgendermaßen optimal: "Review zum Bilou Duschschaum Chocolate Cupcake". Nicht optimal wäre zB I love it. Anhand des Titels kann Google euren Beitrag schon einmal optimal auswerten und wenn Personen in der Suchmaschine nach "Review Bilou Duschschaum" suchen, dann ist euer Beitrag dafür schon einmal optimal um vorgeschlagen zu werden.


DEN BLOG BEKANNT MACHEN


Gewinnspiele & Events

Es ist kein Muss, aber es ist eine tolle Möglichkeit um neue Leser & Follower zu bekommen, wenn man ein Gewinnspiel startet. Jeder liebt es einfach, etwas gewinnen zu können. Es muss nicht immer das teuerste vom teuersten sein, die meisten freuen sich schon über Kleinigkeiten und ich persönlich finde es einfach richtig schön und toll zu teilen. Ich gebe meinen Lesern & Followern gerne etwas zurück und veranstalte auch sehr gerne Verlosungen. Viele neue Leute bleiben auch nach einem Gewinnspiel noch, wenn ihnen der Blog oder Social Media Account gefällt. Ich habe bei Instagram festgestellt, dass auch nachdem ein Gewinnspiel beendet wurde, die Followerzahl relativ konstant geblieben ist.

Kommentare bei anderen schreiben

Das A und O um seinen Blog bekannter zu machen ist einfach bei anderen Blogs vorbei zu schauen. Ich kommentiere sehr gerne auf anderen Blogs und lasse meine Meinung in den Kommentaren da. Wenn mir gefällt was ich sehe, lasse ich auch ohne zu zögern gerne ein Abo für den Blog/Kanal da. Viele schauen durch deinen Kommentar dann auch auf deinem Blog vorbei und revanchieren sich ggf mit ebenso einem Abo wenn ihnen gefällt was sie sehen. Ein Blog, ein YouTube Kanal, Instagram und Twitter können ganz schön viel Arbeit machen - dennoch nehme ich mir 1x in der Woche eine Stunde Zeit um auch bei meinen Mitbloggern vorbei zu schauen, Beiträge nach zu holen die ich verpasst habe und eben zu kommentieren. Jeder freut sich über Kommentare und die machen einen Blog erst lebendig.

Blogging Friends & Blogroll

Auch eine Möglichkeit den Blog bekannter zu machen ist eine Blogroll bzw eine Blogging Friends Page ein zu richten. Dort verlinkt man Blog die man selbst sehr gerne liest und mit den Bloggern mit denen man sich gut versteht. Das Bloggen ist ein reines geben und nehmen. Ich geize nicht mit Verlinkungen - auch innerhalb von Blogposts.




Achtet ihr bei eurem Blog auf SEO ?
Was sind eure besten Tipps zu diesem Thema ?

Kommentare on "Blogger 1x1: Tipps und Tricks zu SEO für Blogger & wie man seinen Blog bekannter macht"
  1. Hallo Ella,
    sehr interessanter Beitrag, vielen Dank fürs Teilen.
    Da sind wirklich wertvolle Tipps dabei :)
    Liebe Grüße und schönen Montag
    Juli von Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ella,

    danke für diesen tollen Beitrag! Gerade für mich als noch relativen "Neuling", ist das Thema sehr spannend.
    Liebe Grüße,
    Katharina von blogundbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Super Post meine Liebe. Mein Blog ist zwar schon 2 jahre alt, aber schon total eingeschlafen und klein. Werde mir die Tipps auf alles Fälle zu Herzen nehmen.

    Viele Grüße
    Michelle

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen informativen Beitrag und Deine tollen Tipps!
    Liebste Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dem Tipp mit dem Benennen der Bilder - das habe ich bisher immer total vernachlässigt. Das mit dem Kommentieren auf anderen Blogs ist so eine Sache - ich habe nicht das Gefühl, dass ich dadurch mehr Traffic auf meinem Blog habe und auch nicht, dass es mehr Kommentare gibt. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr viel kommentiere - mindest 30min pro Tag - weil ich es einfach interessant und wichtig finde zu sehen was andere Blogger so an Content veröffentlichen.

    PS: TOllen Blog hast Du - folge dir ab jetzt ;)

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥